15

Mensch Sigi, so geht das doch nicht!

Jetzt ist man schon in derselben Partei und so, da könnte man doch viel eher mal einen Trinken gehen. Man hätte sich bestimmt auch viel zu erzählen, so als ehemaliger Popbeauftragter, Mensch sag mal, da hat man doch bestimmt jede Menge Stories mit Sex, Drugs und Pop’n’Roll am Start, in denen ganz viele Groupies in knappen Oberteilen auftauchen, aber stattdessen schickst Du ja lieber Anwälte in den Ring, weil die nämlich genau wie Du nicht verstehen, was Satire ist.

Oder hat Marcel da etwa einen Nerv getroffen mit den Geschichten rund um VW-Vorstände, Meineide und sich prostituierende Prostituierte? Mensch, jetzt sag mal ehrlich, Sigi, da muss man doch drüber stehen, das ist doch alles gar nicht so hochgekocht, wie es hätte hoch- und überkochen können! Da muss man doch drüber lachen können!

Außer vielleicht, Marcel hat tatsächlich so eine doofe Saite in Dir angeschlagen. Und das stimmt alles. Dann wäre ich auch schrecklich sauer, dass sich da noch einer drüber lustig macht, wenn man schon ein schlechtes Gewissen hat.

Na, Marcel hat jedenfalls in einer hinsicht ja Glück: schlechtes Karma überträgt sich nicht durch Anwaltsschreiben.

15 Kommentare

  1. 01

    wenn herr Bartels post bekommt wirds immer lustig – vielleicht sollte er selbst mal ne partei für uns alle gründen, die auch mal spass am politiker und sonst wen ärgern, aufregen und lustig machen haben – aber immernoch vor zu fleissigen anwälten zurückschrecken… er ist wirklich cool und immer so mutig ;-)

  2. 02

    Wenn’s noch irgendwas gebraucht hätte, den unspymathisch zu finden… aber hat’s ja nicht.

  3. 03

    Unsympathisch soll das natürlich heißen.

  4. 04

    Spymathisch finde ich aber auch irgendwie wieder gut. Hat was von Spionenmathematik oder sowas…

  5. 05

    Hehe… ist aber beides nicht so mein Ding. Hab ja aber auch ein „un“ davorgesetzt. ;-)

  6. 06
    Harm

    und hinterher wird der zukünftige Kanzler noch als Bär zum Abschuss freigegeben, oder wie?
    Ich finde, dass Abbildungen des Kandidaten ohne Herzen, wie er im Satiretunnel des Mob du Blogue auf der Rücksitzbank verendet, nicht veröffentlicht gehören.

  7. 07
  8. 08
    Paul

    … und doch reicht der wenige Lärm um mit dem lawblog auf die erste Seite zu kommen, wenn man bei google nach Sigmar Gabriel sucht.

  9. 09

    …da war doch was… hatte das nicht mit Karikaturen und Pressefreiheit zu tun? Vielleicht hätte man denen die sich über die Karrikaturen aufgeregt haben mal stecken sollen das unsere Pressefreiheit wohl doch nur so viel wert ist wie man für den Anwalt(oder die Anwälte) aufbringen kann…

  10. 10

    Immer wieder lustig, wie unbedarft Politiker im Krisenmanagement sind. Ich kann es mir nur mit dem kompletten Fehlen von Informationsverbreitung in Blogs erklären, dass er in diese PR-Falle getappt ist. Vielleicht mal statt einem Imageberater einen Internetberater?

  11. 11

    JA! ES FUNKTIONIERT!

    http://handelsblatt6.blogg.de/eintrag.php?id=856

    Viele Grüße aus der kleinen PR-Agentur am Rande der Stadt.

  12. 12

    Sigmar Gabriel für alle !
    Macht Euch abmahnbar mit der Abmahnprovokation GABI.

    http://www.oldblog.de/?p=236

  13. 13

    mehrmals sorry , der richtige Artikel ist eins höher

    http://www.oldblog.de/?p=237

Diesen Artikel kommentieren