14

Boston Angst

led.jpg

Dass Streetart ja jetzt auch durchkommerzialisiert ist, Schwamm drüber. Banksy bleibt trotzdem gut. Er weiß das. Ich weiß das. Und nun wisst Ihr es auch. Aber da will ich gar nicht hin.

Gar nicht so modernes Spielzeug für High-Tech-Straßenkünstler sind LEDs, spätestens seit den LED-Throwies ganz groß in Mode.

Für die Zeichentrick-Serie „Aqua Teen Hunger Force“ (eine Serie über „a box of french fries and his milkshake pal„) dachte man sich bei Cartoon Networks also: „Hey“ dachte man sich, „Hey, lass uns doch mal sowas neumodisch untergrundiges machen, irgendwas mit Lichtern und so“. Gedacht, getan, schon hingen in ganz Amerika lustige LED-Tafeln, die einen Pommes-Karton in die Gegend leuchteten, der den Passanten den Stinkefinger zeigten, ganz so wie es nunmal die Art von LED-Pommes-Kartons ist.


(Youtube Direktfinger)

Jetzt wird’s wild. In ganz Amerika blieb man ob der schockierenden Mittelfinger ziemlich cool, vielleicht reckte sich der ein oder andere Finger zum Gegengruß, dabei blieb es aber. In ganz Amerika? Nein, denn die Bostoner sind wohl ganz besondere Amerikaner hasenfüßiger Weise und die, man mag es kaum glauben, lößten wegen blinkender LED-Pommes Bombenalarm aus, woraufhin die unschuldigen LED-Kartons von Bombenkartonskommandos in die Luft gesprengt und zwei der Künstler verhaftet wurden. Home of the Brave, ja nee, is klar.

Und jetzt wird’s noch lustiger. Es geht um Haare. Denn vor den FOX-Kameras diskutierten die beiden ganz ernsthaft, denn „we are taking this VERY serious!“, über haarige Stilismen der Sechziger und Siebziger und das beste von heute und machten damit wiederum Promo für die Cartoon Network Serie „Perfect Hair Forever„. Konsequent bis in den Knast, so gehört sich das.


(Youtube Direkthaar)

Ich jedenfalls trage meine lichter werdende Haarpracht immer noch einfallslos kurz. Werfe dafür aber auch nicht mit explodierenden LEDs um mich, die einem noch dazu den Stinkefinger zeigen und bin gespannt, wann Placebo ihren Hit „Teenage Angst“ auf der Bühne umdichten. Boston Angst. Klingt doof, ist aber so.


(Youtube Direktangst)

14 Kommentare

  1. 01

    Hier ist ein Artikel, der alle Ereignisse von vorne bis hinter nochmal verständlich aufführt:

    Alles nochmal Zusammengefasst

    Scheiss egal ob kommerziell oder nicht, das ist virales Marketing wie es lustiger nicht sein kann.

  2. 02

    Ich hab auch mal nen Artikel über die Aqua Teens geschrieben, aber darum geht’s weniger.

    Was ich sagen wollte, ist, dass es sich bei den LED-Figuren nicht um Pommes-Kartons handelt (der Pommes-Karton heißt übrigens Frylock), sondern um s.g. Moonites. Das sind quasi Space Invaders vom Mond, die mehr oder weniger erfolgreich versuchen die Weltherrschaft an sich zu reißen.

    Tja, des weiteren kann ich die Aqua Teen Hunger Force nur jedermann empfehlen.

  3. 03

    die „richtigen Terroristen“ brauchen sich also quasi nur n paar billig-led-bausätze im Conrad Katalog bestellen, und während die Sicherheitskräfte den Kram in die Luft Sprengen rauben die Terroristen den nächsten Dounught Laden aus

    Übrigens komisch das in England gerade jetzt ein „Anschlag verhindert wurde“, wo die Diskussion um diese Kameraüberwachung etwas losgeht.

  4. 04

    Ach, noch ein Link, weil gerade erst eingefallen: hier bei Aol.de kann man sich die ersten drei Episoden der ATHF komplett aus deutsch oder englisch ansehen. (läuft bei mir leider nur im IE!)

  5. 05
    Gregor

    Halte Adultswim (also die Leute die hinter der Serie stehen… denn Cartoon Network hats nur gekauft) für so ziemlich das lustigste, was es im Internet zu sehen gibt.

    Und die LED Teile würde ich mir auch zu Hause hinhängen.

  6. 06
    Acid

    Boston… in Massachusetts wurden nach einem Konzert die 6 Rammsteiner eingesperrt, wegen der Perfomance zum Song „Bück Dich“
    Mal nach „Buck dich“ youtuben :)

  7. 07

    Eay hat ja schon erklärt, dass es sich bei den LEDs nicht um die Pommes-Figur handelt, sondern um einen bösen Ausserirdischen – womit die ganze Werbeaktion gewissermaßen auch eine Verbeugung vor dem Space Invader (http://www.space-invaders.com) ist.

    Ansonsten hat Wikipedia ne ziemlich detaillierte Auflistung aller ATHF-Übeltater, die eigentlich allein schon ausrechen solte, um bei jedem die Neugier für die Show zu wecken:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Monday%2C_Tuesday%2C_Wednesday%2C_Thursday%2C_Friday%2C_Saturday%2C_Sunday

    Mein persönlicher Favorit ist natürlich Oglethorpe, ein Alien vom österreichischen Teil Plutos. :)

  8. 08

    Noch viel toller ist das Detail, dass diese LED-Magnet-Täfelchen ja schon zwei Wochen vorher da rumhingen!

    SO macht man Bomben heutzutage. Irgendwo was Dummes, Blinkendes, einem den Stinkefinger zeigendes installieren, die Leute tagelang daran vorbeilaufen lassen, und wenn jeder seinen Argwohn vergessen hat: BOOOOOM!

  9. 09

    Booom, Booooooom, Boston!

  10. 10
    Mike

    Von dem Erfindern der LED-Throuwies, dem Graffiti Research Lab, gibt es jetzt auch etwas neues schönes:
    http://graffitiresearchlab.com/?page_id=76

    htp://just.blogsport.de :-)

Diesen Artikel kommentieren