3

Nachrichtenmanufaktur

Die Nachrichtenmanufaktur produziert den Internetauftritt von n-tv. Auf einer der n-tv-Seiten fand der Pantoffelpunk das mittlerweile schon berühmte falsch übersetzte Bello-Zitat in einer leicht abgewandelten Form:

Einer der Redner forderte über die Lautsprecheranlage sogar zum „Krieg“ gegen die Polizei auf.

Der Pantoffelpunk wies die Redaktion auf das Versehen hin. Und dann kam es ganz anders als man denken würde.

[…] wurde der Praktikant Journalist T. etwas ungehalten und formulierte seine Antwort schon etwas schärfer. Auch bei wohlwollender Übersetzung der Rede seien die Fakten, dass der Krieg in dieses „Meeting“ getragen werden müsse und dieses Meeting sei nicht ein Treffen der Allierten im Irak sondern eben der G8-Gipfel, auf dieser Feststellung fuße die Berichterstattung und wenn ich eine andere Meinung hätte, soll ich sie behalten – geschenkt. Außerdem hoffe er, dass ich jetzt verstanden hätte, dass die Meldung für die nachrichtenmanufaktur nicht diskutabel ist.

3 Kommentare

  1. 01
    leo

    Die begründen eine falsche Übersetzung damit, dass es in Wahrheit so sei und darum müsse man dem Redner das in den Mund legen?

  2. 02

    Ich möchte euch hier auf den ersten politischen Blog-Karneval aufmerksam machen, falls meine Meil euch nicht erreicht hat. Ich hoffe niht, dass ihr das als Werbung versteht, wenn doch, löscht diesen Kommentar bitte einfach. Der Karneval ist gestern gestartet und das Thema ist „Politikverdrossenheit in Deutschland. Wohin führt uns die Parteiendemokratie? Kritiken, Analysen und Utopien sind gefragt!“ und ich würde mich freuen, wenn es euch interessiert und ihr vielleicht auch teinehmen würdet, da ich denke es passt hier in das Konzept. aber das müsst natürlich ihr entscheiden. Es sind schon einige Beiträge eingegangen, eine erste Liste werde ich wohl Montag vorstellen.

    Es get darum, zu zeigen, dass es sehrwohl eine politische Blogszene in Deutschland gibt. Außerdem halte ich das Thema für interessant genug um es von vielen verschiedenen Perspektiven betrachten zu lassen.

    Ich würde mich sehr freuen, auch einen Beitrag von euch zu lesen, oder wenn euch das Thema nicht zusagt, vielleicht könntet ihr einen Hinweis an eure Leser schreiben, damit der ein oder andere noch mitmachen kann.
    Danke

    Ach ja, jetzt hätte ich den link fast vergessen: http://www.onezblog.de/item/2007/06/erster-politischer-blog-karneval/

Diesen Artikel kommentieren