12

Arbeitsfreundlich

Während Peter Gibbons noch in der Lage war eine Stunde lang auf seinen Bildschirm bei Initec zu starren und dabei auszusehen, als würde er tatsächlich arbeiten, was er in einer durchschnittlichen Woche ohnehin nur für höchstens 15 Minuten gemacht hat, wie er den beiden Bobs verriet und wofür er befördert wurde, wie wir alle wissen™, muss der TPS-Report schreibende Geek heutzutage auf andere Hilfsmittel zurückgreifen:

work Friendly nimmt die Inhalte einer Webseite, bevorzugt natürlich eines Weblogs, schmeisst alle Bilder und verräterischen Formatierungen raus (ausser bei SpOn), stellt sie in einem Fenster dar, das sich als Word-Dokument tarnt und fragt: „Is this good for the Company?“.

Lässt sich sogar als Button (oh, Button!) ins eigene Blog einweben.

Und wer Office Space nicht gesehen hat, ist doof.

12 Kommentare

  1. 01

    Unbedingt auch den BOSS-Key oben links ausprobieren!

  2. 02
    danielj

    klasse :)

    Aber ohne Bilder lässt es sich doch für den eigentlichen Zweck des Internets nicht mehr wirklich nutzen :)

  3. 03

    Zur Not kann man ja immer noch das Cover-Sheet drüber legen, das muss schliesslich ab jetzt bei allen TPS Reports dabei sein. Oder habt ihr das Memo nicht gelesen?

  4. 04

    Office Space rult!
    Und die Idee von der Seite is geil, aber leider funktioniert das nicht bei der (chat) seite die ich brauche… naja, trotzdem schöne Idee

    „Oh and Peter, why don’t you go ahead and…“

  5. 05

    Ich habe meine Krankenkasse mal eingespeist. Der letzte Satz des Boss key is auch klar – Aufgaben an andere delegieren. Wer auch immer sich sowas ausdenkt – langsam macht das Innernet Spass – und jetzt alle kommentieren…

  6. 06

    Richtig, wer Office Space gesehen hat, und immer noch nicht wie Peter arbeitet, ist doof. Hat bei uns bloß den bestussten Titel „Alles Routine“, wird aber überall fuer 5 Oecken verklopft, kann man kaufen, muß man gesehen haben.

  7. 07

    Viel interessanter finde ich die Tatsache dass das Wort Geek verwendet wird, denn eigentlich kenne ich das nur aus dem RPG Bereich ;o)

  8. 08
    novi

    Stört es sonst jemand, das bei workFriendly
    in regelmäßigen Abständen als Slogan:
    „Dianetics changed my life“ auftaucht?

    Die Stichworte Procrastination und Scientology
    ergoogeln 120.000 Treffer.

    Ich finde, nun ist eine saubere Abgrenzung fällig.

  9. 09

    Stört es sonst jemand, daß bei workFriendly
    in regelmäßigen Abständen als Slogan:
    „It´peanut butter jelly time!“ auftaucht?

    Die Stichworte Procrastination und Peanut
    ergoogeln 126.000 Treffer.

    Ich finde, nun ist eine saubere Abgrenzung fällig.

  10. 10
    jochen

    ha!
    ehemalige kommilitonen (incl. mir) unterhalten sowas wie ein chat board (auch mit bild upload und so’n schnickschnack) um besser in kontakt zu bleiben, sich zu verabreden, oder auch manchmal gedankliche/technische/sonstige hilfe abzurufen/anzubieten sowie mit totalen belanglosigkeiten den alltag aufzufrischen.
    um das ganze problemlos unter den argusaugen des arbeitgebers nutzen zu koennen hat unser admin vor einigen jahren (vielleicht 2 oder 3) das „google-design-feature“ eingebaut. damit fliegen ebenfalls die bilder raus und alles sieht genauso aus als haette man gerade eine suchanfrage bei google gestellt.

  11. 11
    bono

    doof nur, wenn die seite bereits vom arbeitgeber gesperrt ist. wie zb bei mir. bäh.

Diesen Artikel kommentieren