4

Papyrusblog

Stefan Niggemeier, Franziska Bluhm und Sebastian Marquardt beschäftigen sich mit Steintafeln Papyrusrollen Zeitschriften. Das ist das, was eure Mütter früher beim Friseur gelesen haben, als sie noch nicht Toni Mahoni auf dem iPod sehen konnten. Aber da spricht natürlich nur der Neid, denn die Idee lag auf der Straße neben dem ganzen Gold und wir hier haben sie nicht aufgehoben. Die drei jedenfalls kennen sich aus mit der Materie und jeder, der selber noch liest oder manchmal ohne Akku beim Zahnarzt sitzt, erfährt hier, was er da eigentlich zwischen den Händen hält.
Und warum.

4 Kommentare

  1. 01

    Ich bin ja schon immerTM ein Fan von Franziskas Blog gewesen. Toll. Viel Erfolg!

  2. 02
    Malte

    du wolltest doch nur deinen rekord nicht gefährden:)

  3. 03
  4. 04
    fennek

    [angstschweiss] Für den ollen Marquardt hab ich ma gearbeitet.[/angstschweiss] Das war echt kein Zuckerschlecken.

    Aber schön zu sehen das ihm bei all seinem gedrechselten Geschwurbel – das ich schon damals sehr geliebt habe – immernoch solche Sätze wie: „Natürlich steckt diese Entwicklung in den Kinderstuben.“ was sie da wohl will? :P – im Eintrag über die VDZ Zeitschriftentage dazwischenrutschen.

    (Ja ich weiss. Das ist jetzt reine Schadenfreude und Korintenkackerei meinerseits. Aber wegen //siehe oben// hatte ich gehofft, von ihm nie wieder etwas sehen oder auch lesen zu müssen.)

Diesen Artikel kommentieren