23

Frühstücksgipfel

Ich: „Und dann haben wohl die Demonstranten die Polizeikette durchbrochen, indem sie sich einfach in die Breite verteilt haben, bis es nicht mehr genug Polizisten gab, die sie hätten stoppen können.“

Tanja: „Und wo haben die das alles gelernt? Bei World Of Warcraft.“

23 Kommentare

  1. 01

    Da hat ja Schäuble einen Grund mehr diese bösen „Killer-Spiele“ zu verbieten:)

  2. 02
    marianfux

    Warum verteiln die sich nicht eigentlich nochmehr. Wenn der Zaun 12km lang ist, dann steht bei sagen wir 6000 Demonstranten alle zwei Meter einer. Immer diese Horen, nee nee nee.

  3. 03
    Acid

    Wenn mir einer von diesen Hansels meine Killerspiele nimmt, nehm ich ihn in Beugehaft. Aber sowas von!

    Diese Taktik und das alles haben sie monatelang geprobt (stand neulich irgendwo). Zur Abwechselung mal ein netter Artikel in der Süddeutschen

    „Die Demonstranten zogen zuerst dort los, wo die Polizisten am schwächsten vertreten waren. Die anderen warteten ab. Die Polizisten wurden praktisch überrannt. Sofort bildeten die Aktivisten Straßenblockaden. Die Polizei versuchte diese aufzulösen, zum Teil mit Wasserwerfen und Reizgas.

    Diese Aktionen haben viele Kräfte gebunden, so dass sich an anderer Stelle Lücken auftaten, in die die restlichen Demonstranten vorstießen.

    Zu Hilfe kam den Gipfel-Gegnern auch die moderne Technik. Sie waren mit Mini-Funkgeräten vernetzt, Journalisten wurden per SMS zu den Aktionsorten gelotst, in den Camps ist zum Teil Wlan vorhanden, so dass selbst E-Mail-Verteiler in Betrieb bleiben konnten. Die Polizei hatte bei diesem Vorgehen nie eine Chance.“

    Vielen Dank allen, die dort für uns alle den Popo hingehalten haben! Und damit mein ich nicht die Sondereinheiten.

  4. 04
    René (der aus Kiel)

    „Bei World Of Warcraft“

    Häh?

  5. 05

    kann man solche taktiken tatsächlich bei WoW lernen? dann sollte die polizei und bundeswehr wohl auch vermehrt solche Spiele konsumieren…

  6. 06

    joa, die tanja versteht sich auf auf den punkt gebrachte kommentare voller witz, welche man zu genau dem zeitpunkt und in dem zusammenhang nicht erwartet hätte…
    …ihr beiden macht zu wenig podcasts — in letzter zeit!

  7. 07

    … spätestens jetzt wird es den verantwortlichen schlagartig bewusst werden, dass sie besser alle handynetze ausgeschaltet und auch die verdammten wlan dinger gestört hätten. wetten, dass sich die demonstranten dann im wald verirrt hätten? gahr nicht zu reden von den journalisten, die so ganz ohne sms sicherlich wieder gegangen wären. oder?

  8. 08
    Acid

    Die ganze Kommunikation ist doch vorratsdatengespeichert. Das wäre – aus „sicherheitspolitischer“ Sicht – dämlich, wenn sie’s abgeschaltet hätten.
    Es gab vor dem ganzen Spuk einige Hausdurchsuchungen, ich bin gespannt, wieviele es danach geben wird.

  9. 09
    marianfux

    Die machen jetzt genau das, was ich vorhin vorschlug. Tausend Leute verteilen sich gerade eben am Zaun und die Polizei bekommt die Lage nicht unter Kontrolle.

  10. 10
    Matthias (aus Dresden)

    Sehr gut. Mehr Podcasts bitte.

  11. 11

    Nun weiß ich auch, warum Polizisten diese Helme tragen: als Schutz gegen die militanten Tetris-Spieler unter den Demonstranten.

  12. 12

    Es sind nicht zufällig genau „300“ Polizisten?

  13. 13

    @ polarity

    Hab‘ mich sofort an ein schönes Foto erinnert (samt geänderter Version im Kommentar):
    http://nicky-santoro.livejournal.com/848735.html?thread=26501983#t26501983

  14. 14

    das nennt sich dann aggro-management :D

  15. 15

    He he, world of warcraft… das war wirklich lustig.
    Und ich denke irgendwann sieht man auch die 300 Taktiken bei den Demonstranten.
    Würden diese noch Angriffs und Verteidigungs Strategien von Hannibal und ALexander der Große übernehmen (wird heute noch beim Militär unterrichtet), könnten sie auf Demos sehr viel Spaß haben…
    naja

    :)

  16. 16
    jh

    Raidleitung:

    Gruppe 1 pullt sich den Wasserwerfer nach rechts und kitet ihn an dem langen Zaun entlang. Schildwall und Unverwundbarkeitstränke nicht vergessen. Sollte mit Hunteraura kein Problem sein.

    Gruppe 2 Attakiert dann in der Orientungslosigkeitsphase die grünen Pilzgezüchte. Die Fernkämpfer machen fokusierten Schaden um Aggro aufzubauen und die Kette zu zertrennen. Immer in Bewegung bleiben!

    Der Schurke versucht sich dann in der Mitte durch-zu-stealthen!

    Wir haben die Journalisten für Screenshots abgestellt.

  17. 17

    Die Damagedealer aber bitte nicht wieder in die Heilergruppe zurückziehen, sonst Wipe ;-)

  18. 18

    Ohoh, ich wollte das hier nicht zu einem wow-addicts-outen-sich thread machen :-(

    Lieber weiter politisch bleiben, kinnas.

  19. 19
    westernworld

    ich möchte dem anliegen von rotor#6 meine nachdrücklichste unterstützung zuteil werden lassen, aber das wird so langsam zu meinem ceterum censeo hier.

    podcast tut not!

  20. 20

    sowas nennt sich dann zerg…

  21. 21

    Hättest Du sie nicht geheiratet, würde ich jetzt ernsthaft in Versuchung kommen…

  22. 22

    Hervorragend!

    Wo kann ich mehr Zeit für Computerspiele beantragen?

  23. 23

    Für alle die sich in WoW ein wenig auskennen:
    http://www.indymedia.org.uk/images/2007/06/372871.jpg
    (Hat wohl nicht sooo viel geholfen) ;)

Diesen Artikel kommentieren