2

Cut the applause and dim the light

strummer blah

Ich nehme den heutigen Guardian-Artikel von Richard Smith einfach mal zum Anlass um darauf hinzuweisen, dass am kommenden Donnerstag der Strummer-Film (ihr wisst schon) in Deutschland startet. Am Vortag, am 23.5.2007 also, läuft eine weitere Preview in Berlin, diesmal in der Kalkscheune Kulturbrauerei, und diesmal mit Regisseur Julien Temple höchtpersönlich anwesend.

(Danke für den Hinweis, Martin!)

Nach dem Klick gibt’s die kurze Liste aller Kinos, in denen der Film hierzulande ab Donnerstag laufen wird.

Berlin: Kulturbrauerei, FaF, Yorck, Moviemento, Central, Neue Kant Kinos
Potsdam: Thalia
Hamburg: 3001, Zeise
München: Atlantis, Neues Arena
Frankfurt/Main: Mal Sehn
Köln: Off — Broadway
Düsseldorf: Bambi
Bremen: Schauburg
Nürnberg: Filmhaus, Cinecitta
Dresden: Schauburg
Leipzig: Nato
Stuttgart: Atelier am Bollwerk
Karlsruhe: Schauburg
Hannover: Kinos am Raschplatz
Freiburg. Friedrichsbau
Marburg: Kammer
Erlangen: Manhattan
Heidelberg: Gloria
Mainz: City/Capitol
Tübingen: Arsenal
Darmstadt: Classic

2 Kommentare

  1. 01
    markus

    Ich hab den Film gestern in der Sneak-Preview gesehen (Bremen, Schauburg).
    Eindeutig ein Fanfilm. Wer zu spät geboren ist (so wie ich), wundert sich vielleicht ein wenig. Viel Lagerfeuer-Romantik und ältere Männer und Frauen erzählen vom Krieg. So in etwa.
    Schön aber die Brechungen. Szenen der Bandgründung und immer wieder reingeschnitten die korrupten Schweine aus „Animal Farm“. Sehr Lustig.

  2. 02

Diesen Artikel kommentieren