48

Kein Bock auf Nazis

kein bock auf nazis

Das Motto mag etwas platt wirken, aber das muss vielleicht so sein, wenn es darum geht Eigeninitiative zu zeigen. Unter dem Slogan „Kein Bock auf Nazis“ tut die Punkband ZSK genau dieses und verschenkt, unterstützt von einigen Sponsoren, 30.000 DVDs mit überhaupt nicht platten Informationen und Interviews. Auf der Website der Aktion, auf der es auch Trailer gibt, kann die DVD bestellt und ab Ende nächster Woche auch einfach heruntergeladen werden (u.a. per BitTorrent).

[via]

48 Kommentare

  1. 01

    Zu dem thema kann kein Motto platt genug sein. Würde mir der Erfolg bei Frauen scheiss egal sein, hätt ich’s mir längst auf die Stirn tätowiert.

  2. 02

    Passend dazu bei YouTube:
    Nazis

    Roland

  3. 03

    ich frage mich grad, wo die Solidarität mit Behinderten bleibt, die vor den Augen von Passanten zusammengeschlagen werden? Na – wo sind die CD’s zu diesem Thema? Stimmt, ist nicht so spektakulär, dass man sich darum bemühen muss. Aktionen gegen Nazis sind auf jeden Fall wichtiger….

  4. 04
    Max S.

    ohne dich bevormunden zu wollen martina, so steht fest,
    dass zum feindbild des wirklich ideologisierten neonazis
    der jude ebenso wie der behinderte oder der schwarze zählt.

    Und, dass etwas „eigentlich“ Unspektakuläres, nämlich jmd. der verprügelt wird, nun aufgrund eines noch nicht geklärten politischen motives nr.1 Schlagzeile ist, spricht doch für die, vielleicht übertriebene, Sensibilität unserer Gesellschaft, was Gewalttaten mit faschistoiden, minderheitsfeindlichen Hintergründen betrifft.

    Denn ich wette, dass seit dem Vorfall mind. 80 andere Menschen in der Republik grundlos verprügelt wurden.

  5. 05

    „Denn ich wette, dass seit dem Vorfall mind. 80 andere Menschen in der Republik grundlos verprügelt wurden.“

    Was muss man denn tun, um mit Grund verprügelt zu werden?

  6. 06

    Die Sensibilität in unserer Gesellschaft für derartige Gewalttaten ist keineswegs übertrieben. Es ist doch so, dass in manchen Teilen des Landes ein zunehmender Teil des öffentlichen Lebens bereits braun gefärbt ist. Von Zivilgesellschaft keine Spur.

    Bei derartigen Entwicklungen kann man gar nicht sensibel genug sein.

  7. 07
    michael

    Martina, „wichtiger“? Eine Gewichtung gab’s doch garnicht. Wichtig ist wohl das bessere Wort wenn es um so eine Aktion geht, und mehr hat Johnny auch nicht geschrieben, oder?

    Ist was ZSK macht falsch? Wohl kaum, und deshalb sollte man ihnen auch nicht vorwerfen ihnen (oder Johnny der von der Aktion berichtet) seinen Behinderte unwichtig. Genausogut könnte man der „Kein Bock auf Nazis“-Aktion vorwerfen, sie würde die Probleme unserer Umwelt außer acht lassen. Das wäre ähnlich unsinnig.

  8. 08

    Martinas Link zu ihrer eigenen Seite hatte einen Tippfehler, den ich korrigiert habe. Dort berichtet sie u.a. von Übergriffen gegen Behinderte. Aber, Martina, die Aktion schließt Behinderte keineswegs aus, ich verstehe also deine Groll auch nicht wirklich.

  9. 09

    @Max: Spektakulär wurde der Fall deshalb, weil es einen Mitschnitt auf der Mailbox gibt.

    In dem von mir angesprochenen Fall geht es darum, dass es Zuschauer gab, die nicht eingriffen und der Frau halfen. Wäre das CD-Thema „Courage“ gewesen, dann hätte ich mich ruhig verhalten und nichts gesagt. Es hat schon längst nichts mehr mit „Braunfärbung“ zu tun, sondern schon längst, ohne in das Bewußtsein der Menschen geraten zu sein, mit Ignoranz und unendlicher Dummheit. Und hierbei ist es wirklich egal, ob es sich hierbei um Nazi-Aktionen handelt oder einfach nur blanker Hass und Gewalt. Dass aber die braunen Socken immer wieder in Aktionen von Künstlern und Co. einfließen, hat bis heute kaum etwas gebracht. Die Fronten sind mindestens genauso verhärtet wie vor etwa 70 Jahren.

  10. 10

    Johnny, schau dir einfach einmal die Ergebnisse in Technorati an, die ich bei mir verlinkt habe (hoffentlich ohne Fehler), du wirst dann schnell begreifen, was ich meine. Als ich vorhin nachgesehen hatte, stand es noch 143:2.

    Danke im übrigen für die Korrektur. ;)

  11. 11
    Max S.

    Okay – streich das grundlos, weil verprügeln das eigentlich schon impliziert.

  12. 12

    Also das Motoo klingt wirklich ziemlich platt. Aber die Aktion ist gut und das ist ja wohl das was zählt.

  13. 13

    Wird das jetzt ein Schwanzvergleich ?

    jone

  14. 14

    Solange Menschen sich was einfallen lassen gegen das Vergessen, finde ich die Aktionen erwähnenswert.
    Dass wir hier alle gegen Rechts sind, muss wohl nicht erwähnt werden.

  15. 15
  16. 16

    Ich finde das Motto nicht platt. Wieso auch? Also mal ernsthaft: Wer hat denn „Bock auf Nazis“? Ich sicher nicht und ihr hoffentlich auch nicht!
    „Kein Bock auf Nazis“ ist ein Thema wie es für eine Punkband doch kein besseres hätte geben können. Grade „Punks“ als solche definieren und identifizieren sich sehr stark über ihren Abscheu gegenüber Nazis. Sie tun das was sie (als Punks) auch vertreten können.
    Deshalb verstehe ich auch deinen Einwand nicht Martina. ZSK machen das was sie können und setzen es für etwas „ich-sag-mal-positives“ ein. Was ist daran denn verwerflich?
    Du ergreifst für Behinderte Partei. Das vertrittst du, dafür stehst du. (So kommt es zumindest bei mir an, wenn das zu korrigieren ist: Bitte!) Und das ist auch gut. Du bist (wahrscheinlich ;) ) kein Punk und agierst deshalb auch nicht wie einer. Du eben tust was du kannst und vertreten willst und zu vertreten im Stande bist.

    Viele Grüße, Marvin

  17. 17

    OFFTOPIC:
    martina bedankt sich für die korrektur, und hat den fehler schon wieder drin.

    ansonsten ist der spruch keinesfalls platt, sondern wahr.

  18. 18

    An sich ist es ja auch ein Slogan. Und Slogans sollten nun mal prägnant sein. Und ist er das nicht? Auf den Punkt gebracht, weiß man worum es geht.

    Natürlich gibt es noch viele andere „Gruppen“, die überfallen werden. Ich müsste jetzt gleich die Schwulen und Lesben erwähnen, die nach der Feier zusammen geschlagen werden und von denen auch kaum einer spricht. Es bringt aber nichts einen „Schwanzvergleich“ darüber zu führen, wer am meisten leiden muss oder nicht. Daher ist Solidarität mit bestimmten Opfergruppen nicht das Ziel, sondern eher der Kampf für Akzeptanz von Anderssein. Denn wir sind nunmal alle anders.

    Aber die Angst vor den anderen steckt, glaub ich in jedem von uns, mehr oder weniger. Ums mal abzukürzen. Wenn es gegen Nazis geht, dann wird sicher nicht das Grundproblem der Gesellschaft gelöst. Aber es wird zumindest gegen eine Gruppe gekämpft, die menschenverachtend agiert und deren Verhalten eben Null Toleranz erlaubt.

  19. 19

    Da finde ich „Kein Sex für Nazis“ von (www.)Netzwerk(-)Courage(.de) einen besseren Slogan :)

  20. 20

    Was für ne Aufregung! Aber schön der Reihe nach. Da machen ein paar Jungs was gegen eines der feinsten Aufregerthemen in Deutschland und Martina klagt sofort, das ein anderes Thema aussen vor bleibt. Himmel hilf! Es gibt so viel Sch..ß im Land, da ist es gut wenn jemand wenigstens was zu einem der vielen Themen macht. Dieses stehet gerade jetzt in der Öffentlichkeit. Na und? Nächste Woche ist es was anderes.

    Willst Du denn diese Aktion verwerfen, weil sie Dein Thema gerade nicht trifft? Ist sie deshalb unnütz, weil sie Dein Thema verfehlt? Was ist mit Obdachslosen? Süchtigen, Hartz IV, Arbeitslosigkeit, Gewalt an Schulen, usw.? Können Aktionen gegen Deppentum nur als Rundumschlag, Allgemeingültig und ohne jemanden auszuschließen gefahren werden? Mach Du Dein Ding, die Jungs machen ihr Ding. Macht gemeinsam was, aber hör auf Deine Energie mit Angriffen auf die eigenen Reihen zu verplempern.

    Im übrigen finde ich, dass Punks nur deshalb auf Nazies rumkloppen, weil das chic ist. Punks haben mit nichts was am Hut. Jedenfalls die Punks, die ich kenne.

  21. 21
    lysander

    „Punks haben mit nichts was am Hut.“

    Na, wenn das mal nicht Johnnys vehementen Protest auslöst ;)

  22. 22

    Also bei uns früher war das anders. Aber da gab’s auch noch kein Internetz. :)

  23. 23

    Punks sind wirklich nicht mehr das was sie mal waren. Mich hat, ist sogar schon wieder zwei, drei Jahre her, in einer Musikkneipe einer dieser Jungpunks mit buntem Iro angerempelt uns sich ENTSCHULDIGT!?!

    Roland

  24. 24

    Uuuups, sorry! Anwesende Punks natürlich ausgenommen :-)

  25. 25

    Mich hat mal einer gesiezt! Dem hab‘ ich aber’n Text gemacht!

  26. 26

    Vielleicht haben sie sich auch nur den heutigen Zeiten angepasst? NIEMALS den allgemeinen Erwartungen entsprechen. :-)

    Roland

    http://www.dreimaldarfstduraten.de

  27. 27

    Ob Punk oder Rock. Die Hauptsache laut und konkret. Das ist für mich immer noch besser als die Nummer mit den drei Affen! Davon hamwer schon genug in Täuschland!

  28. 28

    Flash. Arrgh!

    Eventuell passend zum Thema: Serdar Somuncu ist morgen Abend beim unerträglichen Stefan Raab zu sehen.

    Hat Serdar das nötig?

  29. 29
    Freddy

    Wieso nicht Flash?

  30. 30

    Na frag mal Deine Großmutter oder Deinen sehbehinderten Nachbarn. Der kann’s Dir sagen.

  31. 31

    tach,

    Ich finde allgemein wird zu wenig gegen rechtsradikale getan!
    Mit ihrer Aktion hat ZSK, welche übrigens genauso auf Umweltprobleme bzw. Tierquälerei hinweisen etc, ein gutes Projekt gestartet!
    Früher hab ich auch gesagt das mit den Nazis ist nur in Größstädten so,
    aber seitdem selbst in meiner kleinen Stadt(ca5000 Einwohner) mir Nazis über den weg laufen sehe ich die ganze sache anderst!

    Es gibt viele Themen auf die aufmerksam gemacht werden sollte und fertig ist dieses Thema noch lange nicht!
    Man kann nicht genug drüber reden!

    mfg
    benni

  32. 32

    Laut SPIEGEL (1 Jahr her oder so) sind gerade in ländlichen Regionen viele junge Leute für Rechts zu gewinnen.

  33. 33
    laanda

    Habe ich schlechte Augen oder ist das Logo von dem pc spiel thaw (tony hawks american wasteland) abgekupfert?
    nicht das es da wieder irgendwelche rechtsstreite gibt..
    laanda

  34. 34

    Fehler korrigiert, das „i“ fehlte in meiner URL.. tja, das kommt vom Schnelltippen..

    BTW, ich bleib bei meiner Meinung.

  35. 35

    Würd ich nicht unbedingt sagen dass das Banner oder Logo von THAW abgeschaut ist!
    Ist halt einfach ein besonderer Stil den die Band aber schon auf anderen Logos hatte!

  36. 36

    Uwe, also Kühe ins Logo? ;)

  37. 37

    Zum Logovergleich mit THAW: außer der Magenta, Weiß, Schwarz Kombination sehe ich da wenig Ähnlichkeit. Hüpfende, unsaubere, unterbrochene Schrifttypen sind Remineszenz an das Cover von „Never Mind The Bollocks“ von Sex Pistols und somit Punk.

    Da hat das Banner vom Spreeblick-Shop von Johnny ähnlich Ähnliches.

    Roland

  38. 38
    qwerty

    Hat jemand mal den ed2k-Downloadlink? Der ist zwar schon auf der Seite (Cache leeren, wenn man’s nicht sieht), funktioniert bei mir aber aus Flash heraus irgendwie nicht..

  39. 39
    qwerty

    Hier mal der Download-Link für die, bei denen das mit der Flash-Seite auch nicht funktioniert: Klick

  40. 40
    qwerty

    Die Software hat leider aus dem ed2k:// ein http:// gemacht. Hier also noch mal nicht als Link: ed2k://|file|kban_dvd.zip|840064016|d58524dd2427423f44695f6c6c12f527|/

  41. 41

    Ja, Johnny, Kühe und am Besten auch Bäuerinnen.

  42. 42
    jemand

    @QWERTZwerker:
    „Was muss man denn tun, um mit Grund verprügelt zu werden?“
    Weiss nich, grabsch doch ma meiner Freundin/Schwester/Mutter/Bekannten an die Brust wenn ich daneben steh.

  43. 43

    Ist anscheinend nicht genannt wurden und auf keinbockaufnazis.de findet man’s auch nicht: Bela B. hat noch einen Song dazu gestiftet:

    Kauft nicht bei Nazis
    http://www.bpx1992.com/mp3/belab_kauftnicht.mp3

  44. 44
    das Opfer

    @QWERTZwerker: da muss man nur am zur falschen zeit am falschen ort sein. ich habe auch keinen bock auf nazis. das grundlose verprügeln hat nix mit nazi sein oder nicht sein zu tun. ich bin letzte woche von russen und albanern krankenhausreif geschlagen worden, ganz ohne grund nur weil die drauf bock hatten und ich halt kein albaner oder russe bin sondern ein hellhäutiger deutscher. ist der albaner jetzt auch ein nazi? ja weltfrieden wäre schön, doch seit begin der menschheit hats bis heute leider noch nicht geklappt. selbst das jüdische volk bekommts leider nicht auf die kette, die ermorden sich im eigenen land sogar untereinander. wahnsinn!!!! jeder wie auch ich täumt vom weltfrieden , aber der mensch ist was dieses thema angeht bei der evolution in der steinzeit hängen geblieben. rassismus ist ein weltweites thema und gibt es überall. der mensch ansich ist halt zu primitiv egal aus welcher nation er kommt. so ich lege mich jetzt wieder mit einem eisbeutel auf der gebrochenen nase wieder hin.

Diesen Artikel kommentieren