29

AC/DC

Schon klar, ernstes Thema, so ein Stromausfall in Europa (war jemand der geneigten Leserschaft betroffen?), aber ich finde die Vorstellung des für die Abschaltung der Hochspannungsleitung über der Ems Zuständigen beim entsetzten Blick auf die erlöschenden Anzeigen seines „Wo gerade alles in Ordnung ist“-Monitors plus folgendem „Schatz, es wird heut‘ etwas später“-Anruf zu Hause dennoch sehr amüsant.

Nur am Rande hier dann auch die Bitte an meinen Stromversorger, das gute Geld nicht für monatliche Werbeflyer voller Rabattmarken, Stock-Fotos von glücklichen Plastikmenschen und sonstigem Tinnef auszugeben, sondern für eine vernünftige Infrastruktur bei bezahlbaren Preisen. Danke.

(Erklärung: Mit dem Büro sind wir bei Lichtblick, zu Hause aus reiner Faulheit noch bei Vattenfall, die offenbar ihr halbes Erspartes in furchtbare Prospekte stecken, die es langsam mit dem Ikea-Katalog aufnehmen können)

29 Kommentare

  1. 01

    na dann guck mal in die taz vom wochenende und vollzieh endlich auch mal den heimischen wechsel zum besseren stromanbieter.

    immer nur nörgeln ist doch doof.

    und es ist doch sicher ein gutes gefühl, wenn deine online-stunden nicht gleichzeitig die letzten gletscher abschmelzen und das oderbruch fluten, oder?

    lg,
    vS

  2. 02
    *ch*

    So isses!
    Der IKEA-Katalog lässt sich ja noch extrem ausweiten…
    Das ist an sich in meinen Augen so ein Problem, wenn Dienstleister der Grundversorgung Werbung machen, sofern sie immer noch Quasi-Monopolstellungen besitzen.
    Dazu fallen mir eine ganze Menge Unternehmen ein:
    Vattenfall, Deutsche Bahn, GASAG, ….

    Bei den Stromkosten kommen dann noch die zusätzlich von unseren Volksvertretern genehmigten Bilanzierungsregeln hinzu. Mehr dazu:
    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,1872,3995867,00.html

    Grüße

  3. 03

    Hi Johnny,
    die haben bei lichtblick auch ein kundenempfehlungsprogramm, u.a. mit 25 Euro Prämie, wahlweise für Dich oder den Regenwald. So wie ich das sehe, hast Du mir die empfohlen. Wie wärs also z.B. mit nem Amazonmässigen Link?

  4. 04

    Bei uns war die ganze Straße dunkel, die Menschen kamen auf die Straße gelaufen mit Taschenlampen und irgendwie war das wie Silvester. Nur ohne Licht.

  5. 05

    siam, hatte ich auch dran gedacht. Aber ich fühle mich nicht richtig wohl beim Empfehlen eines Stromlieferanten. Wir sind mit Lichtblick zufrieden und haben sie natürlich wegen der Atomstromfreiheit gewählt, aber ich habe nie nachgeforscht, ob nicht stattdessen die Laufräder unschuldiger Hamster zum Einsatz kommen… :)

    Wenn du Lichtblick-Kunde werden willst, brauchst du nur unseren Namen und die Adresse als Werbenden einsetzen (Spreeblick, Riemannstr. 21, 10961 Berlin), dann sollte das klappen. In dem Fall: Danke. :)

  6. 06

    Unschuldige Hamster glaube ich nicht, aber sie haben auch MediaMarkt – Gutscheine als Prämie im Programm und ich will einfach nicht mehr bei Schweinen kaufen!

  7. 07

    wg broschüren von vattenfall:
    angefangen hat damit aber schon die BEWAG (für nicht-Berliner: der Berliner Energieversorger, der dann von V. geschluckt wurde.),
    nur die anmutung wird immer premiumesker (premiöser?), hochwärtigr, wasauchimmer. finde aber auch der strom schmeckt irngwie nussiger im abgang, seitdem…

    dazu auch sinnsystem von gestern

  8. 08
    fredge

    Lieber Johnny.

    Du schreibst das:

    http://www.spreeblick.com/2006/10/15/nicht-sehr-weit/#more-3826

    und schaffst es nicht einmal, den Stromanbieter zu wechseln? Ich hoffe, du erkennst die innere Verbindung zwischen deinen beiden Aussagen, so, wie ich es tat, obwohl sie rein oberflächlich thematisch nichts miteinander zu tun haben.

  9. 09

    Hallo Johnny, für Werber werben Werber braucht man Deine Vertragsnummer, du kannst mich (an)werben. Mein Vor- und Nachname ergibt sich aus der E-Mail (Ich heiße hinten wirklich so).

  10. 10
    cord

    lieber Johnny,

    wenn euch aus ethischer perspektive die werbung für amazon, google und co. recht ist (warum auch nicht) dann sollte sie euch für irgendeinen ökostromanbietenden erst recht billig sein. ökostrom ist tatsächlich der unaufwendigste weg sich wie ein moralisch halbwegs intaktes wesen zu fühlen und somit bereits aus rein eigeninteressierten erwägungen eine ganz wunderbare einrichtung und prächtig investiertes geld (der nächste schritt zur ökologisch-moralischen selbstgefälligkeit wären dann die solaraktien…).

  11. 11
    Lipska

    Lichtblick ist hinsichtlich Verflechtung mit der Atomstromindustrie zumindest fragwürdig (siehe Link weiter unten). Wir beziehen seit mehreren Jahren unseren Strom von den „Stromrebellen“ der EWS Schönau, die konsequent in Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien investieren und nebenbei der unkomplizierteste und kundenfreundlichste Anbieter sind, den ich je erlebt habe. Preislich können die nach diversen Preisrunden der lokalen Stadtwerke mittlerweile auch gut mithalten.
    Eine Übersicht aller Ökostromanbieter und der dahinterstehenden Konzerne, leider schon etwas älter, gibts beim Bund der Energieverbraucher hier. Dort wird neben den EWS Schönau Greenpeace Energy als uneingeschränkt empfehlenswert genannt.

    (Und nein, leider gibt’s bei den Schönauern keine Werbeprämien für geworbene Neukunden… : ))

  12. 12

    ich dachte erstmal, es kommt ein beitrag über den weg in den himmel.

  13. 13

    Unsere Vertragsnummer bei Lichtblick ist 5326333, für alle, die damit automatisch einen Teil unserer Stromrechnung übernehmen wollen… danke dafür. :) Martin, ich werb‘ dich an (klingt wie eine Drohung…).

    In Zuge dessen melde ich uns privat auch gleich um.

    Lipska, danke für den Link!

    fredge, ich bin der Erste, der bei sich Unstimmigkeiten und Versäumnisse zugibt, ich halte mich weder für unfehöbar noch für perfekt. Es gibt noch viel zu tun und umzumelden und besser zu machen. Ich bin aber auch gerne mit dabei, wenn es um Rückfragen geht. Also: Who’s perfect? Und vor allem: Wer fragt?

  14. 14
    fredge

    Johnny, danke für deine Antwort. Ich habe meinen Kommentar bewusst etwas fordernd und anklagend formuliert. Niemals würde ich von mir behaupten „korrekter“ zu leben als Andere. Dazu habe ich selbst viel zu viele Macken, angefangen beim täglichen Spreeblick-Lesen, obwohl ich doch Wichtiges zu tun hätte ;-)

    Trotzdem: Mein Kommentar an dich und deiner an mich in einem Blog sind schließlich immer auch ein Beitrag in einem öffentlich geführten Diskurs (was erzähle ich dir). Und ich habe manchmal den Eindruck, dass sich die Blogosphäre tatsächlich etwas in der Theorie verrennt und diese mit Praxis verwechselt. Insofern ist meine „Kritik“ an dir im weiteren ein Appell an alle Spreeblick-Leser, ihren Stromanbieter und Elektrogerätegroßhandel zu wechseln.

    Nebenbei: Wenn mich jetzt jemand ermahnt, weniger Weißwurst zu sutschen und mehr Tofu zu essen. Recht hat er. Allein: Mahoni hat Schuld!

    Lieber Johnny, deswegen hoffe ich, dass wir Freunde bleiben und dass du meine IP nicht blockst.

  15. 15

    also bei uns hat erst das Licht geflackert dann beim zweiten mal ist der PC ausgegangen. PCs waren aus aber mein Server hat es überlebt

  16. 16

    fredge, herrjeh, komme ich so rüber? :)

    nee, ich nehme das überhaupt nicht krumm und „schieße“ ja zurück, nur so gibt es den Diskurs. Mich schockiert nur etwas, dass du glaubst, ich würde IPs sperren, wenn man sich nicht einig ist (was ja hier nichtmal der Fall ist). Das tun wir hier nicht (es sei denn, der Spam-Filter sortiert etwas aus und wir bekommen’s nicht rechtzeitig mit). Es gibt einen einzigen Namen, dessen Kommentare ich moderiere, aber fats immer freigebe. Ansonsten: keine IP-Sperren, keine Filter, so gut wie nie Löschungen (außer Spam).

  17. 17
    zahnarztkongress

    Ems? Ich wohne in Papenburg.
    I live by the river.

  18. 18
    Stefan_K

    Daran, dass bei 1,2 Milliarden Vattenfall-Jahresgewinn (ich musste auch erstmal schlucken: fast allein aus den Großräumen Hamburg und Berlin!) keine müde Kröte für die Instandhaltung des Netzes und den Ausbau nachhaltiger Versorgungsmodelle übrig bleibt, ist übrigens der Staat schuld.

    Sagt Vattenfall, und steht in der Berliner Zeitung vom 1.11.2006:

    http://tinyurl.com/yjy3j5

  19. 19

    Betroffen? Und wie! Mitten in den Umzugsvorbereitungen traf mich dieses Mistding, mitten auf einer Leiter stehend in gefühlten 50 Metern Höhe und einem Akkuscharuber in der Hand beim auseinander bauen meines PAX. Das Dumme dabei: ich wusste, ich habe noch Kerzen. Allerdings nicht, in welcher Kiste.

  20. 20
    David

    Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, das da ein blöde Leitung irgendwo über der Ems schuld ist. Da hat doch irgendein militärischer Geheimdienst getestet, ob sich die Theorie tatsächlich in die Tat umsetzen läßt (wie in Oceans Eleven, bloß größer).

    filed under: Verschwörungstheorie des Tages

  21. 21

    Johnny: I can feel your pain.

    Diese furchtbaren Prospekte (din a5, Hochglanz und:komplett inhaltsleer.) bekommt man auch in Hamburg zur Genüge. Was die eigentlich damit bezwecken ist mir allerdings immer noch schleierhaft. Gedanken an die Großartigkeit der Firma Vattenfall ruft das jedenfalls nicht hervor – mich schreckt sowas eher ab…

  22. 22
    fredge

    @Johnny: Natürlich glaube ich nicht, dass du aus einer Schnabernacklaune heraus IPs sperrst. Es gibt nur leider keine Schriftart für Ironie. Mach‘ weiter wie bisher und auch wenn dein(e) heimischen Rechner von Vattenfall versorgt werden – immerhin nutzt du schon Macs. ;-)

    Zum Thema: Laut SpOn war Paris ebenfalls betroffen – wohl etwas missverständlich im Artikel, weil behauptet wurde, ganz Paris – ich habe davon, wenigstens in meinem Arrondissement, jedenfalls nichts mitbekommen.

  23. 23
    drexen

    Sorry für die blöde Frage, aber was hat das ganze mit AC/DC zu tun?

  24. 24
    fredge

    alternating current und direct current. die englische bezeichnung für wechselSTROM bzw. gleichSTROM

  25. 25

    So, ich hab gewechselt. Wenn alle anderen Spreeblickleser das auch machen, können Eon und Konsorten bald einpacken und Johnny wird Strommillionär …

  26. 26
    *ch*

    und wie passend…. heute wieder einen „katalog“ im breifkasten gehabt.
    muss auch wechseln. werde wechseln. sofort!

  27. 27

    Ich wohne zwar im Emsland. Aber ich wars nicht! :p

  28. 28

    LOL! Ein Stromausfall und die Welt steht Kopf.

    Ich schreibe das hier gerade aus Embu, Kenya (online via GPRS), wir haben die kleine Regenzeit und gestern ist der Strom 3x ausgefallen und war dann von 8 – 13 Uhr mit einer Spannung von nur noch 124 V (statt ~226v) verfügbar (gemessen). Letzte Woche Freitag ist das Netz ca. 7 – 10x ausgefallen – und das Schöne ist: stört hier keine Sau. Weil man ja eh nix dagegen unternehmen kann.

    Ebenfalls beruhigend: die produzieren hier ihre Energie überwiegend aus Staudämmen – nix AKWs & Co.

Diesen Artikel kommentieren