6

Wortmann – ein Jungentraum

Vatis Dia-Abend mit bewegten Bildern oder der größte Feel-Good-Movie seit Triumph des Willens:
Deutschland – ein Sommermärchen.
Sönke Wortmann zeigt uns intime Einblicke aus den Schlafzimmern und Kabinen. Und tatsächlich:
Podolski ratzt, Löw löwt und Klinsmann ist der totale Motivator.
Schrecklich gut.

via fanfaktor

6 Kommentare

  1. 01

    Ich muss leider gestehen, dass ich auf diesen Film masturbieren werde, obwohl ich weder Wortmann noch solche Hinter-die-Kulissen-Dokus mag.

  2. 02
    Luigi

    auf filme masturbieren werd ich deswegen nicht, aba der trailer ist schon sehr geil und macht extreme lust auf dem film.
    aba wenn ich jogi&klinsi reden höre, bekomme ich angst vor schwäbelnden ohrenkrebs.
    zschweimal habe di unsch reiglegt, zschweimal …

  3. 03
    msia.de

    ja, bitte mit Untertiteln

  4. 04

    Ich habe “Stopp” gedrückt, als ich das Lied von Herbert Grönemeyer gehört habe. *akuter ohrenkrebs im endstdium!*

    Also am besten nochmal neu vertonen: Ohne Herby und mit Synchronstimmen für Klinsi und Jogi.

  5. 05

    @ Sepp
    Das ist halt auch das Problem des Films: Er ist die hochoffizielle Version der Grönemeyer-Gutfinder und Motivationstrainer-Befürworter.
    Das andere ist: Die, wo da spielen, haben die freie Rede nicht erfunden.

  6. 06
    schaefchen

    Wer vom “schwäbelnden” Klinsi und Jogi Ohrenkrebs bekommt, war nie im Schwabenland. Der Dialekt der beiden kommt sehr sympathisch rüber.

    Als Grönemeyer-gar-nicht-gut-Finder bin ich irgendwie in der Zwickmühle. Der Film wird aber sicher sehr gut. Könnte glatt 10 Mio. Leute ins Kino locken, würde mich nicht wundern.

Diesen Artikel kommentieren