6

Sebastian Deisler

Sebastian Deisler.

Alleine schon bei Erwähnung dieses Namens schmerzt das rechte Kniegelenk jedes Fußballfans. Sechs Knieoperationen und acht Monate Auszeit ergaben letzte Woche noch 18 Sekunden Spielzeit – inklusive zwei Ballkontakten. Heute durfte er 45 Minuten die lahmende Bayern-Offensive verstärken. Das Resultat: Eine Vorlage für Tormaschine Makaay, eine für PromillePizarro und ein ohnmächtiger HSV samt Anhang.

Für den Boulevard ist er bereits wieder „Basti Fantasti“, für die Bayern etwas Hoffnung auf neue Spielkultur. Noch zwei solcher Spiele und Deutschland wird ihn erneut zum legitimen Nachfolger des Kaisers ernennen.

So sollte ein Comeback aussehen, Herr Schulz.

6 Kommentare

  1. 01

    Mit dem Unterschied, dass Deisler Fussballspielen KANN. Bei Schulz und Boxen bin ich mir da nicht so sicher ;-)

  2. 02

    *gequält lächel* Den Nachsatz mag ich.

  3. 03

    Und dabei habe ich das noch VOR dem Boxkampf geschrieben. Das ich mit meiner Vorahnung _so_ richtig liegen würde, hätte ich auch nicht erwartet.

  4. 04

    Jaja, der Schulzi wurde ganz schön verprügelt. wir haten vorher in unserer Runde getippt, wann wer Ko geht. Ratet mal,was ich getippt habe? ;-)

    Zu Deisler:
    Also das Comeback war großartig. Er ist momentan vielleicht der Spieler , der den Bayern gefehlt hat. Ein kluger Spieler, der auch mal einen tödlichen Pass spielen kann. Die Vorlage zum ersten Tor von Maakay war sensationell. Hoch lebe Deisler…
    Vielleicht werden es ja mal ein paar Spiele mehr ohne VErletzung. Gegönnt sei es ihm!

  5. 05
    hannes

    hey leute,ich muss eine Facharbeit über Sebastian Deisler halten.Hat jemand eine gute Seite mit vielen informationen über Bast Fantasti?oder selber Material??..meldet euch…hannes.ackermann@web.de

Diesen Artikel kommentieren