40

JULIAANDBEN

juliaandben.jpg

Eine Freundin meiner Lieblingslektorin hat mit ihrem Partner Ben ihre erste gemeinsame Kollektion unter dem Label JULIAANDBEN fertiggestellt. Nun kann man über Mode offenbar jeden Tag schreiben, Trends beklatschen oder verwerfen, ekstatisch werden ob eklektizistischer Applikationen. Aber letztlich läuft es alles auf die Frage hinaus: Steht es mir? Oder nicht? Ist wie mit der Religion. Deshalb nur ein paar Fotos. Unter anderem von einer Lieblingslektorin im Taumel.

Update (Johnny): Ich habe die Fotos ein wenig sanitärbereinigt, das wurde ja weder dem Model noch den Klamotten gerecht. Notiz an mich selbst: Photoshop-Kurs für Malte buchen.

Ach ja: Für Verpflegung war natürlich auch gesorgt.

model_mittagessen.jpg

40 Kommentare

  1. 01

    Warum sind Modeseiten eigentlich immer so seltsam designed?

    Ich habe erst einmal Ewigkeiten darauf gewartet bis das Flashintro vorbei ist. Bis ich dann irgendwann feststellte dass das gar kein Flashintro ist und man da draufklicken soll. Und der Rest der Navigation ist auch nicht viel besser.

  2. 02

    In letzer Zeit ist Spreeblick irgendwie … naja … seltsam ;-)

  3. 03
    Abe

    Hatte Julia und Ben keine Geld für [DIE VERWENDUNG DES URSPRUENGLICHEN NAMENS DES UNTERNEHMENS WURDE UNS UNTERSAGT] oder ist das ein nicht gekennzeichneter Trigami Artikel?

  4. 04
    Maltefan

    Also das Bad hätte ich glaube ich erst geputzt und vom Ungeziefer(? .. rechts unten am Klo) befreit bevor ich mich darin ablichten lasse, da bin ich irgendwie spießig.

  5. 05

    Machen die Designer ihre Sachen eigentlich mit Absicht hässlich (zumindest zum Teil), damit es dann als MODE und nicht einfach nur als gut aussehende Kleidung durchgeht?

    Na ja Geschmäcker usw…

  6. 06

    Hmm, in der weissen Bluse kann sie ja gern mal zum Putzen vorbeikommen ;-P

  7. 07
    none

    Was für ein Haufen von Vollidioten hier manchmal. Meckern, beleidigen, blöde Sprüche machen, das geht.

    Glückwunsch zur ersten Kollektion von mir. Und ich finde die Website auch völlig okay. Viel Erfolg!

  8. 08
    baumkind

    ui fein! wo krieg ich denn das gelbe kleid jetzt für meine freundin her? aus der gallerie in der torstrasse?

  9. 09
    croccofixio

    also grundsätzlich sind die damenklamotten nicht schlecht, bei den männersächen bin ich mir nicht so wirklich sicher… erinnert mich irgendwie an die „derelicte“-kampagne bei zoolander *gggg*

  10. 10
    Malte

    @ baumkind
    ja, genau. am besten gehst du noch während der fashionweek da hin.

  11. 11
    TH

    WTF? Werbung?

  12. 12

    Ist die Verpflegung in dem Karton?

  13. 13

    Ich find die huebsch, auch ohne Kopf ;-).

  14. 14
    Niclas

    Naja, ihr habt halt diesen blöden Preis bekmmen. Das wahrscheinlich verdient (aber wer hätte ihn sonst bekommen?).Das bedeutet aber schon fast sowas wie Verantwortung, und das widerum keine Werbung für Freunde.

  15. 15

    Eine tolle Lederjacke ist das!

  16. 16
    marcus

    was für hässliche klamotten „¦

  17. 17
    miKa

    kann mal bitte jemand das „Internet der Nörgler“ löschen?
    oder alternativ denen ein eigenes Internet geben?

  18. 18
    marcus

    wenn sich jemand in die öffentlichkeit begibt, muss er mit kritik rechnen. ^^

    und es ist immer besser produkte zu erstellen, die polarisieren als solche, die jedem gefallen „¦

  19. 19
    nils

    Mir platzt gleich der Arsch Kragen. Was gibt es den hier eigentlich für ein neurotisches Volk. Euer ganzes Leben seht Ihr Werbung im Überfluss, auf der Straße, im Kino, Fernsehen, Zeitungen und Zeitschriften, U-Bahn usw. aber nicht im in unserem Internet oder was?

    Und wenn jemand Freunden helfen will Ihr eigenhändig aufgebautes Label zu unterstützen fangen auch wieder alle an zu heulen. Des is ja der Wahnsinn…

  20. 20

    Genau, Spreeblick hat gefälligst eine verantwortungsvolle Seite zu sein. Also bitte keine Beiträge über Musik, Designs, Webseiten oder andere Sachen die ihr toll findet, nur über das schreiben was auch absolut alle Leser interessiert, alle und insbesondere politische Beiträge nur völlig neutral gehalten und ohne jegliche persönliche Meinung, kein lockerer, persönlicher Schreibstil, und vor allem: kein Humor. Das ist doch kein Blog hier!

  21. 21

    Es ist halt nicht so einfach jeden Tag tief zu schürfen. Also ich find die Modebildchen ganz originell und auch die eine oder andere Klamotte, obwohl ich selbst eher ein Anhänger der ´Culture interne´ bin.

  22. 22

    Hm, die aufgeführten Fotos finde ich in der Tat ein wenig seltsam. Wenn man etwas verkaufen will, sollte man sich Gedanken machen, _wie_ man es verkauft bzw. anpreist. Sich mit einem hübschen Jäckchen vor einem versifften Klo ablichten lassen – was für Assoziationen sollen da hergestellt werden?

    Ansonsten, viel Glück mit dem Label.

  23. 23
    micke

    saulustig, wie die internet nerds aus der provinz mit maltes wannabe-mitte-freunden und deren outfits konfrontiert werden: „aber bitte doch nicht auf dem klo!“ willkommen im neuen usenet. die kommentar-bereiche sind die klowände des internets.

  24. 24
    Malte

    @ micke
    wenn ich von dir etwas hören will, dann rüttel ich an deinem käfig.

  25. 25
    Tim

    micke: stimmt. mit diesem outfit sollten sie den weisswurstäquator großräumigst umfahren, ja, sie sollten überhaupt nicht wegfahren,
    könnte gefährlich werden.
    übrigens, liebe modemacher das habt ihr wohl übersehen: bei dem einen ist n loch in der jacke, riesig. ausserdem hat er zur falschen hosengrösse gegriffen.

  26. 26
    miKa

    die sachen sind auch nicht wirklich mein ding, aber ich leb ja auch in der provinz ; )

    aber ich muss den vorrednern #19/20 leider vollkommen recht geben: was diese nörgler brauchen ist ihr eigenes kleines sauberes netz. political correct, without pOrn & ads & fun und gefüllt mit menschen die alle der gleichen (ihrer) meinung sind.
    ja geht doch…

  27. 27

    Hmm, Okay. Ob Mode-Labels in Spreeblick vorgestellt und „angepriesen“ werden müssen, darüber kann man sich streiten. Ich finde das, wie schon gesagt, etwas seltsam. Aber hey, ist schließlich ein Blog hier, oder nicht?

    Und dass manche das als Werbung sehen, tja, damit war wohl zu rechnen.

    Und zu den Klamotten selbst: Hmm … wirken interessant. Aber bis auf die Lederjacke und das weiße Hemd sehen die Sachen nicht wirklich tragbar aus. Auch dass man die unbedingt auf einem versifften Klo ablichten musste, darüber kann man streiten. Zumindest bei mir weckt das eine eher unschöne Assoziation: Bahnhofsklo, Spritzen, HIV … Drogen.

    Tja, soll wahrscheinlich eher Urban-Style vermitteln … oder sowas.

  28. 28
    marcus

    ich lebe und arbeite in berlin (auch in mitte) und finde die sachen immer noch hässlich. aber villeicht legt sich das ja „¦

  29. 29
    marcus

    *vielleicht

  30. 30

    in berlin is grad fashion-week, das ist die gelegenheit ;)

  31. 31
    Peter H aus B

    Die Klamotten sind eindeutig Geschmacksache. Meinen treffen sie nicht. Ich steh mehr auf http://www.bettybund.com/ und http://www.thatchers.de/

    Aber das Malte darauf aufmerksam macht: dafür sind Blogs doch da…

  32. 32
    nicole

    was habt ihr denn vor 10 uhr morgens für probleme ihr fraks?

  33. 33
    marcus

    harhar :D

  34. 34
    Gantergunter

    Doch. Der Klodeckel stört. Rest des Kommentars weggespült.

  35. 35
    Smou

    naja, wenn man sich die modeschauen anschaut, ist das alles immer so total übertrieben. in den läden findet man das dann mit 15cm mehr oder weniger stoff, je nachdem. und dann kann mans auch anziehen, hrhr

  36. 36
    mwiwe

    es gibr labels die haben mehr aufmerksamkeit verdient. die beiden sind ja bei projektgalerie mit dabei, doch denke ich das labels wie: pudel.co.uk oder petrov viel viel besser sind, und die „experten“ werden das alle bestätigen!!!

    ich war heute am freitag in der torstr, die sachen sind einfach schrecklich!

  37. 37
    micke

    @ malte: was geht denn mit dir? ich dachte, das tolle an blogs ist die allgegenwärtige partizipation? und wenn man n blog für spießige provinz-nerds, die bewundernd an den lippen von radio-johnny und blabla-mahoni kleben, macht, braucht man sich wohl kaum zu wundern, dass ein eintrag zu mitte-mode auf wenig begeisterung stößt. bringt lieber was „kontroverses“ (douglas adams, apple, iphone)! oder was „zum nachdenken“ (schneewittchen)! das ist es, was eure leser mögen.

  38. 38
    Erschrocken

    Ohje, hat die junge Frau schon länger nicht zu Essen bekommen oder ist das auch ein Hungerknochen-Model?

    Sieht ungesund aus.

    Zu den Klamotten. 50er-Retro meets Bahnshofspunks.
    Aber das gelbe Kleid ist schick…

    Alles ist subjektiv. Viel Glück mit der Kollektion!

  39. 39
    Jan(TM)

    Ich hab den Typ in Jogginghosen ja erst für Malte himself gehalten, wurde dann beim Klick leider enttäuscht. Würde dir(Malte) aber stehen … das gelbe Kleid find ich auch schick …

  40. 40
    Baem

    lol, ich dachte auch erst der Malte hat sich einen Pisspottkopf mähen lassen, würde dann aber auch ernüchtert nach dem klick.

Diesen Artikel kommentieren