16

Podcast vom 18.9.2006

Mit Tanja und Johnny, den Ergebnissen der Berliner Wahl und selbsterfundenen Polen-Witzen.

MP3, 15:57, 11 MB

Polen bei amazon.

16 Kommentare

  1. 01

    Wenn nichts dazwischenkommt!

    Puh, das musste sein!

  2. 02

    Ich musste beim Wählen mit Erschrecken feststellen, dass mein Ausweis beim letzten Besuch im Bezirksamt mehrfach gelocht wurde. War den Wahlhelfern aber egal. Grmpf.

  3. 03

    In was für´ner „Kaschemme“ habt ihr denn den Cast heute gemacht?

    (@ Automatengedudel im Hintergrund)

    *gg*

    Bezüglich der Interviews: Es blieb peinlich, gerade das rumreiten auf Mr. Hilter. Man muss die Leutz in den Apparat einbinden, und sie dort fertigmachen. Wenn man wegsieht, bleibt das Problem weiter bestehen…
    So hat man ja auch schon andere „Protest“-Parteien entzaubern können.

  4. 04

    wolle trägt doch garkeine freundschaftsbändchen mehr oder?

  5. 05
    marcel

    bzgl der gestrigen ndp-interviews: also was ich da auf ard und zdf gesehen habe, hat mich eigentlich schon an die interviews bei der damaligen sachsen-wahl erinnert, vielleicht nicht ganz so schlimm, aber gestern wurden interviews auch mehr oder weniger abgebrochen und waren, wie ich finde, auch ein wenig unsachlich. da wurde zb im zdf erstmal darüber gestritten, WIE eine frage beantwortet werden darf/soll. oder in der 20uhr-tagesschau-liveschalte wurden die politiker sämtlicher parteien zur wahl selbst befragt, den npd-mann hingegen fragte man „darf ich sie als neo-nazi bezeichnen?“

    ich bin alles andere als ein freund der npd, dennoch, finde ich, hätten sich die medien, die neutral und objektiv sein wollen, etwas besser überlegen sollen, wie sie mit dieser partei umgehen wollen.

    @fewuwa: ich glaube auch, hat der die nicht vor ein paar jahren für wohltätige zwecke abgelegt oder so?

  6. 06

    Oh oh, meinen Perso sollte ich auch dringend mal erneuern. Mein alter ist schon ewig abgelaufen und im März nun auch der Reisepass.

    @marcel
    Ja, das war wirklich etwas komisch in der ARD mit dem NPDler. Für einige ist dieser Umgang mit ihm sicher noch mehr ein Grund ihn zu wählen. Aber es ist halt schwierig. Wir wissen alle nur, was falsch ist und keiner weiß wirklich, wie man richtig mit ihnen umgehen soll.

  7. 07

    23 Sitze für Linkspartei und Grüne im Abgeordnetenhaus, 23 Sitze für die SPD im Landtag von MVP, 23 Euro Bußgeld…Na???!?

  8. 08

    Johnny… sowas dachte ich auch… scary… ;)

  9. 09
    jochen

    man, monopoli … ich habe echt ne weile gebraucht, aber mir hat es gefallen.

  10. 10
    sunny3d/maltefan

    mein perso ist seit zwei jahren abgelaufen, damit komme ich trotzdem überall durch

  11. 11
    sunny3d/maltefan

    es gibt ja immer noch mehrere intakte u-bahnhöfe in berlin, die als luftschutzkeller dienen – ich empfehle gleich einen – der liegt direkt vor meiner haustür – u-bahnhof pankstraße.

  12. 12
    frau.s.

    etwas zur polnischen sprache:

    auf den ersten blick stimmt es natürlich, polnisch wirkt wie ein buchstabensalat ohne größeren sinn und auf zufall basierend. doch wenn man ein bisschen in die struktur dieser sprache eingedrungen ist, hier und da ein paar fetzen, worte versteht, dann merkt man, wie schön sie doch ist. unheimlich lyrisch. und manchmal auch unerwartet melodisch. gesungen quasi ein fest!

    und doch immer wieder: verdammt kompliziert.

  13. 13

    Hmm ich eigne mich wohl nicht zum ARD-Wahlmoderator. Meine erste Frage an den NPD-Troll wäre wohl gewesen: „Sind Sie als Nazischwein nicht eigentlich viel zu blöd um gewählt zu werden?“

  14. 14

    Ich wollte nur mal erwähnen, daß ich bei dem „die/das Grauen“-Witze tatsächlich laut lachte.

  15. 15
    Notwendig

    Hey, „KONEC“ heisst nicht kurvenreiche Strecke, sondern markiert einfach nur das ENDE eines bestimmten Abschnitts (Gefahr oder Beschränkung).

    KONEC heisst ENDE.

    Himmerherrdonnerwetternochemale! ;)

  16. 16

    Wie im russischen. Muss das „C“ hinten auch wie ein „Z“ ausgesprochen werden?

Diesen Artikel kommentieren