0

Werbepause

Heute zum ersten Mal den Premiere-Spot gesehen. Gekotzt. Mich gewundert.
Einerseits erzählt der Hoeneß gerade jedem Interviewpartner, ders gern hören würde, in welche schlimme Lage die Monopolstellung Premieres den Deutschland bringt bzw. bringen könnte (Hoeneß wörtlich: „Dann gute Nacht, deutscher Fußball„).
Andererseits sitzt als Werbeträger sein Präsident, der Beckenbauer, aufm Sessel, und spricht, dass das ja auch Zeit wurde, dass die Bundesliga zurück zu Premiere kommt. Und so.
Dass der Opportunismus des Herrn Beckenbauer grenzenlos ist, ja, das wußte ich vorher. Wie grenzenlos grenzenlos ist, wußte ich nicht.

Keine Kommentare

  1. 01

    Fußball nur noch bei Premiere? Gott steh uns bei…bitte nicht. Eine Monopolstellung des Senders wäre wirklich schlimm für den deutschen Fußball!

    Wüller21 (www.die-fans.de)

  2. 02

    Hi, ich musste kotzen als ich Kalle gesehen habe, der nun die EU auffordert gegen die ungleiche Verteilung in Europa vorzugehen, sonst hätte man ja nie ne Chance gegen Real und ManU und so….

    WATT soll das???

    National kaufen wir alles weg und international machen wir auf Sozialismus?

    SGG
    RUPO

Diesen Artikel kommentieren