15

Adopt a DJ

Wir bauen unsere lockere Serie „Wann is’n endlich wieder gute Laune?“ mit diesem Beitrag zur Hilfsaktion „Adopt a DJ“ aus. Heute suchen wir liebevolle Eltern für einen mir bisher unbekannten DJ namens „Woody“, der in diesem Interview von der Loveparade 1998 Herz und Verstand zeigt und auch vor Selbstkritik nicht zurückschreckt.

[Danke, P.]

15 Kommentare

  1. 01
    marc

    na hoffentlich haben die zukünftigen adoptiveltern auch genügend deutsches wasser vorrätig!

  2. 02

    „du hast es schon hinter dir“ trifft es doch ganz schön.

  3. 03

    Woody, der alte Routinier. Links, rechts, rechts vor links, mehr Leute als DJ’s, hat sich ja bei der Love-Parade zum Glück geändert. DJ Hölzern aka Lebens-irgendwie-Struktur. Was er wohl heute macht… Holzfäller?

  4. 04

    Wow, der ist ja niedlich.
    Den nehme ich gleich mit ;)

    Besonders die Feststellung „es sind mehr Menschen als DJ´s“ lässt ein grosses Potential des Kleinen erahnen.

  5. 05

    „Is mir auch egal jetzt. Ist viel zu laut.“

    ;-)

  6. 06
    e.value

    „wenn alles cool is, dann is cool“

    so isser der woody… wie och (fast) der ganze rest der berliner djs ^^

  7. 07

    http://kingofnorway.com/?p=241

    Ich glaube der Väthy hat es aber nötiger ein bisschen Fürsorge zu erhalten…

  8. 08

    Stoiber war auf der Love-Parade?

  9. 09
    chillcore*

    jaja, der Schnipsel amüsierte schon zig Freunde der elektronischen Musik. Genau wie Woody selber (aka „Backspin des Todes“), immer fröhlich, immer Spass am eigenen Sound, gerne auch erst am Morgen aufdrehend.

    Legt übrigens immer noch fröhlich auf, auf seinem Label Fumakilla kommen auch hin- und wieder Platten raus. Durchaus gute Sachen zuweilen übrigens.

  10. 10
    micha

    Nach unbestätigten Gerüchten soll es sich bei „Woody“ um den entspannten Halbbruder des ‚Son of Gerhard Heinrich Schröder‘ handeln.

    Wer legt da bei dem Interview eigentlich im Hintergrund auf? DJ@HELL?

  11. 11

    „was soll ich’n sagen?“ – „Weiß ich auch nicht“

    pruuuuust :-)

    sehr fein …

  12. 12
    Dirk

    ist das bitter…

  13. 13
    Flo

    Super das :)
    Das Interviwe habe ich damals tatsächlich live im Fernsehen gesehen. Müsste es eigentlich noch einen Clip zu geben. Großartig, die Pupillen waren so groß wie Suppenteller und die Mimik erst!!!!
    Gehört dann wohl in die Rubrik „ungewollte Anti-Drogen-Kampagne“

  14. 14

    Ja, der gut Yeti-Väthi hat’s glaub ich echt nötig…

    Sven-Gudelaune

  15. 15
    nini

    ja wo gibts dieses video blos? ich würds so gerne mal sehen finde aber nur das audio…..*schmoll* @Flo:

Diesen Artikel kommentieren