0

Ohne Worte

[via]

Ich wünsche den Bayern morgen eine unglückliche Niederlage (an der die russische Weltverschwörung schuld ist), damit sie sich die Schmach ersparen, von ManU geschlachtet zu werden.

Keine Kommentare

  1. 01
    Ninolino

    Lieber von ManU geschlachtet werden, als schon wieder gegen irgendwelche Italiener zu verlieren. Ich hab das Trauma von 2006 immer noch nicht überwunden.

  2. 02

    Stimmt auch wieder. Allerdings gewöhnt man sich langsam ans italienische Trauma – eine ManU-Demontage würde dann ein englisches Trauma hinzufügen. (Und außerdem können Hitzfeld und Rumenigge dann nicht die Russen verantwortlich machen.)

  3. 03

    Und so ward es geschehen. Jedoch nicht unglücklich, sondern eher unfähig.

    Endlich einmal drückt sich die absolute Klassenhoheit der Engländer auch mal in Zahlen aus. England 3 – Kontinentaleuropa 1.

    Ich freu mich auf beide Halbfinals, beide versprechen fantastischen Fussball.

  4. 04

    Ich konnts leider nicht sehen, soll aber anscheinend auch nicht sehr sehenswert gewesen sein.
    Sehr sehr schade, dass Valencia so unverdient rausgeflogen ist, Chelsea spielen sehen ist immer so ein technokratisches Vergnügen.

  5. 05

    Findsch wirklich? Wenn Essien quer durch die Mitte rennt, Lampard mitnimmt, der außen Cole zupasst, der wiederum direkt eine Götterflanke in die Mitte zieht, find ich das nicht sooo technokratisch.

    Eher geilen, schnellen, direkten Fussball!

  6. 06

    Im großen und ganzen finde ich, dass Chelsea häufig beim Spielaufbau komplett auf das Mittelfeld verzichtet. Das ist halt first class Defensivfussball, was die bieten: technisch sauber, mit viel Tempo, mit viel individueller Klasse – aber ich schau mir Spiele an, um unterhalten zu werden. Und da sind mir Mannschaften wie Porto oder so viel lieber.

    (Und Lampard gehört zu den arg überschätzten Fussballern auf der Insel.)

  7. 07

    Kurzer Kommentar zum Bayern-Spiel: Das Weiterkommen des AC Mailand ist mehr als verdient. Schon das 2:2 im Hinspiel war dem Spielstand unangemessen und für die Bayern sehr schmeichelhaft.

    Wenn der italienische Fußball angeblich so krank ist, wie steht’s denn dann um die Bundesliga? Zumindest die Bayern bekamen in aller Deutlichkeit ihre Grenzen aufgezeigt.

    Ich hoffe auf Bremen und Besserung im nächsten Jahr.

Diesen Artikel kommentieren