5

Der Rooble rollt weiter

Diese Woche kommt der Haken auf der Shoppingliste Googles hinter JotSpot, Wikis in noch einfacher. Bisher gab es kostenpflichtige „Premium-Versionen“ des Dienstes, ab jetzt wird aber selbst von „Premium-Kunden“ nicht mehr abgebucht. Schönste Stelle im FAQ zur Übernahme:

Why did you decide to sell the company?

We believe that joining Google will accelerate our team’s vision of offering users the best collaboration platform on the web. Google shares our vision and presents us with the world’s best environment for delivering on it.

Das alberne, aber verständliche Herumtollen der YouTube-Gründer, die sich einfach wie Bolle darüber gefreut haben soeben Millionäre geworden zu sein, war mir da irgendwie lieber… wenigstens die Eier für ein „Weil wir nie wieder die Chance haben werden, so viel Kohle auf einen Haufen zu verdienen!“ kann man schon haben.

5 Kommentare

  1. 01
    Malte

    Fußballer wechseln auch immer aus sportlichen Gründen. Geld macht beweglich.

  2. 02

    „wenigstens die Eier für ein „žWeil wir nie wieder die Chance haben werden, so viel Kohle auf einen Haufen zu verdienen!“ kann man schon haben.“

    *gacker* Besser kann man es echt nicht sagen! Danke, Johnny!

  3. 03

    was war JotSpot überhaupt?

  4. 04
    Dagger

    Zustimmt!

  5. 05
    stefanx

    ich glaube jotspot war eh vom excite-gründer gemacht, der dürfte auch nicht am hungertuch nagen. überrascht war ich trotzdem. wobei: als ich mich vor einer woche bei jotspot angemeldet hatte dachte ich noch – warum hat google sowas nicht..

Diesen Artikel kommentieren