3

Der 1:1-Spieltag

11
Foto © tbee

In der Sprache meines Freundes Bernd heißt “Der ist völlig 1:1″, dass jemand gänzlich unreflektiert einfach nur er selber ist, was durchaus abwertend gemeint ist.
An diesem Spieltag also spielten Hamburg, Bremen, Stuttgart, Frankfurt, Mainz, Berlin, Hannover, Leverkusen, Cottbus und Nürnberg (die letzten beiden wären durch einen Sieg jeweils Tabellenführer geworden) 1 zu 1. Womit die Bundesliga ganz bei sich angekommen wäre, was durchaus abwertend gemeint ist. Diese Ganzjahreskarnevalsvereine mit ihren hässlichen Kostümen sind tatsächlich alle gleich schlecht. Haben wir uns während der WM noch abfällig über die Spiele der Ukraine geäußert, so wären wir heute froh, ein Spiel von Lokomotivendampf Dnjeopperpetertropokkowitsch bestaunen zu dürfen. Wer schaut sich so etwas an? Im Schnitt 40.000 Menschen. Alles Masos. Nur die Bayern machen den Quatsch nicht mit und bereiten sich in aller Ruhe auf ihre Niederlage gegen Inter Mailand vor.

3 Kommentare

  1. 01

    Hey, zum Einen hat der VfL Bochum ganz souverän gewonnen ( *g* ) und zum anderen habe ich durchaus ordentlich mit diesen Ergebnissen gepunktet

    Ansonsten hast Du natürlich vollkommen recht.

  2. 02

    Nicht zu vergessen Burghausen, Aue, Offenbach, Haching, Jena, Paderborn, Augsburg und Rostock. Eine Liga tiefer aber genau so 1:1

  3. 03

Diesen Artikel kommentieren