4

Pflege gepflegter Feindschaften

Weil hier im ein oder anderen Kommentar höchst mangelhafte Sozialisation mit den grundlegenden Werten krankhaft übersteigerter Feindbildpflege anklang, nachfolgend ein stichwortartig zusammengeklöppelter Nachhilfe-Unterricht, um bestimmte historisch gewachsene Verhaltensmuster besser antizipieren zu können, ohne die kurze Aufmerksamkeitsspanne werdender Fußballfans zu sehr in Anspruch zu nehmen.

== Deutschland gegen England ==
Kaiser Wilhelm II., WK1, Coventry, WK2, Wembley-Tor, Elfmeterschießen, WK2, Elfmeterschießen, Lineker-Spruch und, äh, WK2.
• Englische Brauchtumspflege: hintergründige und feinsinnige Berichterstattung über deutsche Fußballer auf Seite 1 der Boulevardmedien, die in Deutschland oft als deutschenfeindlich fehlinterpretiert wird. Gerne auch Hitlergruß im Stadion, orale Nachahmung von Luftkrieg-Geräuschen und königliche Hakenkreuze auf wilden Studentenparties.
• Deutsche Brauchtumspflege: Lineker-Spruch zitieren, laut “penalties” rufen und danach lachen, einen weinenden Gascoigne mimen, deutlich auf die eigene Anzahl der gewonnenen WMs hinweisen (”you may have three lions, but we have three stars”), wichtige Spiele immer gewinnen.

== Deutschland gegen Holland ==
Schon schwieriger, denn der Deutsche an sich liebt und beneidet den Holländer, seine lockere Lebensweise, seinen Total Football, seine Drogenpolitik und überhaupt einfach alles im Lande der Wohnwagen. Aber sobald Nationalfußball (und nur dann – Holländer im Vereinsfußball etwa sind zu verehren) gespielt wird, hört der Oranjespaß auf. Gründe: Schlieffen-Plan, Fall Gelb, WK2 (schon wieder!), Wohnwagen, Nachbarneid, Frank das Lama, Tomaten ohne Geschmack, lustige Sprache.
• Holländische Brauchtumspflege: Deutschen versalzene Matjes, Showmaster und ganze TV-Imperien unterschieben, im Stadion hintergründig feinsinnig vermeintlich Deutsches persiflieren (Bier, Wurst, Kraut, s. England)
• Deutsche Brauchtumspflege: im Stadion hintergründig feinsinnig vermeintlich Holländisches persiflieren (Käse, Tulpen, Käse), auf Autobahnen über NL-Vehikel fluchen, wichtige Spiele immer gewinnnen.

== England gegen Schottland ==
Trademark since 1296. Größter und ältester Klassiker der gesamten Fußballwelt. Gründe: geografische Lage und typisch britische Identitätsdiffusion sowie Filme mit Mel Gibson und Liam Neeson.
• Bilaterale Brauchtumspflege: gnadenloser Kampf auf Leben und Tod, oft auch neben dem Spielfeld, oft auch wörtlich.

== England gegen Argentinien ==
Lustiger Maskottchen-Kleinkrieg ‘66 und ‘78, ein paar Tote auf Schafsinseln, die Hand Gottes, Tor des Jahrhunderts, großartiges Photoshop-Bild des Daily Mirror, Elfmeterschießen (schon wieder!).
• Englische Brauchtumspflege: hintergründige und feinsinnige Berichterstattung über argentinische Fußballer auf Seite 1 der Boulevardmedien, die in Argentinien oft als gauchofeindlich fehlinterpretiert wird, Einkauf argentinischer Stars zur anschließenden Assimilation.
• Argentinische Brauchtumspflege: fiese Schauspielerei auf dem Platz, um englische Mannschaftskapitäne Rot sehen zu lassen, zahlreiche spanische Beschimpfungen (z.b. “puta”) der Mutter des jeweiligen Gegenspielers.

Weitere Pflichtfeindschaften: Brasilien gegen Argentinien, Neuseeland gegen Australien, Italien gegen Frankreich, Spanien gegen Portugal, aber die sind mir heute total egal, echt jetzt.

4 Kommentare

  1. 01

    Nachtrag zu Deutschland VS Holland:

    Götz Widmann – Wenns um Fußball geht, hass ich Holland wie die Pest [mp3]

    “Fick dich selbst, wenn ich Oranje seh, seh ich nun mal rot”

  2. 02
    UnsUwe

    bzgl. england vs. deutschland: war gestern u.a. auch thema in der ‘kulturzeit’ (3sat-gut-menschen-kultursendung mit partiellen lichtblicken), und didi hamann befragt zu diesem thema – in seiner ersten saison bei newcastle sollten sich je zwei spieler zu weihnachten gegenseitig beschenken – er bekam ein buch, und zwar ‘mein kampf’!!!…leider hat er nicht erwähnt welcher spieler ihn damit beglückt hat…
    bzgl. holland vs. deutschland: lasse mir den götz widmann text auf den rücken tätowieren…

  3. 03

    das mit den penalties zieht immer! hehe.

  4. 04

Diesen Artikel kommentieren