12

Toni Mahoni – 67: Bescheidene Millionäre

toni mahoni

YouTube-Direktlink

iPod-Version (M4V, 3:55, 22,5 MB)
Handy-Version (3GP, 3:55, 2,1 MB)

Mails bitte an toni at spreeblick punkt com.

Toni-Shirts gibt es hier, die CD kann man hier im Shop bestellen, alle Songs zum Vorhören gibt es hier.

12 Kommentare

  1. 01

    Genau Toni, wenn schon Haufen Kohle auf´m Konto, dann kann man dass auch ausgeben.
    Genau meine Meinung.
    Am besten alles zu mir. ;)

  2. 02

    also lieber toni und johnny: ich hab die cd gekooft und tonis podcast in der welt propagiert. ich verlange eine angemessene abfindung.. :) (und kommt mir jetzt nich mit 20 zent, wa!?)
    grüsse mc_o

  3. 03

    Ich habe mich schrottgelacht. Danke Toni für die Wirtschaftliche aufklärung. Aber wollen wir trozdem hoffen, das die M. ihr Geld weiter investieren, sonst sieht es schlecht aus mit den Kapitalgebern.

    Kurz gesagt, was bringen 36 MP3 Player wenn du nur von 1 Hören kannst.

  4. 04

    Genau, immer dieser scheiß Protektionismus. Anlegen können wir auch alle. Mit ’nem Ruder. Oder Fahrrad fahren mit ’nem Rennrad aus gold, weil das so leicht ist :-)

    Danke Toni!

    Der Tag ist gerettet obwohl er noch gar nicht verloren war!

  5. 05
    Uwe

    Sag mal, die Schenkelbürste ist ja immer noch nicht weg. 8>

  6. 06
    spassamwe

    Mit meiner ersten Million kaufe ich mir keine Mahoni CD, sondern den ganzen Mahoni….der darf mich dann unterhalten quasi mein Hofnarr auf meiner eigenen Burg spielen. Ich zahle auch gut, ich hau nämlich schon immer mein ganzes Geld aufm Kopf!

  7. 07

    jawoll, mahoni. recht haste. jeiz is einfach nich jeil, vor allem nich, wenn ma kohle hat wie heu. lasset dir jut jehn.

  8. 08
    turtlebeach

    ich glaub wenn ich reich wäre, würde ich wahrscheinlich auch anfangen, das Geld weiter vermehren zu wollen, nun, gut, dass ich arm bin, dann muss ich mir über sowas gar keene Gedanken machen, denn wenn ich Geld habe, baller ich es „leider“ in ein paar tagen weg, verschenk meine Kippen usw. bis ich sehe: oh, das Konto is schon wieder leer. Dann mach ich mir gedanken, wo ich wieder geld herbekomme, das geht bei mir schon in etwas 10 jahre so; außer als ich Zivi gemacht habe, da hatte ich Kohle, boah, Zivildiesnt ca.400 DM Zuschüsse und Nebenjob als Schreiber für eine Lokazeitung, ca. 6-700 DM, macht 1100 DM und ich musste keine Wohnung und kein Essen bezahlen nur den Sprit für meinen kultigen Jeep mit dem ich durch die Lande gedüst bin, mittags zum Mediamarkt, vorher ne Tüte Chips gekauft, und dort zwei oder drei CDs gekauft, war finanziell super, der haken war ich musste jeden morgen um 5 Uhr aufstehen, weil ich Hol-und bringer im Krankenhaus war und da die Lebensqualität doch erheblich eingebüßt hat. Später als ich dann studierte, gewöhnte ich mich so sehr ans Ausschlafen, dass ich keinen Bock auf einen Job hatte, aber auch keinen Cent, naja, ich lebe trotzdem immer noch von der hand in den Mund und ich find das lustig, weil man einfach mal ein paar Tage keine Kohle hat und man sieht, dass man trotzdem überlebt, gehst zu Freunden zum Essen und so weiter; was soll ich denn mit Millionen? Klar ich hätte gern so ne Rente aus der Lotterie, so 5000€ monatlich, aber eswürde dabei auch etwas auf der Strecke bleiben, weil manchmal denke ich, wenn man keinen müden Euro in der tasche hat, fühlt man wsich erst richtig lebendig, weil man da quasi ein kleines Survivaltraining macht und das hat irgendwie seinen Reiz, scheisse is nur wenn die Stromrechnung nicht mehr bezahlt werden kann, dann muss man sich in den Arsch treten und irgendwo arbeiten gehen, sonst ist es irgendwann echt zappenduster, Urbaner penner – na klar! urbaner Überlebenskünstler find ich noch besser

  9. 09

    turtlebeach, ich glaube Du brauchst ein eigenes Blog. ;)

  10. 10

    Also ich find die Schenkelbürste total schick. ;)

Diesen Artikel kommentieren