9

Podmother

ipod.jpg

Der neue iPod-Spot mit Soundtrack von Wolfmother. Doch. Geht gut.

9 Kommentare

  1. 01

    Mal wieder: Superderb!

  2. 02

    Verdammt guter Song. Bescheuerter Name. Wolfmother, da denk ich eher an eine Mittneunziger Gothic-Band.

    Aber wie sagt man so schön: Never judge a book by the cover, ääh, Mother.

  3. 03
    Uwe

    „In den Einspielfilmen des „Eurovision Song Contest“ aus Athen hat es keine Schleichwerbung gegeben. Dieses Prüfergebnis hat Werner Rumphorst, Direktor der Rechtsabteilung der Europäischen Rundfunkunion (EBU) in Genf, jetzt dem NDR mitgeteilt.“

    Hat die Welt keine anderen Probleme? Ein Aufriss wegen einem Stück überteuerter Plastik. Ist doch bloß ein MP3-Player.

  4. 04

    Also langsam find ich die iPod Werbung langweilig. Immer das Gleiche.

  5. 05
    Dagger

    Die iPods sind doch auch immer das Gleiche. Die schicksten MP3-Player auf diesem Planeten. Und was es erst für tolle Taschen dafür gibt… :-)

  6. 06

    wolfmother ist das? na sowas, die werden hier in australien ziemlich oft gespielt – sind naemlich australier – aber alles was ich bisher von denen gehoert habe, klang voellig anders als das lied aus der ipod-werbung. gute voraussetzung fuer ein one-hit-wonder, zumindest auf internationaler buehne. downunder sind die schon relativ gross, was aber nicht zuletzt dem ausgepraegten patriotismus der aussies zuzuschreiben ist…

  7. 07

    Schöner Spot. Aber Gitarrenkaputthauen tut mir inne Augen weh! Und ist affig.

Diesen Artikel kommentieren