29

Frankreich hat gewählt

Und ahoi polloi bringt das Ergebnis auf den Punkt.

29 Kommentare

  1. 01
    hugenotte

    ichr nix verrstehe.

  2. 02

    Oh…einen Link setzen verhindert der Spam-Filter? Okay…dann bitte hier klicken:

    http://de.wikiquote.org/wiki/Nicolas_Sarkozy

  3. 03

    Und Deutschland soll die Fresse halten (meint Sarko). Das wird lustig in Europa demnächst. Stoiber freut sich schon.

  4. 04

    Ach, was soll man noch sagen. Der Mann ist gewählt. Er ist ein Dämagoge und Populist, keine Frage… Abwarten, was nun passiert…

  5. 05
    Sebb

    Hmm… vielleicht sollte sich der Sarko mal in ´nen deutschen Geschichts-LK setzten. Frankreich unter Robespierre war ja wohl auch nicht der Wohlfühlstaat schlechthin…

  6. 06
    Sebb

    @hugenotte
    Google (oder auch ein regelmäßiger Blick in die Zeitung) hilft.

    Während der Unruhen durch Jugendliche hatte Sarkozy gesagt, dass man manche Vorstädte mit dem Kärcher reinigen sollte.

  7. 07
    leo

    @apfelbaum: Frank-„ich bin der Staat“-reich war niemals totalitär – absolut. Natürlich wurden von Franzosen auch niemals Menschenrechte im Namen des Staates gebrochen, darum ist es ja auch so unverschämt, wenn die ganzen Afrikaner und Südseebewohner jetzt nach Frankreich drängen… da können die noch so fliessend französisch sprechen!

  8. 08

    mist ich verstehe es auch nicht – bin ich jetzt raus?

  9. 09

    Eine Tatsache ist aber aus jeder Blickrichtung gut, nämlich die enorm hohe Wahlbeteiligung und das Alter der Kandidaten… das ist schon mal grandios. Unabhängig davon, ob man Sarkozy gut findet oder seine Gegnerin…

  10. 10

    LOL! Sehr geil ;-)

    „Wir werden Courneuve mit dem Kärcher reinigen.“
    Sarkozy

  11. 11

    @Chajm: Was am Alter der Kandidaten gut sein soll, musst Du mir erklären. Meine Gesichtsfarbe wechselt ins graublaubleiche, wenn ich mir vorstelle, dass Sarkozy die nächsten Jahrzehnte die französische Politik mitbestimmen wird, und keine Berechtigung besteht, … Sowas soll man nicht denken.

  12. 12

    @apfelbaum:
    Naja, Sarko hat ja die letzten Jahre schon ganz ordentlich mitbestimmt – auch wenn er jetzt so tut, als sei er der Messias, der die Franzosen aus der bleiernen Zeit der Chirac-Aera leiten wuerde.

    Dann sind ja in sechs Wochen schon Parlamentswahlen. Wenn dort dort das linke Lager eine Mehrheit erreichen sollte (was zugegeben unwahrscheinlich ist), käme es zu einer Cohabitation (grosse Koalition à la francaise) – und Sarko wäre schon ziemlich in seiner Handlungsfähigkeit eingeschränkt.

  13. 13

    amerika wärmt den kalten krieg auf, wir haben ultrakonservativ bis rechte in der regierung – frankreich wählt sich „saubermänner“.
    vielleicht ist das nur positiv für uns, vielleicht entsteht ja endlich wieder eine protestbewegung, hurra! die alten feindbilder sind wieder da!

  14. 14

    frankreich ist reif für den sarkophag?!

  15. 15

    da ich jetzt ja meinen witz schon gemacht hab, verkaufe ich hiermit folgende kahlhauer an interessierte pressevertreter:
    – voulez-vous kärcher avec moi ?
    – hochdruckpeiniger
    – nichts als kärcher mit den minderheiten
    – massakrozy
    alternativ, wenn alles anders kommt:
    – sakro coeur
    – sakro sanctus

  16. 16

    *kächer* *kicher*

  17. 17

    Naja wenns scheisse läuft im Amt kann er immer noch Vertreter für Hochdruckreiniger werden. Die nötige Überzeugung fürs Marketing scheint er ja zu haben.

  18. 18

    man muss das eh alles mit sakrokasmus betrachten.

  19. 19

    ich tausche hiermit noch sakro gegen sarko ein und bitte mich nicht einzukärchern ;-)

    sarkosmus ist eh viel besser, klingt so kosmisch.

  20. 20
    studi

    Gutes Wahlergebnis. Ich bin zufrieden.

  21. 21
    KarlAuer

    Tja, da hilft nur Sarkotan!

  22. 22

    übrigens wäre sarkophagie die perversion, in sarko reinbeissen zu wollen.

  23. 23

    Man muss da verschiedene Körperteile unterscheiden: Auf Höhe der Halsschlagader beispielsweise würde ich das nicht als Perversion bezeichnen wollen, sondern eher als Freiheitstrieb.

  24. 24
    henker

    so deutschlandfeindlich kann der garnicht sein, er macht immerhin werrbung für ein erfolgreiches deutsches mittelständisches unternehmen, was in seiner sparte monopolist ist ;) vive sarkozy

  25. 25

    @apfelbaum Die Kandidaten bei der Wahl in Frankreich lagen deutlich unter dem Durchschnitt hier in Deutschland, Sarkozy ist gerade mal 50 – das scheint mir für einen Politiker in einem hohen Amt nun doch vergleichsweise jung zu sein…

  26. 26
    Scoti17

    Wenn ich bedenke das ich einen Kärscher mit 200bar ins Gesichtbekommen habe. *autsch*
    Sollte mal Sarko testen. 4-6 Wochen en Dickes face.

Diesen Artikel kommentieren