17

Eimer gesucht

Hauptbahnhöfe in diesem Land neigen dazu ein wenig übertrieben unter den Naturgewalten zu leiden. Während der Berliner Hauptbahnhof gleich mit Stahlträgern um sich schmeisst, ist die bestimmt 15 m hohe Eingangshalle des Leipziger Hauptbahnhofs lediglich undicht. Und was macht man wenns tropft? Richtig, einen Eimer unterstellen.

Nun wäre es sicherlich nicht doof gewesen den Eimer nicht nur zu fotografieren, sondern auch zu filmen – so richtig in den Eimer reinhalten wie es platscht. Und da ich das verpasst habe: kann nicht jemand von euch beim nächsten Regenguss mal losziehen und ein kleines Video vom roten Eimer im Hauptbahnhof drehen? Und bitte auch noch irgendwas auf die Aufnahme draufsprechen, ich finde sächsisch so putzig.

Update: Gibts offensichtlich auch in der Sicherheit++ Variante.

17 Kommentare

  1. 01

    Es fehlen die Sicherheits-Absperrhütchen.
    Was ist denn da los?

  2. 02

    Süß. Bei uns war auch sowas ähnliches, U-Bahn München „Münchner Freiheit“. Da hats, aus Gründen die mir nicht ganz klar sind, im zweiten Untergeschoss durchgetropft, da ham sie es aber einfach nur abgezäunt xD
    Wie das Wasser drei Stockwerke runterregnen konnte, konnte ich leider nicht ermitteln, weil ich in der U-Bahn saß^^

  3. 03

    Letztes Jahr hats in Leipzig so dolle gehagelt, da hat es das Glasdach der Unibibliothek zerhauen. Ob nun dieses Loch da auch aus dieser Zeit stammt, keine Ahnung. Wenn mir der Eimer auchmal auffällt werden ich ihn pflichtbewusst filmen.

    Oder mal das Ganze in kurz:

    Nu gloar!

  4. 04
    sunny

    höhö – ich habe sogar zwei eimer gesehen. is aber auch schon über nen monat her. aber gewundert habe ich mich auch und keine kamera und so dabei gehabt. man vergisst so vieles, was man sieht…

  5. 05

    Kann sein dass es auch mehr Eimer waren. In der zweiten Eingangshalle war das Dach wohl auch undicht.

  6. 06

    wir ham doch nüscht hier :(

  7. 07

    lol. Ehrlich jetzt.

  8. 08

    Das ist ein ideales Beispiel für sächsisches imagineering.

  9. 09

    Außerdem ist dieser Bodenbelag nicht mit meinen Schuhen kompatibel. Ich habe mich mal von gaaaaanz links nach gaaaaanz rechts durch diese Halle gequietscht und dabei ca. 17 verschiedene Gangarten ausprobiert. Das Ergebnis war ein immer gleiches *wiek wiek wiek*.

  10. 10
    timste

    sächsisch ist nicht putzig sondern eine sprache :-)

  11. 11

    Aber eine sehr, sehr putzige.

  12. 12

    @eigenart(#9):
    Das kenne ich. Wahrscheinlich hast Du dann auch diese Schuhe von C***** mit diesen Nuppeln unter. Da hilft nur eins: Kennst Du diese blauen Überzieher, die man sich beim Blutspenden oder im OP über die Schuhe stülpt? Die machen sich auch gut zu einem roten Eimer. Wenn dann noch jemand mit der Videokamera vor Ort ist…

  13. 13

    @ Max: Ich bin fuer eine „nur ein Eimer-Theorie“. Die Osthalle war Anfang der Woche naemlich gesprerrt, bestimmt weil der Eimer gerade in der Westhalle (im Bild) gebraucht wurde.

  14. 14
  15. 15

    @Uwe:
    Aha, ein Leidensgenosse… ja, es waren die mit den Nuppeln.

    Allerdings halte ich es auch für recht interessant, die Szene mit dem roten Eimer durch ein penetrantes *wiek wiek* aufzupeppen.

  16. 16

    is ja lustsch.

    Bin jetzt zufällig auf diesen Beitrag gestoßen. Finde ich ja amüsant, dass man da einen kleinen roten Eimer hingestellt hat. Ist mir aber nie aufgefallen.

Diesen Artikel kommentieren