30

Podcast vom 19.7.2007

spreeblick

Tanja und Johnny über schon wieder kein Gewitter, Humorbefreiung, Sauerkirschenentsorgung, Zweitakter, Mashups und überhaupt nicht witzige Begrüßungs- und Verabschiedungsfloskeln.

MP3, 19:34, 17,9 MB

30 Kommentare

  1. 01
    Matthias (aus Dresden)

    Stiege ist eigentlich nur eine Mengenmaßeinheit für 24 oder 20. Genauso wie Dutzend für 12, Schock für 60 usw.
    Von Kirschkernen in der Marmelade kann ich nur abraten, die enthalten Blausäure. OK Zigarettenrauch auch ;)

  2. 02
  3. 03

    hehehe…

    Lustig, vergeßt nicht an die Kirschkerne für die Ökotonne zu denken :-)

  4. 04
    Jan(TM)

    Sauerkirschen sind doch lecker, alternativ bietet sich ein Sauerkirschkernweitspuckwettbewerb an.

    Man hätte die aber auch unter den Zuhörern verlosen können.

  5. 05

    Schön, das Ihr durchhaltet und uns wieder täglich mit einem Podcast versorgt.
    Wo ist eigentlich der Amazon-Link oder ist der abgeschafft wurden?

  6. 06
    Andreas

    Na jetzt ist ehe alles zu spät. Meine Großmutter entsteint die immer mit einer Haardrahtspange die in einen Korken gestekt ist oder mit dem stumpfen Ende eines kleinen Löffels. Es ist wird trotzdem zu einer Sauerei und Hundearbeit. Lecker wäre in diesen Tagen eine Kaltschale daraus zu machen. Kirschen entsteint (+ Wasser) aufkochen, einige Kerne „ungeknackt“ hinzugeben. Zucker rein und etwas Sago. Abkühlen lassen und man hat ein leckeres Essen für die heißen Tage. Darauf fahren Kinder bestimmt ab. Ansonsten die Kirschen einfrieren.

  7. 07
    mördermurmel

    Klassiker für eine Ausrede, auch im „Alter“: Mein Hund hat … gefressen. geht auch mit Kirschen. Wobei euer Hund dann wohl mehr als drei Tage Flotten Otto hätte – das würde dem Hausmeister wohl garnicht gefallen und im Hausflur auch auffallen ;o).

  8. 08

    ick sach ja manchma jerne »wirsing« statt tschÖ.
    und ab und zu »wiedaschön«
    **G**

  9. 09
    Name

    auch wenn man das alles nicht zu ernst nehmen sollte: warum stellt man sowas ins internet, wenn man nicht unbedingt will, dass der hausmeister das einfach anhoeren kann? sonst kann man ihm das ja gleich bei ner flasche wein erzaehlen.

  10. 10
    etagenkellner

    zum thema „collagen aus radio-versatz-stücken und daraus neue geschichten erzählen“ empfehle ich das geniale hörspiel „pitcher“ von walter filz. aus interviews mit einem sound-designer, einem platten-boss & anderen entsteht die absurde geschichte über einen „stimmen-kartell“ & dessen boss „vox“, einen abgehalfterten synchronsprecher…extrem gut. in der box „lauschangriff“ vorhanden.

  11. 11

    Sauerkirschen kann man nicht essen? Hallo? Was mach ich denn dann dauernd? :-)

    Ich mach mir oft so’n Glas auf und kann dann gar nicht aufhören. Gut, der Verstand schaltet sich zum Glück nach nem guten halben Glas meist ein und zwingt mich zu ner kleinen Pause.

    Und wegen dem Nachbarn: Ehrlich sein! Ich mag höfliches Getue nicht. Und wenn man anfängt, sich Lügengeschichten auszudenken, dann muss man sich das Konstrukt immer weiter erweitern und so wird aus einer kleinen Lüge eine ganze Lügen-Sammlung. Wobei die erste kleine Lüge ja schon beim Annehmen war.

    Also, entweder immer weiter lügen oder einfach mal nen Cut machen. Ich bin für Ehrlichkeit!

  12. 12
    clara

    bin mir nicht sicher, aber ich glaube, er hieß dee dee.

  13. 13
    Ein Leser

    Schön daß es den Podcast wieder gibt! Vielen Dank!

  14. 14
    Inga

    man ist fast versucht zu sagen: schön, dass es NUR noch podcasts gibt…

    (fast…)

  15. 15
    Lu

    Mich würde ja interessieren, wie man zerknackte Kerne aus der Kirschkonfitüre filtert. Zu schön !

  16. 16

    tröste dich, in münchen gewittert es jede nacht auch langsam langweilig
    gruss r.l

  17. 17

    clara, ich glaube, du hast recht!

  18. 18

    Bei uns (Nieder-)Österreich sagt man nicht „Stiege“ sonder „Steigl“ zu so nen Obst-Steigl. Und zu der Stiege sagen wir (also im Dialekt) Stiagn (wobei das g ziemlich verschluckt ist).

  19. 19

    Was ist eigentlich wenn er den Podcast hört? *g*

  20. 20

    Welcher Hausmeister hört denn Podcasts?
    So mit am Vorabend gesynchten iPod Nano vielleicht? :)

  21. 21
    Yoolius

    Ach übrigens, irgendwie finde ich Euren Sponsorenhinweis am Ende der Seite deutlich übertrieben.
    1. finde ich ihn nicht besonders fair dem Sonsoren gegenüber.
    2. finde ich ihn nicht besonders fair uns gegenüber.

    Für mich hat das eher den Beigeschmack, dass man mir nicht zutraut, Werbung auf einer Internetseite als solche zu erkennen. Für mich seid Ihr übers Ziel hinaus geschossen. Selbst, wenn ich mir vorstelle, dass Ihr das ganze mit einem Augenzwinkern geschrieben habt – was sicherlich auch der Fall ist. Wir sind alle erwachsen und schlau genug, mit Werbung im Netz umzugehen Da muss man doch nicht wirklich so einen Tanz machen. Zeile 2 und 3 des Hinweises hätten doch völlig ausgereicht.

    Oder sehen andere das anders?

    Ansonsten freue ich mich natürlich wie Bolle, dass Ihr wieder da seid. Euer Podcast ist mir immer wieder ein Fest.

    Danke dafür!

    yoolius

  22. 22
    Yoolius

    Nachschlag
    (irgendwie habe ich dann doch Angst, missverstanden zu werden)

    Mit der Wahl eines journalistischen Produktes ist es doch ein bisschen so, wie mit der Wahl seines Metzgers: Vertrauen gehört einfach dazu. Und dieses Vertrauen habe ich in Euch – ohne Zweifel.

    Als Leser zu glauben, all das wäre möglich ohne Werbung (oder andere Einnahmen), wäre naiv. Als Macher so zu tun als wäre einem Werbung lästig, wirkt meist eher etwas heuchlerisch als ehrlich.

    Ich glaube, ich bin einfach etwas enttäuscht, weil ich gerade von Euch das Maß an Haltung erwartet hätte, das ich auch sonst von Euch gewohnt bin.

    y.

  23. 23

    yoolius, das ist nur ein Scherz als Reaktion auf einen Kommentar woanders, der meinte, das Banner wäre nicht klar als Werbung gekennzeichnet. Fliegt bald wieder raus, denn wir basteln am neuen Design…

  24. 24
    Yoolius

    Ach, dann bin ich ja beruhigt.

    Und ein bisschen wundere ich mich gerade, dass ich eine Diskussion eröffnet habe, in die ich mir vorgenommen hatte, niemals einzusteigen, weil sie offensichtlich zum absoluten Nerd2.0-Thema geworden ist.

    Vielleicht hätte ich doch besser erst mal einen zweiten Kaffe getrunken.

    Schönen Tag Euch!

    y.

  25. 25

    Ihr seid fast überall auf Platz 1 der BlogLists und da ich selbst meinen Blog ganz neu aufgemacht hab, habe ich beschlossen, ich guck mir euren mal an. :) Ich find die MP3 Files ganz lustig. Nette Idee, aber technisch bei mir nicht umzusetzen…

    Auf alle Fälle viele liebe Grüße nach Berlin – solche Nachbarn hab ich auch. Mein Beileid habt ihr und wenn ihr eine Lösung habt, die nehm ich gern! :) Meine war bisher etwas in die Ohren stopfen oder Musik lauter drehen. Und ich wohn nur auf dem Land. Vielleicht habt ihr ja Lust auch mal bei mir vorbei zu schauen. Von solch alten Hasen nehm ich natürlich gern mal Anregungen / Kritik / Lob entgegen.

    Von dem ehemaligen Berliner-Stadtschloss-Gespenst viele liebe Grüße aus der Weltstadt Hamburg

  26. 26
    Nobody

    Besonders ärgerlich war ja mit diesen 0,5L-Chips zum tanken folgendes. In die Tanks ging ja nie besonders viel rein, paar Liter wenns hoch kommt (Mofa bei mir). Dann wollte man natürlich besonders voll tanken damit’s so lange wie möglich hält.
    Leider wars nun so, das man ab und zu einen Chip einwarf und nur noch 1/4L reinging. Grrrrrr. :D

  27. 27

    Stimmt, da habe ich mich auch oft verschätzt…

  28. 28
    Paule

    Ihr habt mal Feuerwerk verkauft? Wie geht das? Ich will auch;)!

Diesen Artikel kommentieren