1

Portugal – Mexiko 2:1

Beinahe wäre ich mit meinem Privatjet doch noch zur Glückauf-Kampfbahn geflogen, diesem heiligsten aller Fußballtempel des Kohlenpotts, in dem heute bestimmt Millionen Mexikaner und Portugiesen Großleinwand-Fiesta feierten. Aber das Leben ist kein Ponyhof, und so musste heute eine schnöde Fernsehübertragung reichen. Mit einem unerwartet unterhaltsamen Spiel und einem erwartet peinlichen Thomas Wark.

Situation vor dem Spiel: falls Angola hoch gegen Iran gewinnt, muss Mexiko gegen Portugal mindestens einen Punkt erstreiten. Portugal dagegen muss gar nichts mehr und hat vor dem Anpfiff alle Gelbsünder feige aus dem Aufgebot entfernt. Haha, die Mamasöhnchen!

Nach dem Anpfiff allerdings ermannte sich der B-Kader schnell und machte das Spiel. “Heh, ihr seid aber total gemein”, haben sich einige Mexikaner bestimmt gedacht, als die Algarve-Seleção im Fußumdrehen schon in der 24. Minute das 2:0 erzielte. Dabei waren die Portugiesen gar nicht total gemein, sondern die Mexikaner total blöd: Handspiel im eigenen Strafraum, später einen Elfmeter in die Wolken gesemmelt und Gelb-Rot wegen einer Strafraum-Schwalbe. Weil aber Portugal nicht mehr mit ganz scharfem Messer zwischen den Zähnen spielte, der Mexikaner an sich ja der Fußballkunst durchaus nicht abgeneigt ist und das harmlose Ergebnis Angolas in Leipzig keine Gefahr bedeutete, ließen alle 21 Freunde auf dem Platz ihr letztes Gruppenspiel mit einem 2:1 leise ausklingen.

Im Achtelfinale trifft Portugal nun auf den Verlierer der Partie Niederlande – Argentinien, Mexiko auf den Sieger. Genau wie erwartet. Gähn.

1 Kommentar

  1. 01

    In die “heilige” Glückauf-Kampfbahn wärst du so ohne weiteres nicht rein gekommen. Trotz Privatjet. siehe: http://www.football-crazy.de/?p=230

Diesen Artikel kommentieren