9

Spanien gegen Tunesien 3:1

Ich hatte schon in den Gedichtbänden gekramt und Spainz bleibt Spainz rausgeholt und auch den Klassiker: Aber eins, das bleibt bestehen, Spanieeeen, das ist schi-zo-phreeen.
Aber der Frührentner Raul und der Friseurlehrling Ferdinand Stierchen haben mir den Spott versaut.
Jetzt gibt es noch eine Fiesta gegen die Erdölnation Nummer 1 und dann ein ehrenwertes Ausscheiden gegen Frankreich.
Und dann werde ich singen:
Aber eins, das bleibt besteeehen…

9 Kommentare

  1. 01

    “Was macht denn der Netzer plötzlich im Zwoten?” hab ich zur Halbzeit gedacht. Nicht bemerkt, dass ARD und ZDF heute Ehegattensplitting betreiben und diesen Spieltag untereinander aufteilen.

  2. 02
    bert

    Wenn schon “Ferdinand Türmchen” ja? ;)
    P.S. el toro – der Stier
    la torre – der Turm

  3. 03

    Gegen Frankreich? Scheiden die nicht aus?

  4. 04
    Sebas

    Vielleicht dieses Jahr ist nicht anders (sieht aber anders aus) und im Viertelfinale scheiden wir aus, aber nicht vorher, und bitte nicht gegen Frankreich.

  5. 05

    @ bert
    wenn ich ein “tor” sehe, setzt bei mir halt der verstand aus :)
    @ Sebas
    es ist nicht vorbei, ehe die fette dame singt
    @ stefan
    nein

  6. 06

    Auch die BILD Zeitung macht’s nicht besser:
    “Sturm-Stier ballert Spanien ins Achtelfinale”

  7. 07
  8. 08
    pierrot

    Der Fußballgott segne Dich für Deine schützenden Gedanken, die die équipe bestimmt gebrauchen kann. Aber ich seh für die Franzosen eingentlich nur eine Möglichkeit, gegen Spanien zu bestehen: Spielfeldlänge mit Spielfeldbreite vertauschen, und Barthez ganz doll Abschläge üben lassen. toitoitoi.

  9. 09

    @ David
    so Vergleiche will ich hier nicht hören, das ist ja, als würde ich Mo damit ärgern, das Hitler Vegetarier war.

Diesen Artikel kommentieren