26

Outbreak bei studivz

Sag mal kennst du noch ein paar tolle Seiten, auf denen man Viralspots schalten kann?

Diese Frage bekam ein Bekannter von mir von Mitarbeiterinnen einer Werbeagentur gestellt. In ihr verdeutlicht sich das ganze Dilemma, in dem die Agenturen stecken: Einerseits klingt viral toll und aufregend, die Bäckchen werden rot und die Augen leuchten. Andererseits hat man keine Ahnung.
Meistens werden dann Viren gebastelt, die sich nicht so recht im Wirtshirn einnisten wollen. Das ist normal angesichts der Unkenntnis der Verantwortlichen. Nicht normal ist es, ein einmal aus dem Labor entfleuchtes Video wieder einfangen zu wollen. Das ist die Situation, vor der die Agentur Aimaq-Rapp-Stolle jetzt steht.

Für die internationale Verbreitung von studivz hatten Aimaq-Rapp-Stolle Videos kreiert, die man vermutlich für schwarzhumorig hielt. Diese wurden dann im Rahmen einer Pressemitteilung herum geschickt. Die ersten Reaktionen waren dann dazu angetan, in Panik zu geraten. Deshalb will man das Virus nun wieder einfangen.

Ich wünsche viel Freude bei der Virenjagd, vermutlich ist der Versuch leichter, wenn man das Netz nicht versteht. Dann ist man zu Beginn nicht so mutlos. Vielleicht liegen ja den nächsten Christstollen Impfstoffe bei.

Ich bin übrigens auch schon infiziert.

26 Kommentare

  1. 01
    dennis

    Send pics.

  2. 02
    maxe

    den menschen bei ars vorzuwerfen, sie würden das netz nicht verstehen, bedeutet doch den ars-mitarbeitern den vorwurf zu machen, die sich mit dem netz beschäftigen (sollten). und ist da nicht zunächst mal fabian sax zu nennen, der ja auch zum spreeblick team gehört?

  3. 03

    HAR HAR

    tja wer wind sät… muss halt mit sturm rechnen. oder? ich hol mal das popcorn.

    :D

  4. 04

    Was hat eigentlich die nicht nur positiven Reaktionen hervorgehoben? Dass alte Ideen schlecht aufgewärmt serviert worden sind, dass diese durch’s Aufwärmen irgendwie geschmacklos geworden sind oder dass Essen von letzter Woche meistens nicht mehr schmeckt?

    Leider hilft die beste Kochausbildung nichts, wenn man sich die Geschmacksnerven beim Auslecken der heißen Pfanne verbrannt hat.

    Hoffentlich ist niemand vor Schreck vom Stuhl gefallen…

  5. 05
    leo

    Bis eben war mir das Video vollkommen egal, weil ich nie davon gehört hatte, aber jetzt will ich wissen worum es geht. Hat mal jemand einen Link? (bitte keine moralistische Zurückhaltung jetzt)

  6. 06

    Wie kann man es sich als Werbeagentur eigentlich erlauben so einen Internetauftritt sein eigene nennen zu dürfen?
    Früher wäre sowas als negativ-Beispiels rumgereicht worden – heute ist es wohl schon wieder retro *kotz*.

  7. 07

    ich auch aber ich habe mir das saddam viedeo trozdem nicht angeschauht (tug)

  8. 08
    Smou

    Ich würde von links im Moment abraten, trotz webzwonullichkeit des betroffenen.

    offtopic: abmahnungen sind teuer geworden.

  9. 09
    Tim

    Nicht nur Fabian Sax. Auch Sascha Lobo war vor 4 Jahren Kreativchef bei der Aimaq Rapp Stolle-Tocher „Baudhaus ARS“ – Vorgänger von „Aimaq Rapp Stolle Interactive“.

    Wieder einmal steckt spreeblick mehr drin, als es ihnen lieb ist und Malte weiss von nichts.

  10. 10

    @tim: (10) kannste mal den letzten satz erläutern? verstehe ich nämlich nicht.

  11. 11
    arne

    @Tim: Vor vier Jahren war er da, na dann haben Sie sich ja jetzt ordentlich die Finger verbrannt…

  12. 12

    @Maxe(2) und Tim(10):

    Bevor hier irgendetwas zusammengereimt wird:

    Fabian Sax und Sascha Lobo arbeiten beide schon seit sehr langer Zeit nicht mehr bei Aimaq Rapp Stolle. Ich bin länger als ein Jahr weg und arbeite woanders… Details kann man gerne bei XING nachschlagen.
    Sascha ist übrigens noch weitaus länger draußen.

    Ich gehöre auch schon lange nicht mehr zum aktiven Spreeblick-Team.

    Kurz: Es gibt keine irgendwie gefühlten Zusammenhänge. Und, ja, ich habe eine Meinung zu den StudiVZ Virals, die ist aber nicht so relevant, dass ich sie öffentlich mitteilen müsste.

  13. 13
    nurmalso

    Also zumindest einen der Filme gibt es ja schon ne ganze Weile in der DuGlotze zu sehen. Nur falls es tatsächlich jemanden geben sollte, der ihn noch nicht gesehen hat.

  14. 14
    nurmalso

    Ich sehe gerade, inzwischen gibt es dort sogar verschiedene Anbieter und weiteres Material. Outbreak ist ein gutes Stichwort.

  15. 15
    nurmalso

    Natürlich nicht für die Suche. Vegetarians wäre hier z.B. besser geeignet.

  16. 16

    @ „Tim“ (10): Schön, das es mal wieder nur um die Sache geht.

    Ich kann mich gerade nicht wirklich entscheiden, was ich mehr zum kotzen finde: die Videos oder den Blogmob.

  17. 17

    darf man hier jetzt was von wegen „alt“ rufen?

    manual trackback (und da war ich bei weitem nicht der erste):
    => http://nixloshier.simpleblog.org/17909/

  18. 18
    Malte

    @ nixloshier
    das ist nicht der punkt. die existenz der videos allein ist völlig belanglos. wenn ich so etwas sehe, dann neige ich meinen kopf zur seite und mache weiter. da fehlt mir wohl die erregungsbereitschaft. die bei anderen um so ausgeprägter vorhanden ist. auf krawall gebürstete werbefilme eines studentenportals. ja und? interessant ist wirklich einzig und allein der genannte aspekt. das ursprünglich gewollte geschieht – und die anwälte werden losgeschickt.

  19. 19
    Tim

    Erregungsbreitschaft.

    Man könnte es auch ethisches und moralisches Grundrüstzeug nennen, das fehlt.

  20. 20
    Frédéric

    Oder die fehlende Neigung zu Moralapostelei.

  21. 21
    Tim

    Immerhin geht es im möglicherweise strafrechtliche relevante Dinge. Daher auch die Panik bei den Beteiligten.

    Das ist wohl mehr als nur „Moralapostelei“.

  22. 22

    Ich hab zwar noch keins von den Videos gesehen, aber wenn ich mir ansehe, mit welcher Intensität die Sache in der Blogosphäre diskutiert wird – und überall steht das Wort StudiVZ dabei, kann ich nur sagen: Die Kampagne scheint zu funtkionieren. Und die Werbeagentur hat ihre Arbeit offensichtlich gut gemacht.

  23. 23
    Frédéric

    @ Tim: Und Malte soll jetzt den Staatsanwalt spielen? Oder muss? Und wenn ers nicht tut, fehlt ihm das moralische und ethische Grundrüstzeug? Sorry, aber ich raffs nicht. Echt nicht.

Diesen Artikel kommentieren