39

Tada!

Nein, nicht meins. Aber immerhin durfte ich mit meinen kleinen, gierigen Finger lang genug dran rumspielen, um einen kleinen Bericht zu schreiben.

39 Kommentare

  1. 01

    Und was wäre wenn?

  2. 02

    ich will auch. also mal dran rumspielen. unbedingt haben muss ich das nicht. bin gerade erst bei meinem zweiten handy und das habe ich auch nur, weil ich es beruflich brauche. und das dingens hat nicht mal eine kamera. ganz zu schweigen von meinem handy zuvor, das ich bis letzten monat nutzte: s/w-display, kein t9, kein vibrationsalarm,…

  3. 03

    Gestern am Kölner Flughafen traf ich einen fröhlichen iPhone-Besitzer, der mir sein Gerät ein paar Minuten zum Ausprobieren überliess. Hype hin, Hype her – ich werde einer der ersten sein, die das schöne Schlanke hier haben werden. Alleine schon der Startscreen. Einmal mit dem Finger über das Display nach rechts gezogen und man ist drin im iSleek.

  4. 04

    Toll… ein Telefon, welches – wie alle anderen auch – in 10 Jahren für 10 EUR bei Ebay zu haben ist!
    Und es ist dann noch genau das gleiche Unterhaltungselektronik-Dings! Worin liegt also sein Wert?

    (Ich hoffe für dich, du hattest keine Erektion, als du das Plastikteil in den Griffeln hattest?)

  5. 05

    Doch, ich hatte die iErektion!

  6. 06

    @societe dé fraberge: nein, hatte ich nicht. Ist nämlich aus Metall, so ein iPhone.

  7. 07
    Peter H aus B

    @societe dé fraberge:
    Du musst es ja nicht kaufen…

    Aber ich!

  8. 08

    Ein Ding ist ein Ding – Ein Ding bleibt ein Ding – der Mensch aber nicht?

    Das Handtelefonding hat die Kommunikation mehr zerstört als die Dinge davor!

    Flachmänner gewinnen keine Tiefe!

  9. 09
    Keiner

    sach mal, wirst du dafür bezahlt oder was (hi hi)?
    hab ick och alles, ipod, macbook, loft alles soweit, stürzt gelgentlich ab, die bedienung ist annehmbar, aber sach ma, dat is doch keen fetisch, oder wat,
    junge, junge, junge

  10. 10

    Ich mag Kommunikationstechnik einfach. Andere starren Bilder an oder hören Musik, ich mag es eben mich mit Telefonen und Computern zu beschäftigen. Ich mag es die Möglichkeiten auszuloten und mir Gedanken darum zu machen, was man damit anstellen kann. Das ist für mich vielleicht kein Lebensinhalt aber quasi meine Berufung: Technik zu nutzen um für anderen Dinge einfacher zu machen oder überhaupt erst zu ermöglichen. Darum stürze ich mich auf jede neue Technologie, gerade wenn sie so ungeheuer vielversprechend ist wie das iPhone.

  11. 11

    Ich mag keine apple Produkte, irgendwie verkörpert apple für mich Darth Vader und das Imperium, aber ich will Jedi Ritter sein. :)
    Und bin wohl zu uncool für ein iphone.

    Ich glaub ich gehöre zu den letzten Grafikern, die ohne einen mac arbeiten.
    :)

    Grüße
    M

  12. 12
    Jan(TM)

    So eine Tüte gibt einen prima Altar ab … ich finde die Art wie das Teil vertrieben werden soll irgendwie unsympathisch.
    [Kommentar made with Macintosh]

  13. 13

    Nein! Dazu passt kein anderer Kommentar als:

    DU ARSCH! ;-)

  14. 14

    Ein weitere höchst probrietärer Jobs-Kult-Sch***, der…..(ach ich verkneif’s mir).

  15. 15
    BEN

    @Keiner Aber sowas genau von.

  16. 16
    Peter H aus B

    @MILLUS:
    DU bist auf der dunklen Seite der Macht und merkst es nicht… ;)

  17. 17
    dodgh

    und trotz ALLEM ist und BLEIBT es ein TELEFON…
    ich mag blumen
    schön tach

  18. 18

    Mein Telefon kann telefonieren und rudimentaere SMS verschicken. Sonst nix. Dafuer kostet es auch nur 10% von dem was man fuer so’n iShowthatImgullibleandfallfortheSteveJobsrealitydistortionfieldphone hinlegen muss. Vertragsfrei.

  19. 19
    Tatter

    …kühlt Euch ab Jungens, der Anti-Christ ist nahe :-)

    http://openmoko.com/

  20. 20

    Tada, wir lassen uns bespassen, wir lassen uns ablenken, wir wollenhaben …tada.

  21. 21
    Peter H aus B

    @Tatter:
    Neo 1973? Das ist nicht der Anti-Christ sondern maximal Scientology.

    Hat aberh ein formschönes „Carrying Case“ http://www.openmoko.com/images/__sample_banner_2.png

    LOL (musste mal sein)

  22. 22

    „das iPhone ist ein Telefon für Leute, die von ihrem Telefon nicht mal sonderlich viel erwarten, diese Funktionen aber auch nutzen wollen.“

    Ich erwarte von meinem Telefon nicht unbedingt, damit ins Internet zu gehen oder Videos anzusehen. Ich erwarte, dass ich eine lange Akkulaufzeit habe, dass es nicht zu groß und nicht zu klein ist und dass man mit den Tasten halbwegs vernünftig eine SMS schreiben kann. Ok, mittlerweile finde ich es auch ganz lustig, wenn man mit dem Telefon auch mp3-Dateien abspielen kann. Aber dann hört es für mich auf.

    Bin aber auch nicht die iZielgruppe.

  23. 23
    Peter H aus B

    @Tatter:

    So wie ich das verstehe, lässt FIC Entwickler für mau arbeiten und verdient sich (u.U.) eine goldene Nase.
    335 € ohne Vertrag sind auch nicht gerade ein Pappenstiel.
    Und hässlich ist das Teil auch noch.

    Es kapieren auch nur wenige, das Touchscreen nicht gleich Touchscreen ist.

    Und: es wird niemand gezwungen, das iPhone zu kaufen, oder?

  24. 24
    Euphoriefetzen

    ker0zene in den kommentaren des tomblog ( http://th80.de/blog )

    „Das iPhone ist die Paris Hilton der Unterhaltungselektronik.“
    http://th80.de/blog/2007-06/filter-move-iphone-to-trash/#comment-20811

  25. 25

    ich finde das iPhone rundum cool. Die aufmachung, der vertrieb, die gestalt, die technik… da gibts doch nichts zu meckern. damit nun auch mal rumzuspielen ist doch ein echter traum.

  26. 26
    lork

    Das iPhone ist in erster Linie kein Telefon. Es ist das erste brauchbare mobile Internet-Gerät. Vergleiche mit „meinhändykannnurtelefonierenundhat10eurogekostet“-Handys sind überflüssig.

    Ihr braucht kein Internet unterwegs? Auch gut. Es gibt aber Leute, die es nützlich finden, nicht an den Rechner im Arbeitszimmer gebunden zu sein um eMail/Nachrichten/Wikipedia/was-auchimmer mal eben nachzugucken.

    Telefonieren und Musik hören kann man damit auch, aber nur weil niemand drei Geräte in der Hosentasche dabei haben will.

  27. 27

    Habenwollen, allein schon, weil ich mit meinem Zaurusdingens nicht telefonieren kann.

  28. 28

    @Jonathan

    Du kommst auf dem Weg nach München nicht zufällig auch noch in Frankfurt vorbei? Dann würde ich gerne auch mal meine Fingerabdrücke draufpatschen.
    Pass übrigens bloß auf, dass dir das Teil nicht runterfällt, sonst sieht es nämlich so aus.

  29. 29

    Das iPhone ist in erster Linie kein Telefon

    Hae? Weiss Apple das schon? Die schreiben naemlich noch immer:

    „iPhone is a revolutionary new mobile phone that allows you to make a call by simply…“

    Und hat Jobs nicht irgendwas von „reinventing the mobile phone“ gesagt?

  30. 30
    Tatter

    Lieber Peter H. aus B.,

    das Neo ist noch im „Official Developer Launch“-Status und wird als „Spielzeug“ für ernsthafte Interessenten angeboten. Das ist noch kein massentaugliches Gerät – alles Beta sozusagen…

    Der springende Punkt bei dem Ding ist m.E.: „Apple’s iPhone may come with numerous features for consumers, but for developers, it offers limited customization options.“ …tja, und wenn open source bei den Herstellern Schule macht, dann klappts auch mit der besseren Welt :)

    Ich denke da z.B. an den legendären Router „WRT54GL“ von Linksys. Die Kiste ist an sich schon sehr gut, aber wenn man da eine andere Firmware usw. einspielt, kann er plötzlich 10000 Dinge mehr, die er vorher nicht konnte. Versuch das mal mit einem iPhone :))))))

    …also in diese Richtung gedacht, ist Neo revolutionär und könnte die tollsten Features „hervorzaubern“….

  31. 31

    Tatter, wie du schon richtig schreibst: das iPohne und das Neo sind zwei komplett verschiedene Schuhe. Ich finde das Neo extrem spannend, bin jedoch noch relativ vorsichtig, weil sich auch andere Hersteller schon mit dem blinden Vertrauen in die OpenSource Community in die Nesseln gesetzt haben. Ist ja schließlich nicht das erste Linux-Telefon. :) Der OpenWRT ist eine sicher eine großartige Erfolgsgeschichte, aber die meisten erfolgreichen OS Projekte haben ja schon eine ziemlich feste Struktur mit Geld dahinter (Ubuntu, Firefox z.B.) Ich bin gespannt.

  32. 32

    Mein Palm Treo 750v könnte Dinge die das Iphone kann schon lange bevor es herauskam – und noch mehr (UMTS!).

    :)

  33. 33
    lork

    @Max:
    Das ist halt Marketing. Und wenn du ernsthaft diskutieren willst, hör bitte auf Zitate aus dem Kontext zu reißen.
    Das herausragende am iPhone ist die Internet-Funktionalität, was nicht heißt dass der Rest nicht auch gut gelungen ist.

  34. 34
  35. 35
    Jogi

    Anscheinend gibt es beim iPhone nur 2 Möglichkeiten, man liebt es oder man hasst es ;-)
    Im Grunde ist das iPhone wie OS X, es kann nichts was andere Handys oder Windows nicht auch könnten (obwohl Internet gibt es in der Form auf keinem anderen Telefon) Aber das WIE ist der springende Punkt.

    Ich kauf mir eins, weil ich es hasse in meinem Handy immer wieder in den verschachelten Optionen nach der richtigen Option zu suchen. Benutzerfreundlichkeit und Usability ist das Stichwort und das hat Apple im Moment am besten drauf.

  36. 36
    PiPi

    Solange es die Kaufkräftigen Mac-ianer gibt, welche sich immer noch als ‚unangepasste‘ PC-User verstehen, wird sich auch ein als restriktiv zu bewertendes Produktportfolio (Provider-Bindung & Festpreis) verkaufen.
    DU ARSCH!

  37. 37
    Oweh

    Der Bericht: Ein unscharfes äh…Video, hektische Bewegungen, überschnappende, hysterische Stimme aus dem Off mit Weisheiten wie »Wenn es klappt, dann klappt es« und ein Text, der aus »sexy, unglaublich, natürlich das Beste, ein Traum, „¦ « besteht.

    Einfach süß.

  38. 38
  39. 39
    marcel

    das ego des betreibers der besten seite des universums ist „beinahe“ unerträglich.

    was er zum iphone zu sagen hat, hat jedoch haken und fuß… (aarrrh)

    http://www.thebestpageintheuniverse.net/c.cgi?u=iphone

Diesen Artikel kommentieren