9

Schon wieder die

Es langweilt inzwischen, über Google zu lesen. Außer der Artikel geht etwas weiter in die Tiefe.

[via]

9 Kommentare

  1. 01

    google is doch total 2005… da muss mal wieder farbe in die einträge hier. / entertainment! / mut zur scheiß-auf-contents-mentalität!

    vorschlag:

    klick

  2. 02

    Dem kann man nur noch eins entgegensetzen. Schmoogle! :)

  3. 03

    Johnny, ich bin enttäuscht… wenigstens einen Einzeiler hätteste ja noch machen können. Wenn schon Kurzeinträge, dann richtig!

    Oder nur ein Bild. Das wäre doch mal was neues.

  4. 04

    Stümmpt.

    Achja, und Euter: Das Teil haste ja nun schon mehrfach in allen möglichen Kommentaren, so lustig isses nun auch wieder nicht. Hab‘ das Bild daher mal rausgenommen.

  5. 05

    jops, in zweien. war dann einmal zuviel.
    aber sympathisch, dass hier alle kommentare aufmerksam gelesen werden.

    will ich dann auch gleich noch mal nutzen, das mit der aufmerksamkeit. /

    über google zu lesen, über google zu schreiben, das ist nun mal fast schon das übers-wetter-reden unserer onlinesphäre. ob jung(: ICH?), ob alt(: harald schmidt?), jeder is dabei.

    artikel wie diese (, die mit der tiefe), habbich allerdings auch lieber.

  6. 06

    Gottseidank befasst sich mein Blog noch 20% mit nicht-Google-Themen, für alle die Google total langweilt ;)

  7. 07

    Google wird doch auch nur als Mainstreamthema behandelt, wenn es z.B. um den Kauf von youtube geht. Die Sachen die mal wirklich interessant wären habe ich noch nirgendwo entdeckt. Da gehört für mich z.B. das Thema Google Print dazu und der Versuch der deutschen Verlage mit VTO (Volltextsuche Online) dagegen anzugehen. Eine, wie ich finde gute Sache, weil es nicht sein kann, dass Google einfach Buchseiten einscannt ins Netz stellt und dann mit AdSense daneben auch noch Geld verdient ohne die Rechte zu besitzen.

  8. 08

    Interessant finde ich das Ziel, gösstes KI-Labor der Welt zu werden. Für Sprachtechnlogie sind sie es inzwischen. Kein Zweifel.

  9. 09

    > Eine, wie ich finde gute Sache, weil es nicht sein
    > kann, dass Google einfach Buchseiten einscannt ins Netz
    > stellt und dann mit AdSense daneben auch noch Geld verdient
    > ohne die Rechte zu besitzen.

    Lawrence Lessigs „Aufklärungsvideo“ gibt dir vielleicht neue Ansatzpunkte:
    http://www.lessig.org/blog/archives/003292.shtml

Diesen Artikel kommentieren