0

Im Guten wie im Schlechten

Messi sucht und findet unter den Maradona-Klonen die Alleinstellungsmerkmale:

[via]

Maradona lässt rechtliche Schritte prüfen, da er seinen Status als Marke so langsam gefährdet sieht.

Keine Kommentare

  1. 01
    Samuel

    Er schafft es aber tasächlich den Mann perfekt zu kopieren. Ich hab richtig gelacht, als ich das sah. Hegel hat eben recht, die Geschichte wiederholt sich DOCH immer.

  2. 02

    Das ist ja unfassbar. Ich kanns gar nicht glauben. Er ist wirklich ein kleiner Maradona.

  3. 03
    tylerdurden

    also auch schon vor der WM haben so manche was von maradonas nachfolger erzählt, dann nach dem solo gegen getafe hat man sich schon gedacht, man, das war aber echt gleich, und jetzt wirds unheimlich. fragt sich, wann messi mit dem koksen anfängt…

  4. 04

    Wahnsinn, wie skrupellos man sein kann. Steht einfach weiter da und lässt sich feiern. Schade, dass es diesen Anstand nicht gibt, einfach Bescheid zu sagen, dass es Hand war oder wie auch immer.

  5. 05
    Joscha

    So ein Quatsch.
    Niemand würde das zugeben in so einer Situation!

  6. 06

    Heißt ja nicht, dass es, weil’s jeder so hält, anständiger ist. Im Gegenteil.

  7. 07
    Joscha

    Nein, aber ihm vorwerfen das zuzugeben finde ich Quatsch.
    Natürlich war es nicht sauber. Aber in so eine Situation…

  8. 08

    Gerade in so einer Situation. Das ist schlicht unsportlich. Wegen solcher Aktionen wird ständig der Videobeweis und son Quatsch gefordert.

  9. 09
    tylerdurden

    ich glaube, es ging ihm auch weniger darum, jetzt ein tor für sein team zu erzielen, sondern mehr sein vorbild zu imitieren und den mythos zu verstärken…

  10. 10

    @ tylerdurden: Da fällt mir ein: Das wird dann der passende Torjubel für in ein paar Jahren.

  11. 11
    Samuel

    Was tut der Mann da?

  12. 12

    Das is Robbie Fowler, dem die Boulevard-Presse Kokainkonsum unterstellt hat. Die Everton-Fans haben das das ganze Spiel mit Sprechchören kommentiert. Und dann hat er ihnen gezeigt, wie man das macht, oder „wie man eine gerade Linie in sein Leben bringt“ (Loddar). Sechs Spiele Sperre gabs für den Jubel, wegen Doping Unsportlichkeit.

  13. 13

    Ich hab letztens in der *hust* Freizeit Revue gelesen, dass olle Pete Doherty in einem Benefizspiel auch so gejubelt hat. Der alte Abgucker.

  14. 14
    Samuel

    Naja, aber der braucht ja nix mehr zu bestätigen ;).
    Sechs Spiele Sperre, weil er sich über Gerüchte um eine Kokainsucht lustig macht? Die spinnen, die Inselaffen…

Diesen Artikel kommentieren