16

Kingdom Of Doom

the good, the bad and the queen

Ich glaube, ich bin gar kein Blogger mehr. Denn wie fantastisch die ersten Songs von The Good, The Bad And The Queen sind und wie sehr ich mich auf das Berliner Konzert am 8.2. freue, das erzähle ich zwar seit zwei Wochen, aber gebloggt habe ich es bisher nicht. Bisher.

Ich muss zugeben, dass ich ob der Besetzung an eine betanzbare Rockband dachte, als ich mich hier zum ersten Mal aus Mangel an Material ohne musikalische Grundlage zur neuen Band von Damon Albarn (Blur, Gorillaz), Simon Tong (The Verve), Drummer Tony Allen (Fela Kutis Africa 70) und Paul Simonon (The Clash, Havanna 3am) – PAUL SIMONON! – äußerte.

Doch natürlich sind TGTBATQ weit mehr als eine Rockband, ihre Posen – PAUL SIMONON! -, ihre Coverdesigns – PAUL SIMONON! -, ihre Tiefe – PAUL SIMONON! – ihr Styling – PAUL SIMONON! – erinnern in ihrer Stimmung eher an die Generation Dub-beeinflusster britischer Bands wie Basement 5, The Specials (Kingdom Of Doom/ TGTBATQ = Ghost Town/ The Specials), die späteren Ruts, an die Pogues als hätten diese nie die Dubliners gehört, an Blur und The Clash natürlich auch oder gar an die Pop-Meisterwerke von Madness, und eben keine Sekunde lang an alte Herren, die es nochmal krachen lassen wollen in der Hoffnung, dass es ausnahmsweise mal nicht die längst zu engen Hosen sind.

Zum Glück.

Tatsächlich lassen mich verschiedene kulturelle Ereignisse gegen Ende 2006 auf ein enorm spannendes 2007 hoffen, neben dem noch immer nachhallenden Morrissey-Konzert eben auch die Songs von TGTBATQ. Weniger Bullshit, klare Positionierung (Albarn bezeichnet seine TGTBATQ-Texte als „political love songs“) und vor allem: Scheiß auf den Mainstream, auf den Konsens, auf das Plastik und auch auf das mühelos Reproduzierbare, auf das Austauschbare und Wertlose.

Wenn zugriffszahlengeile Blogs Hinrichtungs-Videos zeigen, werden wir nicht einmal mehr erklären, warum wir es nicht tun, und wenn wir es auch nur im Ansatz schaffen, für die deutschsprachige Bloglandschaft das zu sein, was die genannten Bands für die Musikwelt waren oder sind… dann bin ich vielleicht zufrieden. Und dann gründen wir eine Band und sie wird so unglaublich poppig klingen, dass ihre Songs niemand mehr aus dem Schädel bekommt und so direkt sprechen, dass kein Radiosender sie in ihre Nähe lässt. Wir werden Lichtjahre älter aussehen als jedes Popsternchen und ihnen dennoch kräftig in den halbbekleideten Hintern treten.

Der Mensch braucht Ziele.

amazon-Link zum Debut-Album, das Ende Januar erscheint:
The Good, The Bad & The Queen

Doku über die Band (The Culture Show/ BBC):

Interview bei The ListKingdom of Doom (live)80’s Life (live)Offizielle Band-Website.
The Good The Bad and The Queen bei MySpace.
Weitere hervorragende Live-Videos bei The List.
Live-Videos ohne Ende bei YouTube.

16 Kommentare

  1. 01

    ich würd da dann gern schlagzeug spielen!

  2. 02

    Du bist ja nicht Paul Simonon.

  3. 03

    na der hat ja auch seinen part bei TGTBATQ und spielt wohl eher den bass.
    nee ich meinte bei der band, die JOHNNY im letzten absatz angedeutet hat…

  4. 04

    Ich weiß. Ich warte schon lange auf Die Neue von Johnny (Auch ein schöner Bandname). Ich mache dann den Remix.

  5. 05
    Hendrik

    „Friday night / in the kingdom of doom“…….ich kann auch kaum noch stillsitzen!

  6. 06
    Malte

    Wenn zugriffszahlengeile Blogs Hinrichtungs-Videos zeigen, werden wir nicht einmal mehr erklären, warum wir es nicht tun

    Deshalb macht das hier auch so große Freude. Genau deshalb.

  7. 07
    jochen

    bei allem anderen haette ich eine bloguebernahme durch eine fremde (boese) macht vermutet.
    UND ich waere aber sowas von entaeuscht gewesen.
    genauso sehr wie ich froh bin hier richtig zu sein :-)

  8. 08

    Danke, Johnny, das du u.a. an die wundervollen The Ruts erinnert hast. Ich glaub ich grab gleich mal die Grin & Bear It wieder aus.

  9. 09
    srm

    sind zwar nur wenige namen, aber trotzdem, ebenfalls _word_

  10. 10

    Hm, wieso hat mir meine Suche nur den alten Artikel ausgespuckt? Eigentlich haette der Kommentar hier viel besser hingepasst, aber ich wiederhole mich gerne:

    Das Album ist ja jetzt raus, ist aber in den Albumcharts nur zweiter geworden.

    Und ich sach“™ noch: The View are on Fire.

    Aber Ihr habt die glaube ich bisher vollkommen uebersehen. Sind ja auch nur ein paar 18-20 jaehrige Milchbubis aus Dundee. ;-)

  11. 11

    HANSON! (Wenn du doppelt kommentierst, mach ich das auch…. mir sind die Charts übrigens schnuppe)

  12. 12

    Mir sind die Charts auch ziemlich schnuppe. Trotzdem finde ich es schoen wenn eine junge und frische Band von einem Council Estate in Dundee es ziemlich aus dem Nichts schafft gegen eine Band aus lauter Superstars anzustinken. Vor allem mit dem ueberkandidelten und ueberheblichen Albarn.

    Aus den Jungs wird noch was, bin ich mir ziemlich sicher. Und die mit Hanson zu vergleichen ist eine Frechheit. Auch Du warst mal jung. Ist zwar schon lange her, aber das macht ja nix.

    Und wenn Eure Suche nicht richtig funktioniert muss man ja doppelt kommentieren, eigentlich wollte ich hier hin ;-)

  13. 13

    Armin, war auch gar nicht böse gemeint, ich will nur nicht so viele Smilies setzen. :)

    So richtig umhauen tun die mich aber nicht, und ich fand den einen Hanson-Song grandios! Ich mag junge Bands, Arctic Monkeys sind doch auch nicht viel älter!

  14. 14

    Na gut, kann ja auch nicht jeder den gleichen Geschmack haben. Zum Glueck. Und ich finde Superstar Tradesman grandios. So.

    Immerhin hat Kyle das schoenste rollende R das es im Moment in der Musik gibt, von den Proclaimers mal abgesehen. Mir tun schon jetzt die Deutschen Journalisten mit ihrem Schulenglisch leid die die Jungs mal interviewen muessen wenn sie nach Deutschland kommen.

  15. 15
    steffen

    Dass passt jetzt egtl. gar nicht mehr, zeitlich gesehen, aber egal oder gerade zum Trotz. Sitze hier noch im Büro und hab egtl. keinen Bock mehr, aber im Hintergrund düdelt TGTBATQ – einfach großartig die Songs!

  16. 16

    steffen, das passt immer. :)

Diesen Artikel kommentieren