21

Kuttnernet

kuttner

Mein alter Radiokumpel Jürgen Kuttner videobloggt jetzt bei der Netzeitung. Ich hab’s noch nicht komplett gesehen, freue mich aber darüber, seine Wortgewandtheit nun endlich auch im Netz bewundern zu können.

[via]

21 Kommentare

  1. 01
    leo

    Kuttner, der Meister der Meta-Ebene! Toll, ich erinnerere mich an viele Kuttner-Blue Moons und kenne nichts vergleichbares.

  2. 02

    Genial! Das hat echt noch gehfehlt.

    Nur schade, dass man es nicht als Videopodcast abonieren kann.

  3. 03

    mist! johnny – du warst schneller! ich hab das letzte woche entdeckt und war ob der ohrbooten und anderer sachen zu faul das ding zu posten. :-)

    wer schon mal bei kuttners videoschnippseln war, der weiß, dass der mann eigentlich dieses medium dringend nutzen muss!

    gruß jens

  4. 04
  5. 05
    Melchior

    Wie er selbst sagt: Videoschnipsel für arme Menschen.

  6. 06

    Das ist“¦ großartig und die Welt bzw. ich habe darauf gewartet.

  7. 07

    Das ist also Herr Kuttner? Ah. Schon viel von gehört. Jetzt nicht im Radio (Kennzeichen, dass jemand gut ist: Wenn man von einem Radiomoderator gehört hat, obwohl man ihn noch nicht im Radio gehört hat!), aber viel.

    Aber trotzdem, was machen diese alten Männer auf einmal alle im Web? Nehmen die nicht der Jugend (Zukunft!) gehört, die Arbeitsplätze weg? Kann man da schon von einer – Achtung, Spitzenwitz! – Weblifecrisis sprechen? Is Web2.0 the new Altersheim?

    (Der letzte Absatz ist, ich möchte es betonen, allein dem Wortwitz geschuldigt. Verzeiht.)

    Gruß und Kuss nach Berlin!

  8. 08
    TriIIian

    Schöne Idee, Kuttner ist sowieso unschlagbar – nur ätzend, dass die Netzeitung ihre Zugriffszahlen anscheinend über Playmates und Striptease-Bildchen erreichen „muss“. :-(

    TriIIian

  9. 09
    Rik De Lisle

    Alter, voll klasse! Meisterwerk…echt der hammer! grüss dich,rik

  10. 10
    leo

    @jo: Arbeitsplätze wegnehmen? Da muss erst mal ein Jungspund kommen, der Kuttners Qualifikationen mitbringt. ;)

  11. 11

    fein – nach allem was mir heute passiert ist per internet – finde ich die altersheim theorie sehr gut. ich versteh die alten säcke nicht. verstehe weder ihre witze noch ihr schweigen, noch sonstige scheiße. ich kann der jugend nur empfehlen – macht euer eigenes ding – weil ich bin so dazwischen…

  12. 12

    Der Lack ist wichtig und der Inhalt ein Nichts!

    Toll der Lack – Hoch leben die Lackierer.

  13. 13

    Gibt es da auch einen eigenen RSS-Feed??? Ich find keinen…

  14. 14

    Jo, ich frag mich das auch und Weblifecrisis ist super. :)

    Also wo sindse? Die Jungen?

  15. 15

    Kuttner könnte doch ins Fernsehen gehen. Und das web bleibt Spielwiese. Immerhin kennen ihn viele leute. Er macht das super – also.

  16. 16

    unterhaltsam aber etwas anstrengend wie ich finde :)

  17. 17
    vellist

    Wunderbar! Kuttner sowieso, aber auch die gesamte Ästhetik der Clips. Man könnte sagen, exakt das, was die FDP damals mit ihrem erschreckenden Westerwelle-Clip versucht hat, nur eben in gut. Was wiederum sicherlich daran liegt, dass Kuttners Redeweise solchen Stil eher transportiert als Westerwelles, aber lassen wir das mit diesem unziemlichen Vergleich.

  18. 18

    Johnny, wo Du doch hier auch immer mal Deine musikalische Vergangenheit aufarbeitest: Hast Du nicht mal Lust, euer „Gruener wird´s nicht“-Duett reinzustellen?

Diesen Artikel kommentieren