14

Live Akustik

haines360.jpg

Ich habe keinen Schimmer, wie es die Kollegen von Radio Libre aus Belgien es geschafft haben, Emily Haines für ihre Podcastserie Live Acoustique exklusiv vor Mikrofon und Kamera zu bekommen. Das Ergebnis ist grandios und hinterlässt bei mir Gänsehaut und ein kleinbisschen Neid darüber, dass wir das nicht gemacht haben.

Dreimal Emily Haines Solopiano nach dem Klick.

Direktklavier

(Sieht aus wie ein Clip, ist in Wirklichkeit aber eine Playlist)

Mehr Spreeblick über Emily Haines hier.

14 Kommentare

  1. 01
    y

    wie es gab mal podscasts bei spreeblick?

  2. 02

    und sie kann nicht nur singen und Klavierspielen und beides zusammen, sondern sieht auch noch wahnsinnig süß und sympathisch aus. Solche Leute machen mir Angst;-)

  3. 03

    @ani*ka (#2): ja. beängstigend ;)

  4. 04
    Poodle-Ed

    phantastisch. läuft jetzt im loop. danke für den link.
    (meine frau dachte zuerst, sie sei untenrum nackt, ich hatte nur ihre augen im kopf.)

  5. 05
    rio

    weiss jemand, ob sich das album ebenfalls lohnt? bzw. genauso gut wie „lottery“ ist?

  6. 06
    Poodle-Ed

    ich nicht, aber da gibt’s ja noch mehr lieder zu hören ausser lottery. das erste erinnert mich irgenwie an den donnie darko soundtrack :-)
    pianomusik muss übrigens grundsätzlich laut gehört werden.

  7. 07
    katja

    ganz ehrlich: das album ist wunderschön – und lottery ist ein gutes Indiz. Mein Favorit ist ‚crowd surf off a cliff‘. Stimmt zumindest auf den Herbst ein… Es sind eh grade die kanadischen bzw. torontischen Frauen, Feist geht in die Richtung, Holly Cole lohnt sehr zum reinhören, wenns etwas jazziger sein darf.

  8. 08
    Poodle-Ed

    hm, jazz war noch nie so mein ding. und feist ist irgendwie auch nicht meine erste wahl glaube ich, oder vielleicht habe ich auch nur noch nichts passendes gehört.
    pianolastig darf es gerne sein, tori amos würde mir da zB noch einfallen…

  9. 09
    ES

    Sind meine Ohren kaputt oder ist die Tonqualität wirklich unterirdisch schlecht?
    Ich bin eigentlich nicht sehr anspruchsvoll, aber das ist für mich nicht hör- oder gar genießbar. (Auch wenn du Musik so klingt, als könnte ich davon mehr hören wollen.)

  10. 10

    „Click here to update your flash plugin to see this video“ – würde ich ja gerne, nur läuft dann mein Browser nicht mehr. Gedanken an die Zeit, als es noch mehrere Programme für ein Dateiformat gab.

  11. 11
    Sonnenkind

    Mir ist zwar nicht ganz klar wo die Playlist sein soll. Ich seh immer nur ein Video. Aber den Rest hab ich mittlerweile direkt bei Radio Libre zu sehen gekriegt. Sehr schöne Musik!

  12. 12

    „meine frau dachte zuerst, sie sei untenrum nackt, ich hatte nur ihre augen im kopf“

    ihre Augen in wessen Kopf? Selbst bei Vollbild is nix von den Augen zu sehen…und untenrum erst recht nix zu erkennen. hmm oder war das akustisch gemeint?

  13. 13
    juergeen

    @sonnenkind und allen deren freundin es nicht gefunden hat

    auf „direktklavier“ klicken und schon hat man rechts die auswahl zu den anderen songs.

Diesen Artikel kommentieren