7

Waymarkr

waymarkr

Je mehr uns neoliberale Semantik-Jongleure das Leben voll scheinbarer Selbstverständlichkeit als einziges Streben nach materiellem Besitz und bezahlter Arbeit, als konstantes Abwägen zwischen Kosten und Nutzen zu verkaufen suchen, desto wichtiger wird Pop. Denn Pop allein hat die Macht, die ewigen BWL-Fetischisten zwischen 1000 legalen Steuertricks und Revenue-Streams ihrer Profit-Center zu verwirren, zu verunsichern, aufs Glatteis zu führen und mit lautem Paddautz! hinknallen zu lassen.

Zugegeben, das war etwas zuviel des Guten für ein nettes Online-Projekt, aber ich hatte gerade Lust, diese Sätze zu schreiben.

Waymarkr, ein Projekt von Michael DelGaudio und Mike Bukhin, nutzt ein um den Hals der Teilnehmer getragenes Symbian-Handy um fortlaufend Fotos an einen Server zu senden, der daraus nette Bilderserien oder Animationen bastelt.

Sicher nicht der Beginn einer Revolution (zumal der monetäre Gewinn bei Abwesenheit einer Flatrate in die Taschen der Netzbetreiber fließt), aber eine angenehm uneitle Abwechslung im Haifischbecken mobiler Entrepreneure.

[via]

7 Kommentare

  1. 01

    kann ich dann eines tages eine geo-position eingeben und kriege eine animation von allen nutzern, die sich in einem bestimmten umkreis befinden und ist das dann etwas, was geld wert ist? norman retrop wüsste da sicher was…

    (abgelegt unter: Nur weil ich paranoid bin, heißt das noch lange nicht, das ich nicht verfolgt werde…)

  2. 02

    Genau sowas hatte ich mal mit der Polaroid vor, wurd mir nur zu teuer… Das hier ist deutlich genialer :P

  3. 03

    bwl ist pop.
    genauso wie steuertricks oder blogs.
    pop steht ganz sicher nicht im dienst des höheren.
    pop kann auch nicht mehr verwirren, weil pop überall ist –
    besonders im internet.

    der papst ist pop und nazis auch.

  4. 04

    und ich dachte immer, das heisst padauz… trotzdem nen schicker absatz :)

  5. 05

    Finde Deinen ersten Absatz eigentlich sogar noch geiler als das Projekt.

  6. 06

    Bei der Schreibweise von Padauz lasse ich mich auf Korrekturen ein.

    Aber obwohl die Definition von Pop sicher Seiten füllen würde… BWL? No way. :)

  7. 07

    Johnny ist der Beste!

    (Musste ja mal gesagt werden.)

Diesen Artikel kommentieren