22

Nice try

Der Web-2.0-Artikel spült seit gestern ein paar mehr Leser als üblich zu Spreeblick, eine herzliches Willkommen also an alle ErstbesucherInnen. Kommt rein (Schuhe dürfen anbleiben), setzt euch, nehmt euch’n Keks.

Das viel erwähnenswertere jedoch ist, dass bereits drei Unternehmen mit der Bitte hier angerufen haben, „in den Artikel aufgenommen zu werden“. Und zwar relativ penetrant.

22 Kommentare

  1. 01

    Komm! Mach es einfach. Gegen Geld natürlich… [WER war es???]

  2. 02

    und haben sie wenigstens gleich die definition mitgeliefert?
    DIE könntest du doch verraten?

    dazu passt irgendwie, dass hier bei uns vermutet wurde,
    dass Twitter ja wohl irgendwas bezahlt haben muss,
    um auf die liste zu kommen.

  3. 03
    Florian

    Namen! Namen! :-)

  4. 04

    Stell sie lieber öffentlich an den „Ich bin erwähnungsgeil“-Pranger^^

  5. 05

    Schick sie zu Don ;))

  6. 06

    Ich hätte da drei Tipps. Das deutsche Delicious, das deutsche Youtube und das deutsche Digg.

  7. 07
    goofy

    „Setzt euch, nehmt euch ’nen Keks…“ Oh oh. Das erinnert mich an Das Leben des Brian. Das klingt gar nicht gut.

  8. 08

    Doch doch. Bitte aufnehmen. Unter dem Punkt:
    Nachfolgende Firmen sind billige Kopien, unkreativ oder einfach unbedeutend, wollen aber trotzdem gegrüßt werden.

  9. 09

    Namen gibt’s nicht. :) Vor allem hatte niemand davon auch nur annähernd mit irgendetwas „Zwonulliggem“ zu tun.

  10. 10
    Peter

    Shit – ich dachte, Xing wär auch ein MMORPG. Jetzt versteh ich auch, warum ich noch keinen T2-Anzug bekommen habe.

  11. 11

    Bei der Begeisterung um den Artikel, vor dem ich mich immer noch in demut verbeuge, wundert mich das nicht. Beste Werbung, gerade dann wenn sie als Marken dann ironisiert rüberkommen.

  12. 12

    „setz dich, nimm dir nen keks“ scheint hier eher im matrix-sinn als im „leben des brian“-sinn gemeint zu sein.

  13. 13

    Hi,

    „Neublogger“ und „NEU-SPREEBLICK-GUCKER“..
    wir „Neuen“ trauen uns noch nicht so recht an die Sache..
    Aber hier bei der Aufforderung „setz dich, nimm dir nen keks“, hab ich mir doch glatt ein Knoppers genommen..

  14. 14

    „… dass bereits drei Unternehmen mit der Bitte hier angerufen haben, „žin den Artikel aufgenommen zu werden“. Und zwar relativ penetrant.“

    Hmmm, wer mag das wohl gewesen sein ;-) Sicherlich was Deutsches, oder?

  15. 15
  16. 16

    (un)glaublich ekelhaft

  17. 17
  18. 18
  19. 19

    [DIE VERWENDUNG DES URSPRUENGLICHEN NAMENS DES UNTERNEHMENS WURDE UNS UNTERSAGT]?

  20. 20

    Ich fuehle mich gespuelt. Wenn ich mir auch keinen Erstbesucherkeks mehr zu nehmen traue, lasse ich doch die Schuhe an. Die stehen naemlich immer noch unter Wasser ob des Lachschweissausbruches beim Lesen des 2punktnullers. Aber ich hatte ja dort schon kommentiert (glaube ich).
    Ich komm wieder, keine Frage.
    Du, uebrigens hab ich da eine Firma ……

  21. 21

    Ich war’s: Gelsenkirchen Blog 2.0 Kohle war gestern :-)
    Ich hatte aber die Mio gerade nicht flüssig , die Johnny von mir verlangt hat. Vielleicht im nächsten Jahr xD

Diesen Artikel kommentieren