12

Herzlichen Glückwunsch!

Und Glück auf!, Andreas!

12 Kommentare

  1. 01
    dk

    Ja aber hat sich da nicht jemand recht dreist bei Überschrift, Bild und Bildunterschrift bedient — und das alles ganz ohne Quellenangabe?

  2. 02

    Du meinst Andreas‘ Blog und die Ente? Andreas hat das hier und bei sich gepostet.

  3. 03
    dk

    Jaja, gerade gemerkt… und wollte es auch schon korrigieren. Der Hausherr kam mir zuvor. Tja, wurde wohl einfach nur ein Gag recyclet kurz hintereinander für unterschiedlichen Content… denn identisch sind die beiden Artikel ja nun nicht. UND OHNE QUELLENANGABE!

    Diese Blogs mit multiplen Bloggern sind wohl zu verwirrend für mich auf meine alten Tage.

  4. 04

    Also wenn ich mir jetzt nochmal diese Zeile durchlese:
    „Herzlichen Glückwunsch, Donald und allen anderen Eröffnungspielgeburtstagskindern!“(nachdem ich den Post auf seiner Seite gelesen habe) wirkt es leicht merkwürdig. Wer gratuliert sich selber? Und noch schlimmer wer muss sich bitteschön zu erst selber gratulieren bevor die Herren (und Damen) vom Spreeblick Verlag nach ziehen. Peinlich, Peinlich.

  5. 05

    Ach naja. Gibt peinlicheres.

  6. 06

    Wollt ihr vielleicht Andreas mal zum heutigen Geburtstag gratulieren oder wollt ihr hier nur rumzicken?

    Ich sach: Herzlichen Glückwunsch, lieber Andreas!

  7. 07

    @johnny:
    *danke*, viele gruesse nach berlin und rinjehaun!

    @trashhero:
    wo warst du eigentlich dienstag? ;)

  8. 08

    Hmmmm…. Alles Gute! :)

  9. 09

    @Andreas:
    Hm, das brauch ich noch ’ne ordentliche Ausrede, denn „nicht geschafft“ gilt nicht, oder? Sag du mir lieber wer auf deiner Seite (fast) unter dem gleichen Namen wie ich Kommentare postet? ;)

  10. 10

    Obwohl ich eigentlich Geburtstage (zumindest meinen eigenen) nicht mag: Glück Auf, Andreas :)

  11. 11

    Zum Geburtstag viel Glück.
    Zum Geburtstag viel Glück.
    Zm Geburtstag, lieber Andy
    (Obwohl Du Andy ja hasst wie die Pest is mir vöööllig egal)

    Zum Geburtstag viel Glück!

  12. 12
    Dagger

    Glück auf, Glück auf, der Steiger kommt.
    Und er hat sein helles Licht bei der Nacht,
    Schon angezündt´.

    Schon angezündt´! Das gibt einen Schein,
    Und damit so fahren wir bei der Nacht,
    Ins Bergwerk ein.

    Ins Bergwerk ein, wo die Bergleut´ sein,
    Die da graben das Silber und das Gold bei der Nacht,
    aus Felsgestein.

    Singt Dein Namensvetter und Ex-Ruhrpottler.

    @rene: komisch, geht mir irgendwie ähnlich…

Diesen Artikel kommentieren