45

We’re Laying a Pipeline

pipes350.jpg

Achtung: Geek Alarm! Das was Yahoo! dieser Tage als Pipes veröffentlicht hat, treibt schon so manch hartgesottenem Webentwickler und -forscher Tränen in die Augen. Verständlicherweise! Denn glich das programmieren von webzwonulligen Mashups bislang eher einer Art Geheimwissenschaft, lassen sich jetzt Mashups ganz lässig zusammenklicken. Auch von Menschen wie mir, die vom Programmieren nun mal wirklich überhaupt keine Ahnung haben.
Ich habe zum Beispiel gerade mal eine kleine Pipe zusammengesteckt, die die Erwähnungen von Spreeblick bei Google News, Bloglines, Technorati und Yahoo! Nachrichten zusammenfasst. Kann man sich natürlich auch als RSS-Feed direkt abonnieren. Logisch.

Aber es lassen sich noch viel mehr spannende Dinge mit Pipes machen. Zum Beispiel zu Spreeblick-Postings passende Flickr-Bilder anzeigen lassen. Oder zumindest solche, die der Content Analyzer für passend hält.

(Fairerweise muss ich zugeben, dass ich vorhandene Pipes geklont und ein wenig angepasst habe)

Auf das Klick and Go-Internet, das so funktioniert, darf man sich wirklich freuen. So als Nichtprogrammierer.

[via | via]

Update: Okay, noch einmal in verständlichen Worten:

Yahoo! Pipes erlaubt es, auf eine extrem simple Art und Weise, beliebige RSS-Feeds zu verarbeiten. Man kann RSS-Feeds zum Beispiel miteinander kombinieren oder bestimmte Informationen aus den Feeds extrahieren und damit auf wieder anderen Websites neue RSS-Feeds generieren.

Wichtig dabei ist, zu verstehen, was RSS-Feeds sind. Der verlinkte Wikipedia-Artikel hilft da weiter.

Im Beispiel oben werden die die RSS-Feeds der Ergebnisse der Suchanfragen mit dem Suchbegriff „Spreeblick“ von Google News, Bloglines, Technorati und Yahoo! Nachrichten in einen RSS-Feed integriert. Dabei sollen die Ergebnisse chronologisch sortiert dargestellt werden. Ausserdem werden alle Treffer, die Spreeblick bei Technorati selbst generiert, herausgefiltert.

Diesen RSS-Feed kann man abonnieren und hat einen kleinen eigenen Clipping-Dienst.

Andere denkbare Beispiele:

Jemand schreibt auf mehreren Weblogs und möchte einen RSS-Feed generieren, der alle seine (und nur seine) Postings beinhaltet. Alle Postings aller Blogs in nur einem Feed.

Jemand ist Fan einer Band. Er oder sie lässt sich die aktuellsten Informationen zu seiner Lieblingsband per RSS nach Hause schicken. Und zwar incl. Videos bei Youtube, bei del.icio.us verlinkten Promo-Mp3s, Tour-Fotos bei Flickr. Cool, oder?

45 Kommentare

  1. 01

    Eine neue Urheberrechtsverletzungsmaschine! ;-)

    Nein, im ernst: Saucool, das Tool. Auch für Programmierer …

  2. 02

    Urheberrechtsverletzungsmaschine. Grandios. :)

    In der nächsten Folge dann: wie man Democracy-Player Channels mit Pipe zusammensteckt.

  3. 03
    Lockengelöt

    Ich kapiers leider nich… :-(

  4. 04

    Bei dem Bsp „Erwähnungen von Spreeblick“, da scheint mir die chronologische Sortierung der Items aber nicht zu klappen (das Problem hab ich auch gerade). Und wozu der URL builder, hätte man nicht einfach die RSS-Feeds nehmen können?

  5. 05

    @moe: ohne urlbuilder klappts nicht wirklich. frag mich nicht wieso. bin auch noch nicht so richtig ueber das clonen hinausgekommen ;-)

  6. 06

    Also ich versuche gerade einen Feed zu basteln der ganz einfach aus mehreren zusammengefügten Feeds besteht, aber da klappt die chronologische Sortierung nicht. Was ganz gut geht, ist aber das Filtern von Feeds.

  7. 07
    tim

    wie geil ist das denn? sogar leute wie ich können damit die wirrsten mashups basteln, mit fünf minuten einarbeitungszeit hat man auch das wesentliche raus. danke für den tip!

  8. 08

    Ich kapier das Dings auch nicht… kann da mal jemand ein „How to Pipelining“ basteln?

  9. 09

    @rene
    vielleicht hilft:
    http://radar.oreilly.com/archives/2007/02/yahoo_pipes_the.html
    und die folgenden Einträge in dem Blog. Da wird einiges erklärt.

    Für Blogverhältnisse kam der Eintrag hier übrigens ganz schön spät.

  10. 10

    Was leider gar nicht gut funktioniert, ist Content Analysis. Das ist sehr schade, ich frage mich auch, wie die das machen.

    Und *nörgel, nörgel* was ich auch vermisse, ist eine Möglichkeit, eigene Module von extern zu laden. Dann hätte ich ein paar Ideen mit automatischer Sprachverarbeitung ;-)

  11. 11

    @nils: wieso? die geht doch einigermassen. auf jeden fall befoerdert die in der tat passende flickr-bilder zu tage. wieso sollten ausgerechnet bilder von oswald metzger auftauchen. hey, ist ja auch noch beta ;)

  12. 12

    Vielleicht kommt die Content Analysis mit englischem Text besser klar? Ich nehme an die durchsuchen Text einfach nur nach relevanten Keywords.
    Das Sorting nach pubdates hingegen scheint schlicht und einfach noch buggy zu sein. http://discuss.pipes.yahoo.com/Message_Boards_for_Pipes/threadview?m=tm&bn=pip-genDiscuss&tid=77&mid=85&tof=6&rt=2&frt=2&off=1

  13. 13

    Das Problem ist eben, dass bei dem Artikel nur Oswald Metzger als Content rauskommt … und zumindest Sascha Lobo sollte da ja dabei sein.

    Kann natürlich sein, dass in Content Analysis höherwertige Sprachverarbeitung drinsteckt. Darüber schweigt die Doku sich leider aus. Ich würde zunächst mal davon ausgehen, dass das einfach irgendwie statistisch funktioniert.

  14. 14

    nils, du bist der sprachtechnologe. ;)

  15. 15

    Der Bug in der chronologischen Sortierung wurde von Yahoo! über Nacht behoben, siehe: http://blogs.zdnet.com/SAAS/?p=279

  16. 16

    Tolle Sache diese Rohre.

  17. 17

    Ich blicks noch immer nicht. Was kann man da machen? Und wozu?

    *verwirrrumsteh*

    Thomas

  18. 18
    irgendwer...

    ich verstehs auch nicht…
    wozu ist das?
    Also, ich vermute, es liegt einfach daran, dass ich diese ganze internet- sprache nicht verstehe…
    Aber vielleicht kanns mir jemand in „verständlichen“ Worten erklären?
    Wär total nett!^^

  19. 19

    alle guten dinge sind drei, ich versteh nur brei

  20. 20

    Manche Sachen muss man sich eben einfach selbst angucken, um sie zu verstehen :)

  21. 21

    Das Internet besteht also doch aus Röhren.

  22. 22

    Ich glaub, das war Absicht. Mit den Röhren. :)

  23. 23

    Harhar, jetzt kann ich euch endlich alle ausblenden (wenn ich das denn wollen würde) und kann jedem, der das auch will ein gepipetes RSS-Feed zur Verfügung stellen, dass nur die Beiträge von Johnny anzeigt. Good Ol‘ Times! ;)

    http://pipes.yahoo.com/pipes/4KRsX2i52xGP9EFk0kqv4w/

  24. 24

    Ich habe ein konkretes Problem, das sich vielleicht mit Pipes lösen lässt. Allerdings bekomme ich es selbst nicht hin, vielleicht kann einer der Durchblicker helfen :)

    Problem: Ich möchte meinen Podcastfeed http://deef.podspot.de/rss umschreiben. Für jedes Item soll der //Link// überschrieben werden mit der URL aus der //enclosure// des jeweiligen Items. Geht das mit Pipes? Wäre schön.

  25. 25

    @deef: url aus der was?

    @martin: das mit der sortierung bekomm ich immer noch nicht hin hast du da ein funktionierendes beispiel?

  26. 26

    URL aus der Enclosure, also die Adresse von der Audiodatei.
    Ich glaube nicht dass das geht – das „for each: Annotate“ ist dazu nicht cool genug.

    @Andreas: Ich arbeite dran :)

  27. 27

    Das sortieren scheint jetzt zu gehen. Was ne enclosure ist weiss ich schon, nur stand das wort noch nicht in deefs kommentar als ich meinen kommentar geschrieben habe :)

  28. 28

    Oh. Gut :)
    Editierbare Kommentare haben eben Vor- und Nachteile

  29. 29

    dafür, dass das einfach zu bedienen sein soll, ist es sehr kompliziert zu bedienen. und in eine menschenkompatible sprache (englisch, deutsch, hindi von mir aus) könnte man die ganzen unwörter dort auch mal übersetzen. ansonsten sehr dufte idee. erinnert an die amiga-musiksoftware „bars & pipes“. ein bisschen.

  30. 30

    @Moe: als ich den Kommentar schrieb hatte ich Enclosure in spitze Klammern gesetzt und der Kommentarfilter hier hat’s brav rausgelöscht.

    @Nils: schade, aber danke.

  31. 31

    @deef
    Das wurde dann wohl als HTML-Befehl aufgefasst und da er nicht interpretiert werden konnte, wurde nichts angezeigt. Das ist das Schöne an HTML. Auch bei Fehlern funktioniert zumindest der Rest.

    @nils
    Genau wegen sowas kann man bei mir die Kommentare nicht editieren. Außer mir natürlich. Ich kann das. :-)

  32. 32
    bert

    Hm, ich sehe nicht, wo der Fehler behoben sein soll. Leider werden die Feeds noch immer nicht sortiert nach Datum angezeigt.

    Hat das jetzt mal jemand hinbekommen?

  33. 33

    Bin ich froh, dass ich die Yahoo-Klitsche Flickr bald verlassen werde. Bilder sind für jene „Masse“ mit denen sie ihre Features oder „Pipes“ schmackhaft machen. Seine eigentliche Bestimmung „Fotographie“ hat Flickr schon lange verloren. Schade.

  34. 34

    Bei mir gings dann irgendwann, Bert. Ich glaub es hilft im Zweifelsfall eine komplett neue Pipe zu bauen.

  35. 35

    Vielleicht eine Hilfe für den ein oder anderen – ich hab mal eine kleine Einfürhung in Yahoo Pipes mit zwei Praxis-Beispielen geschrieben:

    http://www.netzwelt.de/news/75171-rssfeeds-remixen-mit-yahoo-pipes.html

  36. 36
    Sean

    Hi,

    also ich hab mich glaub ne halbe Stunde damit beschäftigt und nichts wirklich was hinbekommen. Ich check das nicht, obwohl ich programmierer bin. Ich konnte nicht mal die einzelen URL-Builder verbinden, wollte nicht wirklich.

    Die Idee an sich fand ich echt cool, aber ich bekomms nich hin :-(

  37. 37

    Interessant zum Blogeintrag von Tim O’Reilly ist dann auch dieser Link:
    http://www.majordojo.com/technology/tim_touched_a_nerve.php

  38. 38

    Ah jetzt hab ichs verstanden.
    Pipes ist ein Filtersystem für RSS Feeds. Wieso nicht gleih so?

    Thomas

  39. 39

    @Thomas: Weil es so einfach nun auch wieder NICHT ist… ;)

  40. 40

    Pipes… das ist doch das, was Unix seit Urzeiten (Wikipedia: 1972) hat. Auch die „XML Pipeline“ gibt es schon länger. Das einzige was hier dazukommt ist eine Benutzerschnittstelle, die natürlich noch niemanden davon erlöst, Ahnung von der Materie haben zu müssen um sie benutzen zu können.

  41. 41

    DrNI: Unterschätze nicht die Macht einer brauchbaren Benutzerschnittstelle… :)

  42. 42

    Andreas: Je einfacher die Benutzerschnittstelle, desto mehr Macht hat Dein Computer über dich. Der Umkehrschluß sei erlaubt.

Diesen Artikel kommentieren