70

Richtmikrofon

sich zum Zidane machen: buchstäblich zehn Minuten bevor man zum unsterblichen Nationalhelden aufsteigt aus nicht nachvollziehbaren Gründen eine unglaubliche Dummheit begehen. Siehe auch: Götterdämmerung.

70 Kommentare

  1. 01

    Worum gehts? Ich konnte das Spiel nicht sehen.

  2. 02

    mit dem kopf in den bauch des anderen. darum. der andere hat bestimmt was über seine mutter gesagt.

  3. 03

    Na, xenon, wo hat der Materazzi denn seinen Bauch?

    http://zidaneowned.ytmnd.com/

    Aber das mit der Mutter ist ein heißer Tipp, glaube ich. Verbal provozieren ist genauso unsportlich. Leider kann man auf die Entfernung besser sehen als hören.

  4. 04

    Seltsam war, dass die Sache erst aufflog, nachdem Buffon beim Linienrichter gepetzt hatte. Der hätte es zwar sehen müssen, hat sich jedoch nicht gemuckst. Der Schiedsrichter hat es auf keinen Fall mitgekriegt. Erst nach kurzer Beratung (man konnte es von den Lippen ablesen: „Ich habe es auf dem Video gesehn!“) kam dann die rote Karte.

  5. 05

    Manchmal muss ein Zidane tun, was ein Zidane tun muss. Ganz großer Fußball.

  6. 06

    @Micha…ja ok es war die Brust. Muss man hier jetzt Haarspalterei betreiben?

    „Manchmal muss ein Zidane tun, was ein Zidane tun muss.“ Sehe ich fast auch so… jetzt vergisst ihn bestimmt niemand mehr.

    mfg Xe54

  7. 07

    Ja, das sah interessanterweise wirklich nach TV-Beweis aus. Willkommen in der Zukunft.
    Irgendwie hatten alle nach dem Zauber der letzten zwei, drei Spiele vergessen, was noch so im guten Zizou steckt. Nun wissen wir’s wieder. Trotzdem keine Häme. Es tut mir wirklich leid für ihn.

  8. 08

    Wünschte ich könnte jetzt nach der WM einfach auch „aufhören“…

  9. 09

    Ich denke Zidane wird die Tätlichkeit verkraften, nur bleibt die Frage, ob das Spiel anders ausgegangen wäre, hätte er nicht seinen Austicker gehabt :( Zu Schade

  10. 10

    Das war der perfekte Song! Zidane ist eben Marseille und nicht Hollywood. Wer herusfindet, was die Matratze zu Zizou gesagt hat, bekommt von mir eine große Kugel italienisches Eis.

  11. 11

    Heute wäre ihm jeder andere Weg zum unsterblichen Ruhm wohl lieber als der Gestrige. Ich finde er hat es verdient in erster Linie wegen seiner balltechnischen Leistungen im Gedächtnis zu bleiben und nicht wegen seiner „Aussetzer“.

  12. 12

    Ich tippe immer noch darauf, das Materazzi zu Zidane sagte: „Du spielst wie ein Italiener“. Hätte er gesagt: „Deine Mutter spielt wie ein Italiener“, wäre er wohl kaum mit einer Kopfnuß davon gekommen.

  13. 13
    Brandstifter

    Wenn man sich nicht von all dem Wahn drumherum mitreissen
    lässt, gibt es durchaus interessantes bei so einer WM zu
    beobachten. Ich glaube nicht daran, dass Italien Weltmeister
    wurde, sondern das die italienische Korruptionsaffäre einfach
    auf die WM ausgeweitet wurde.

    – ein italienischer Fußballfunktionär springt aus dem Fenster

    – ein irrelevanter 11 Meter in der 90. Minute gegen Australien
    bewahrt Italien vor dem Ausscheiden

    – Frings wurde beim Italienspiel gesperrt, weil Italiener ihn
    denunziert haben, obwohl kein eindeutiges Foto von einer
    Tätlichkeit gegen einen Argentinier existierte.

    – Das Finale war Zidanes letztes Spiel, er hatte nichts zu
    verlieren und könnte bestochen oder bedroht worden sein.
    Nur sein Image war in Gefahr.

    – Zidane schießt beim Finale einen 11 Meter knapp unter
    die Latte, der Ball geht trotzdem ins Tor

    – Zidane rastet angeblich aus und verletzt einen Italiener
    mit dem Kopf wegen einer Beleidigung. Kann es sich
    ein Fußballspieler mit 20 jähriger Erfahrung, als größter
    europäischer Superstar, Spielmacher und Vorbild für Millionen
    leisten, 15 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit seinem
    Land die Chance auf den WM Titel zu nehmen? Dazu kommt,
    dass er wusste, dass die Kameras alles beobachten
    würden, die ganze Welt zusieht und er dafür rot bekommt.

    – Frankreich war die bessere Mannschaft und hätte mit
    Zidane wahrscheinlich nicht gegen Italien verloren.

    – Italien wird Weltmeister und alle die in diese Korruptions-
    affäre involviert waren, auch die Spieler können nun
    als gefeierte Sieger die großes für Land geleistet haben
    nach Hause fahren und davon ausgehen, dass die ganze
    Tragweite der Affäre bis hin zu Politik und Wirtschaft
    unter den Teppich gekehrt wird und niemand mehr aus
    dem Fenster springen muss. Die Mafia machts möglich.

    Und es wäre wiedermal ein gutes Beispiel dafür, dass die größten Täuschungen,
    Lügen und Verschwörungen vor den Fernsehkameras und den
    Augen der Öffentlichkeit stattfinden.

  14. 14

    Und es geht noch viel weiter: Obwohl jemand diesen unglaublichen Skandal aufdeckt und es in die Kommentare eines großen Blogs schreibt nimmt einen niemand ernst.

  15. 15
    Brandstifter

    Ist mir egal – Das wird sowieso nie aufgeklärt. Wie denn auch? Es gibt dafür keine Beweise. Es ist nur ein Gedankenspiel, das seine eigene Richtung entwickelt.

  16. 16

    Zumindest ist er nun zum wertvollsten Spieler der Wm 2006 gewählt worden… :D

  17. 17

    Ein gelungenes Gedankenspiel :D

  18. 18
    Sandro

    lol das kann man ja auch nicht ernst nehmen. Bin gespannt auf deine erklärung wie es die Italiener geschafft haben in der 119. Minute gegen Deutschland ein tor zu schiessen (Wie haben sie sich das erkauft?). Kommt schon, zeigt euch nicht als schlechte verlierer. Achja und Zidane rastet „Angeblich“ aus? ANGEBLICH? Hallo? Es war ja auch nicht das erste mal…siehe WM 1998, dort hatte er auch einen Aussetzer. Wird nur von den meistens Leuten verdrängt, dass Zidane schon immer kleinere tätlichkeiten begangen hat. Also hört auf zu heulen.

  19. 19
    Brandstifter

    @ Sandro

    Das kann man nicht vergleichen. Dazu ist ein WM Finale zu wichtig, als dass man dort unkontrolliert ausrastet und leichtfertig den Sieg verschenkt.

    Mit Frings wäre Deutschland stärker gewesen. Und die Taktik von Italien hat Klinsi durcheinandergebracht. Vor allem die Auswechselung von zwei Stürmern.

    Ich würde Italien den Sieg ohne weiteres gönnen. Ich finde der beste soll gewinnen.

  20. 20
    Sandro

    Ja das ist mir auch klar. Ich kann den Ausraster von Zidane ebenfalls nicht verstehen. Wie kann man in so einem Spiel so eine Dummheit machen… aber eben, er hat es getan. Er hat sich provozieren lassen wie ein 17 jähriger Jugendlicher. Ist einfach so…

  21. 21
    Brandstifter

    „Ist einfach so…“ hehe wie naiv.
    Kann man natürlich so auf sich beruhen lassen und sagen es war eine unheimliche Dummheit aus nicht nachvollziehbaren Gründen. Hehe. Selber denken!

  22. 22

    nana, da muss ich sandro schon zustimmen.
    war wohl kaum abgesprochen das grosso den ball mit einer unglaublichen flugkurve ins deutsche tor befördert.
    und zidanes genie und wahnsinn ist ja auch nicht neu; das hat auch nichts damit zu tun, ob es nun ein wichtiges oder unwichtiges spiel ist.
    heisst ja nicht umsonst kurzschlussreaktion. eben weil es nicht beabsichtigt oder vorhersehbar ist. und „zizou“ ist nunmal dafür bekannt.

    also ich denke, auch alles ohne verschwörungstheorien zu erklären.

  23. 23
    Uwe (auch aus Kiel)

    Und dann spielt der Spieler, der den entscheidenden Elfmeter verschossen hat auch noch bei JUVENTUS TURIN!

    Einfach weltklasse, wie der bestochene Trezeguet den Ball genau unter die Latte zirkelt und dem Ball einen solchen Drall verpasst, dass er vor der Torlinie auftippt.

    Einfach nur lächerlich solche Verschwörungstheorien. Italien ist zwar aus meiner Sicht unverdient – aber zumindest sportlich gerechtfertigt – Weltmeister geworden. Das muss einem nicht gefallen, aber es ist sicher kein Grund für abstruse Verschwörungstheorien.

  24. 24
    Sandro

    Dankeschön Marvin, genau meine Meinung.

  25. 25
    heidrun

    materazzi hat zidane die brustwarze gedreht und ihm anschließend noch etwas definitiv sehr unfreundliches gesagt. ist das sportlich oder was?

  26. 26

    @ heidrun:
    Echt voll fies. Aber das mit der Brustwarze ist nur halb richtig. In Wirklichkeit zwirbelt man auf Brustwarzenhöhe am Trikot rum, daß es hinterher aussieht, als ob – jetzt wirds voll krass – der andere Titten hätte! Das hat so ein fieser Knochenbrecher früher bei uns im Schulsport gemacht und, hallo Subtext, soviel bedeutet wie: Du spielst wie ein Mädchen! Eigentlich lächerlich, aber für pubertierende Jungs im gemischtgeschlechtlichen Sportunterricht und alternde Weltstars die Höchststrafe.

  27. 27

    Auch ich tippe darauf, dass seine Mutter beleidigt wurde. Auch das würde solch eine Dummheit wie diese zwar nicht rechtfertigen, aber dennoch in einem etwas klareren Bild erscheinen lassen.

  28. 28
  29. 29
    sepp

    Ha ha Brandstifter du scheinst da ja echt dran zu nglauben… kleiner tipp: mal wieder ne andere serie als die sopranos schauen und mind nen monat kein weed und speed….

  30. 30
    heidrun

    jedenfalls ist materazzis geste wesentlich unsportlicher als zidanes kopfstoß, auch wenn ich den ebenfalls scheisse fand. aber hinterfotzig rumprovozieren, schiri siehts und hörts ja nicht… pffft.

  31. 31

    Habe dazu was geschrieben über den symbolischen Selbstmord des mythischen Helden vor seinem irdischen Ende. Ich empfehle außerdem (ohne damit Zidanes schändliche Unsportlichkeit klein reden zu wollen) zur Lektüre den Kommentar von Phil McNulty von der BBC zum „Everton flop“ Materazzi.

  32. 32
    Dagger

    Was er auch immer hören musste. Seine Reaktion war nicht wirlkich passend für ein (DAS!) Fußballspiel.

  33. 33
    Andi

    Hey, immerhin haben wir so gegen den jetzigen Weltmeister verloren. Na ja, so wirklich sympathisch ist mir die italienische Mannschaft auf dem Fußballplatz nicht, und ich denke, Materazzi wird schon richtig tief in die Beleidigungskiste gegriffen haben, offensichtlich wußte er, wie er Wirkung erzielt. Trotzdem sollte jemand wie Zidane seine Wut in so einem Moment im Griff haben. Ein phantastischer Fußballer bleibt er trotzdem.
    @blogschrift: sehr schöner Kommentar von Herrn McNulty

  34. 34
    Mucke

    bild.de meint zu wissen:
    Der Ausraster von Frankreichs Kapitän Zinedine Zidane (Foto) im Finale der Fußball-WM gegen den Italiener Marco Materazzi hat zu Spekulationen geführt. Auf der Suche nach dem Auslöser für den Kopfstoß Zidanes holte Brasiliens Fernsehanstalt Globo Lippenleser zu Hilfe. Damit wollen sie entschlüsselt haben, was Materazzi zu Zidane gesagt hat. Nach Ansicht der Lippenleser beleidigte der Italiener dabei Zidanes Schwester zweimal als Prostituierte.

  35. 35
    cult

    Anscheinend war es nicht seine Mutter, aber es blieb in der Familie.

  36. 36

    gefunden auf: http://zuender.zeit.de/2006/28/mythos-zidane

    „Egal, ob und mit welchen Worten Materazzi ihn an diesem 9. Juli beleidigte — Zidanes Kopfstoß war eine wohlüberlegte Aktion. Ein Stinkefinger in Richtung aller Heldenschreiber. Der einzige mögliche Weg, der Mythologisierung zu entkommen, die meist ja so geht: Aus Fußballern mit goldenen Momenten werden Weichspüler, die nirgendwo anecken wollen. Wie Oliver Bierhoff oder, schlimmer, Franz Beckenbauer.“

  37. 37

    Das is doch egal was der andere gesagt hat. Ich bin nichtmal Fußballer aber beim Basketball kommt es auch in tiefen Ligen andauernt zu solchen Provokationen, Materazzi war unsportlich und zidane noch dumm dazu …

  38. 38

    Oder er hat es einfach so gemacht, weil er einfach nicht mehr konnte, keine Puste mehr hatte. Bevor er einen Fehler macht und es dann seine Schuld war, hat er ihn gefoult und gut is. Naja, bisschen wage, aber warum nicht.
    scnr (das ultimative ‚Zidane Spielen‘-Game =)

  39. 39
    Brandstifter

    @sepp

    Es gibt Spiele aus denen kann man nicht mehr aussteigen. Wer glaubt, dass die Korruptionsaffäre in Italien aufgeklärt wird, der traümt. Da würde kein Stein auf dem anderen bleiben, durch alle gesellschaftlichen Bereiche hindurch. Für die Mafia-Struktur gibt es nur die eine Möglichkeit: das System ausdehnen und weiter machen. Die können niemals zulassen, dass da irgendetwas aufgeklärt wird. Das ist ein tödliches Spiel, wie man an dem Fenstersturz gesehen hat.
    Aber die Medien haben es geschluckt und beschäftigen sich mit der überaus wichtigen Scheindiskussion, was Zedane nun gesagt wurde, worauf er so publikumswirksam ausgerastet ist, ohne zu erkennen, dass da etwas ganz anderes gespielt wird. Etwas worüber sie nicht mal wagen nachzudenken, denn das ist ein paar Nummern zu groß und würde nicht nur die FIFA mit in den Abgrund reissen, sondern weit in die EU reichen.

  40. 40
    leo

    Und was meinst du? Für wieviel pfeift Zidane auf den Titel?

  41. 41
    Brandstifter

    Falsche Frage. Er hat genug Geld.

  42. 42

    Wieso spricht eigentlich keiner über die vorangegangene Tätlichkeit des Italieners? Wenn mir einer in die Brustwarze kneift, werd“™ ich auch „privat““¦ Well done, Zizou!

    (http://www.youtube.com/watch?v=NBV52GPhNjw)

    Der italienische Trainer Lippi gibt vor dem Spiel die Parole aus: „Schaut mal Jungs, dass Ihr Henry und Zidane, als den beiden gefährlichsten Spielern der Franzosen, gleich auf die Füße steigt und Ihnen von Anfang an den Schneid abkauft! Entweder sie lassen sich provozieren und sehen rot oder sie werden so schwer gefoult dass sie nicht weiterspielen können“.

    Henry wird ganz früh sehr hart gefoult. Er und Zidane werden die ganze Zeit über verbal provoziert und mit Ellbogen und versteckten kleinen Tätlichkeiten bearbeitet. Darüber hinaus ist Zidane frustriert, etwa weil sein Trainer „die Blauen“ während des gesamten Turniers mit stumpfen Waffen kämpfen lässt, indem er partout keinen zweiten Stürmer einsetzt. Zidane ist frustriert, weil er feststellt, dass er nur noch mit allergrößtem Kraftaufwand mit den jüngeren Spielern mithalten kann. Er ist frustriert, weil die Italiener so stark gegenhalten. Und dann bei der schwülen Hitze diese permanenten versteckten Nicklichkeiten, wie sie nur ein Italiener drauf hat. Da kommt dieser schmerzhafte Brustwarzenzwirbler und Zidane denkt sich: „jetzt reichts! Ich war Weltfußballer, ich bin Multimillionär, Champions League-Sieger, Weltmeister, italienischer Meister“¦ – und ich trete morgen sowieso zurück. Da! nimm das! und leckt mich alle am Arsch! Mir reichts!

    Vielleicht war es ja so“¦

  43. 43

    Das Video mit orginal französischem Kommentator kann man sich auch bei YouTube anschauen.

    Herrlich anzuschauen, mit welch wundervoll verzögertem Elan sich der Italiener zu Boden schmeißt.

  44. 44

    Yetused: Also ich weiß nicht, wo du da eine „Verzögerung“ erkennst. Der Kopfstoß trifft und Materazzi geht zu Boden.

    Btw. Die Verschwörungstheorien hier für diesen Ausraster find ich echt geil :)

  45. 45

    Den Brustwarzenzwirbeler sieht man auf diesem Video besser…

  46. 46

    Sorry, falscher Link. Das Video „Zidane flipping out“ ist nicht mehr auf Youtube. :-(

    Aber auch hier zu sehen: http://www.youtube.com/watch?v=7C58zxHgo8Y&feature=Views&page=1&t=t&f=b

  47. 47

    Ich muss sagen, dass ich Brandstifter rechtgeben muss. Das ganze italienische Spiel stinkt zum Himmel. Der Elfmeter gegen Australien- wer gibt einen so zweifelhaften, 100% spielentscheidenden Elfmeter in letzter Minute?
    Die Entscheidung gegen Frings nach dem Argentinienspiel. Warum sowas, obwohl der betroffene Argentinier beteuert selbst nichts gespürt zu haben?
    Weil es einfach so ist, dass im Fußball viel Geld hin- und hergeschoben wird. Und dann gibt es Menschen wie Schiedsrichter oder irgendwelche namenlose Fifa-Funktionäre, die eben mal gut ein paar 100 000 mehr gerne auf ihrem Konto sehen.

    Das mit Zidane halte ich aber für sehr weit hergeholt. Und das mit dem Elfmeterpechvogel auch. Wer verkauft einen solchen Ruhm in der Heimat und der ganzen Welt durch einen Weltmeistertitel? Das wäre dumm. Denn erstens ist der Titel von der Fifa und den Landesverbänden ganz schön happig dotiert und zweitens folgen dem Medieninteresse und somit Werbeverträge. Die Rechnung geht also nicht auf.

    Allerdings ist doch wieder merkwürdig, dass der Schiedsrichter ohne den Sachverhalt genau zu kennen Zidane eine rote Karte gibt, ohne zu prüfen was vorher vorgefallen ist und Mazzarotti auch zu bestrafen. In solchen Situationen kann man als Schiedsrichter keine Karte ziehen. Wenn dann hätten beide gelb verdient.

    Wollen wirs aber so sagen:
    Wir alle hätten uns gewünscht, dass eine sympathische Figur, wie Zidane eine ist, die Trophäe nachdem er sie zum richtigen Beginn seiner Karriere in den Händen trug, nun auch zum Ende seiner Karriere hochhält? Das wäre uns doch allen viel lieber gewesen als diese übertriebene und unbeherrschte Freude der Italiener.

    Ich bitte euch, wer zieht bitte vor so vielen Leuten seine Hose aus, dass ist alles andere als weltmeisterlich. Zum gewinnen gehört auch sich stilvoll freuen können. Das konnten die nicht. Zidane, er hätte es gemacht.

  48. 48

    Nun atmet mal tief durch. Italien ist Weltmeister — weil sie mehr Tore geschossen haben.

  49. 49
    Sandro

    Nico da spricht wohl der Neid. Eigentlich überflüssig deine eifersüchtigen Aussagen zu kommentieren… –> deshalb: Italia campione del mondo! Fertig schluss ;)

  50. 50
    Sandro

    Btw. Italien hat viel mehr Tore geschossen als die Franzosen, die Tore wurden von etwa 10 verschiedenen Spieler geschossen (ausgeglichene Mannschaft) und sie haben nur 2 Tore kassiert: ein Eigentor und ein Elfmeter. Einfach eine Weltklasse Leistung!

  51. 51
    Brandstifter

    @nico

    In Bezug auf Zidane gibt es eigentlich nur eine relevante Frage:

    Wer oder was konnte ihn dazu bringen, die Krönung seiner Karriere, den WM Titel für Frankreich, einen glänzenden Abgang als größtes Fußball-Idol, die jahrelange Vorbereitung der WM Qualifikation, die Anstrengungen eines ganzen WM Turniers und den triumphalen Abschluss seines Fußballerlebens einfach so wegzuwerfen?

    Die Beleidung eines Italieners? Verletzter Stolz?

    Denk mal nach.

  52. 52
    zAc

    Um den Verschwörungstheorien noch eins drauf zu setzen:

    Trezeguet wollte beim Elfmeterschiessen nur seinen Job behalten…
    ;)

  53. 53
    matze

    ähm, wie lesen eigentlich japanische oder brasilianische Lippenleser italiniensich?

    Wäre es da nicht besser, einen Franzosen oder Italiener zu nehmen?

  54. 54

    Was ist denn hier los? Zidane ist einfach ausgetickt. Ist doch völlig egal was die Matratze gesagt hat. Ist auch völlig egal was Zidane sich dabei gedacht hat. Vielleicht war er sich der Konsequenzen bewusst, vielleicht war es auch nur ein Blackout. In so einem Moment denkt man doch nicht an die Einzelheiten seiner Karriere oder an die bereits errungenen Titel.
    Zidane hat die Matratze ausgeknockt, ist gegangen und nicht zurückgekommen. Hart, aber konsequent. Alles andere drumherum bleibt ein Geheimnis zwischen den beiden Kontrahenten und soll es bitte schön auch bleiben.
    Diese ganzen Verschwörungstheorien sind doch hirnrissig.

  55. 55

    Hier könnt ihr den Kopfstoß nochmal nachspielen… ;-)

  56. 56
    Juliando Perez

    Ich hab in den letzten Tagen aber wiederum etwas gelernt:

    Zur Liebe gehört auch, verzeihen zu können.

    http://www.uipfrance.com/sites/zidane/ba2.html

  57. 57
    niko

    ENTHÜLLT:
    was Zizou zum Äussersten trieb…

    http://www.two4F1.com/Kreativwettbewerb.html

  58. 58

    Och Mensch, nun seid mal nicht irgendwelche Spielverderber, ihr Sandros und wie ihr alle heißt. Lasst mich doch ein wenig rumspinnen. Bei Themen wie Fußball soll das ja wohl erlaubt sein ;-)

  59. 59

    Hallo Welt,

    Kopfstoß hin oder her, wie kommt es eigentlich, dass ein Spieler die rote Karte bekommt, nachdem erst der 4. Schiedsrichter den Stoß auf Video gesehen hat?
    Tore werden nicht gegeben, Elfer verweigert und scheinbare Abseitsstellungen verhindern Tore – da ist kein Videobeweis erlaubt.

    Warum also bei der Aktion von Zidane???

    Möge mir das mal jemand von der FIFA glaubhaft begründen!

  60. 60

    @ Henning Groß

    Wo bitte steht denn eindeutig und unwiderlegbar, dass der 4. Offizielle die Sache auf Video gesehen hat? Er selbe behauptet doch das Gegenteil. Hör lieber auf Gerüchten zu glauben solange sie keien Tatsachen sind.

  61. 61
    Christian

    marx,

    selbst wenn der fragliche Schiedsrichter den Kopfstoß nicht per Video, sondern mit eigenen Augen gesehen haben sollte, ist meinem Wissen nach der eigentlich strittige Punkt der, dass der vierte Schiedsrichter überhaupt nicht hätte gefragt werden dürfen.

    Nach den FIFA-Regeln unterstützen die beiden Schiedsrichterassistenten (umgangssprachlich „zweiter“ und „dritter“ Schiedsrichter) den Hauptschiedsrichter bei der Spielleitung, also bei allem, was auf dem Feld passiert. Der vierte Schiedsrichter soll lediglich Auswechslungen kontrollieren und das Umfeld überwachen (Verhalten der Fußballtrainer, der Auswechselspieler und der Offiziellen und Platzordner), ist aber nicht für das Geschehen auf dem Spielfeld zuständig. Siehe auch Wikipedia zum Thema. Aber korrigiert mich, wenn Ihr Euch kompetenter glaubt …

    Zizou wird sich heute abend übrigens laut Équipe auf Canal Plus erklären …

Diesen Artikel kommentieren