31

Auch so 80er-dark-rock-mäßig drauf, heute?

musicovery.png

Oder eher 90er-energetic-funkig? Könnte euch 50er calm Jazz die nötige Erdung verleihen?
Ist es Up-Tempo Latino Dance, was euch grade jetzt auf die Sprünge hilft? Wollt ihr auf den Knien Besserung schwören zum positiv Gospel Sound der 50er?
Solche und endlos weitere Befindlichkeits-Playlists fädelt musicovery auf ein blumig-hübsches Kettchen, überrascht dabei mit Interpreten, von denen man noch nie gehört hat, die man nie wieder hören wollte und solchen, von denen man sich zutiefst verstanden fühlt.
Und wenn die Waldorf-Lehrerin sich überraschend ankündigt: Dark Classic, d’accord?

(Update: David war schneller!)

31 Kommentare

  1. 01

    Ganz ehrlisch? Nee.

  2. 02

    find ich gut. danke für den link. gleich mal del.icio.us weitersagen ;)

  3. 03

    Super, Vielen Dank. Endlich mal ein Online-Radioangebot, bei dem auch wir Ältere was finden.

    Ungelogen sitzen wir hier gerade im Büro und ich versuche in der Sekunde krampfhaft unter den vielen iTunes-Radiosendern was zu finden, was Andreas und Cyander und mir gefällt – schwer genug – als Andreas mich auf diesen großartigen Post bzw. Radioangebot aufmerksam macht.

    Jetzt wird’s was!

  4. 04
    Kommissario

    Schubladengeschiebe und Genregewichse ist ja sowieso das allertollste an Musik, ABER: so einen Schwachsinn hab ich echt noch nie gesehn.
    Ja, man MUSS nicht auf diesem ganzen Genrequatsch rumreiten, aber WENN man es schon macht, dann sollte man die Ramones nicht bei Metal einordnen und die einzige Form energetischer Rockmusik Santana sein.
    Schonmal was von At The Drive-In gehört?

  5. 05

    Unglaublich. Das gesamte Büro hat gerade die Arbeit fallen lassen und lauscht … Danke Tanja.

  6. 06

    Chrisfried, Mathias,
    nennt ihr das Arbeit?

    Kommissario, bezüglich der Auswahl sollte da dringend nachgerüstet werden, da hast du recht. Aber irgendwie macht es auch den Charme aus, dass man dort so krudes Zeugs findet, oder?

  7. 07

    Dieses Interface mit Pandoras.com Inhalten und „Intelligenz“ unterlegt wäre fein.

  8. 08
    Matthias

    YO! Wat geil. Danke für den Tipp!

  9. 09

    Wir nennen das Arbeit.

  10. 10
    Marc

    Muss sagen mit Pandora kam ich besser zurecht.

  11. 11
    jochen

    gerade „empower“ von downset. gefunden; das ding kann nicht von bösen gemacht sein. ;-)

  12. 12

    Oh nein, ich nenne das gute Musik.

  13. 13

    Man kann übrigens durch den Austausch von zwei Buchstaben extrem easy an den Hi-Fi Stream herankommen. Nein, bei mir habe ich es auch nicht beschrieben. Möge es jeder selber herausbekommen …

    Ich finde das Musikdings übrigens super!

  14. 14

    Also, „Lost in the Supermarket“ hätte wohl besser gepasst als Rubrik. Entschuldigung, das ist mir alles zu Mainstream. Und jetzt bin ich doch in der blues Kategorie hängen geblieben – au weia, selber schuld! Trotzdem danke für den Link.

  15. 15

    Menüführung in 13 Millisekunden verstanden – total Assoziativ – Grafik hat eine unverschämte Leichtigkeit – Spielerisch wie Google Earth – Das nenne ich Anwenderfreundliche Programmierung – Kommt auf mein Blog obwohl das schon genug drauf ist! – Kompliment an die Entwickler!

  16. 16
    jochen

    nachtrag: nee, pandora ist doch besser. ;-)

  17. 17
    Frank

    Nichts gegen die Seite, gut gemacht. Aber die Musikauswahl, nö dann doch nich…

  18. 18

    Die Idee ist gut und ich habe gerne damit herumgespielt. Dass ich da öfter einschalte, bezweifle ich aber. Auch Pandora habe ich wieder entsagt, denn ich habe Radio Paradise entdeckt. Wenn ich mir schon die Entscheidung abnehmen lassen will, was ich gerade höre, dann höre ich lieber diesem Menschen zu, der eine sehr interessante genreübergreifende Sendung macht, als der Auswahl eines Algorithmus. :-)
    Aktuelle Playlist: http://www.radioparadise.com/content.php?name=Playlist

    Gruss
    Thomas

  19. 19
    guido

    habt ihr euch die empfehlungen unter „WIRKLICH GUT“ tatsächlich so nachlässig angesehen? das ist jetzt schon der zweite beitrag der einen dort erschienenen tipp dank- und grusslos nochmalverwurstet.

    also mein dank an david

  20. 20

    Oh Schreck, wirklich?
    Ich hab den link aber nicht dank- und grusslos verwurstet, sondern hab ihn in den Kommentaren nicht gelesen!
    Sorry dafür!

  21. 21

    Hab’s ergänzt. Bei täglich 100 bis 300 Kommentaren, die in der Inbox landen (zzgl. „normale“ Mails), passiert es schon mal, dass man nicht jeden enthaltenen Link klickt. Ob das „nachlässig“ ist, weiß ich nicht. Ich halte es für verständlich. Wir haben noch nie Credits absichtlich nicht vergeben. Warum auch?

  22. 22

    […] (Update: David war schneller!)

    spreeblick kennt meinen namen. der ritterschlag der blogosphäre.
    danke, danke *verbeug* ^^

  23. 23

    Ein bisserl was anderes, und a bisserl älter, und a bisserl amazon-verlinkt aber ich habs grad eine Viertelstunde in meinen alten bookmarks gesucht und deshalb, muss ich es posten ;-): liveplasma.com. Da gibts auch Filme :-)

  24. 24

    @Markus Merz: Wäre schön, wenn ihr Spielereien mit den (zu recht) Pay Content-HiFi-Streams lasst. Im Juni sind die guten nach ein paar Tagen heavy digging schonmal unter der Trafficlast zusammengebrochen. Sowas innovatives gilt aber zu schützen und zu schonen. Gerade wenn’s für lau ist.

    @Andreas.: musicovery verwendet die liveplasma-Engine.

  25. 25
    jan(Konservativ2.0)

    Ich bin glaub nicht 2.0 genug um die Bedienung wirklich gut zu finden, find sie eher grausig. Aber gut jetzt weiss ich endlich das M. Faithfull wirklich nette Musik macht. Oh die kennen K´s Choice, ich nehm alles zurück ist doch super Seite.

    Die langen Reaktionszeiten sind Folter pur, erst geht gar nichts – dann klickt man aus Frust paarmal und kann 5sec. später zuschauen wie die tolle Auswahl an einem vorbei zieht – Stop rufen hilft leider nicht. Schon ist Cure weg und M. Jackson da I’m alive – I’m dead – I’m the stranger – Killing an Arab …

  26. 26

    Über sowas hatte doch der Neon schon geschrieben.

  27. 27

    Für noch mehr Musik nach individuellem Geschmack steht ein brandneues Tool in den Startlöchern: mufin.
    Mehr Infos in baldiger Kürze! ;)

  28. 28

    So, hier wie versprochen das Info-Update. Im MAGIX Blog habe ich eine exklusive Preview auf das neue „mufin“ veröffentlicht. :)

    „Spammige“ Grüße :)

Diesen Artikel kommentieren