0

Ach, denkt euch halt selber nen Titel.

Man sollte nach einem langen Sonnarbeitstag nicht auch noch Blogs lesen, wo es zugeht wie bei Portugal gegen die Niederlande. Ansonsten kann es sein, dass man zwei Klicks weiter das Bier auf den Laptop spuckt, weil man sich die Hirnwindungen durch diese Daily Soap, die sich Blogosphäre nennt, vollständig verklebt hat. Schalkerernst, las ich da, sei ein Synonym aus der Entwelschungsphase für Ironie, könne aber nach Gustus des Verfassers auch „Zielstrebigkeit“ ausdrücken, „welche mit Humor einhergeht.“

750.000 Assoziationen schwirrten mir auf einmal durch den Kopf. Ich hätte auf Jahre Stoff für Blogbeiträge gehabt. Da es aber im restlichen Eintrag um irgendwelche Komiker ging, von denen ich die meisten nicht besonders witzig finde, und nicht um Lincoln, Assauer und Asamoah, ließ ich meine Augen nochmals zum Anfang wandern, und indeed: Da stand nicht Schalkerernst, da stand Schalkernst.

Jetzt bin ich um 750.000 Pointen und einen Schluck Bier ärmer. Zeit, ins Bett zu gehen.

sfdjiokl.pim,jzhnubrgfedvdsb.plköloikjnubgftr

PS: Wie kriegt man eigentlich Bier aus seiner Tastatur, verdammt?

Keine Kommentare

  1. 01

    Statt diesen Beitrag zu lesen, hätte ich auch besser mal meinen Schrank abstauben können. Du hast mir 2Minuten meiner wertvollen Zeit geklaut.

  2. 02

    Immer wieder gern :)

  3. 03

    Falls du ein paar Denkansätze brauchst um das Sommerloch zu füllen gebe ich dir einfach mal völlig unverbindlich ein paar Themen die mich interessieren würden (und andere eventuell auch).

    – aktuelle Transfergeschehnisse
    – Lincoln
    – Drogen in der Bundesliga in den 80ern
    – die Maskottchen der Bundesliga

    so weit.

  4. 04

    Aber da schreiben doch die ganzen Zeitungen schon drüber, oder? Was Drogen in den 80ern anbelangt, ich hab mir sogar Schumachers Anpfiff geholt, schon vor zwei Monaten. Ich habe genau drei Seiten gelesen. Das Ding ist unlesbar. Nach jedem Wort. Ein Punkt. Kein Stil. Keine Verben. Immer Punkte. Ein Punktesammler.
    Fürchterlich, ich sag’s Dir, ganz grausig.

  5. 05

    ok das nehme ich so hin. irgendwie. hast du. da ja recht. aber was ist mit den Maskottchen. die finde ich sehr interessant.

  6. 06
    Samuel

    hatten. wir doch. schon. oder. nicht.?
    Gut, ich mache nur nach. Ich überlege gerade (in Bezug auf den verlinkten Artikel) wie noch mal das eingedeutschte Wort für „Pistole“ lautete…

  7. 07
    Kolbich

    Also ich finde Artikel über bebierte Tastaturen immer wieder gut!

Cookie-Einstellungen

Bitte eine Option auswählen. Mehr Informationen dafür gibt es in der Hilfe.

Bitte eine Option auswählen.

Die Auswahl wurde gespeichert! Cool!

Hilfe

Hilfe

Zum Fortfahren bitte eine Option auswählen. Unten gibt es Hilfestellungen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. solche für Tracking und Analyse, falls eingesetzt.
  • Nur Spreeblick-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von Spreeblick (Statistik, Wordpress).
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies mit Ausnahme von technisch wirklich notwendigen.

Hier kann man die Einstellungen jederzeit anpassen: Impressum/Datenschutz.

Zurück