11

Uncreative Commons

Dass die einsamen Stiefelknechte der Objektiv-Redaktion keine Mädchen haben, die sich von ihnen fotografieren lassen möchten, ist unschwer nachzuvollziehen.

Dass sie aber nicht einmal ein eigenes, halbwegs fotogenes Buch besitzen (scheiß Bücherverbrennung!), sondern wiederum bei Leuten stibitzen müssen, von denen sie nicht so richtig gemocht werden, verbietet jede Häme.

Farblos und träge verbreitet sich das Heile Weltbild derer, die nichts zu knipsen haben und deren Anglophobie sie bei dem Begriff Stock-Foto reflexartig den Kopf einziehen lässt.

Lassen wir also mal Tausend grade sein und schenken den Herren-Herren reinen Herzens ein Motiv, dass traditionell immer mal wieder nützlich ist:

eier

(Danke für die Hinweise an SpOn und an franconica.com)

11 Kommentare

  1. 01

    2 Braune Eier! Auf bayrisch-blauweißem Küchentuch! Passt :D

  2. 02

    @Tanja: Kannst du mal den Aufdruck auf den Eiern zeigen? Sind die wirklich deutsch? Nur um sicher zu gehen, mein ich ;)

  3. 03
    Stefan

    Ich denke, man müsste lediglich den beiden Eiern noch kleine (sehr kleine!) blonde Perrücken aufsetzen, um den werten Herren Stoff für viele, viele einsame Nächte zu verschaffen…

    Denn eines ist sicher: Mädchen finden Braune doof. Und damit sind nicht die Eier gemeint. ;-)

  4. 04

    Nee, oder? Die haben sogar das Foto vom Buch geklaut? Das ist ja selbst für Nazischweine saudumm.

  5. 05

    Ohne jetzt wirklich alle Äußerungen zu dieser Sache (einschließlich der Quellen/Verweise) gelesen zu haben, in der Tat saudoof oder schlicht dilettantisch. Aber wen wunderts?

    Schlimmer ist ja, das selbst wenn man das im Sinne von Claudius („Nicht anzeigen wegen Volksverhetzung, sondern wegen Falschparken, Verstoß gegen die Impressumspflicht und eben auch Urheberrechtsverletzungen. Nerven, bis sie Aufgeben!“ http://www.spreeblick.com/2006/08/20/deutsch-ist-zu-geil/#comment-181281 ) einen Sieg erzielt, immer wieder neue Sachen kommen. Das schreckliche ist, das solchen Gruppierungen immer noch Zulauf haben, gruselig. Das soll aber nicht als Aufforderung zur Untätigkeit und Resignation verstanden werden!

    Das noch nicht der letzte kapiert hat … aber das ist wohl etwas verblendet, zu simpel und zu optimistisch gedacht!

  6. 06
    Jan(TM)

    Madame Tanja belieben in Rätseln zu reden? Vielleicht besitzen sie ja das Buch?

  7. 07

    Ich bin Deutscher und esse nur weiße Eier! :)

  8. 08

    Nein, Jan.
    Wenn du den Scan des Buches auf der Antiquariatsseite vergrößerst, wirst du anhand der Patina leicht erkennen, dass es sich um ein und das selbe Exemplar handelt:
    Die Buchstaben E und U in „Lesebuch“ haben identische Flecken, neben dem E hat ein gelangweilter Schüler mit einer Nadel herumgepiekst.

  9. 09
    Lockengelöt

    Endlich haben die Jungs Eier bekommen!

  10. 10
    Superlupo

    Nein, das müssen die Eier des Kolumbus sein, die ja laut einem gewissen A. H. aus B. am I. überall zum hunderttausenden herumliegen (nicht im Bild: die fehlenden Kolumbusse)

  11. 11

Diesen Artikel kommentieren