26

Anrufen!

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, rufen Sie jetzt (!) an und beantworten Sie die folgende einfache Frage:

Wenn Sie einen Journalisten abmahnen, weil in dessen Blog für ganz kurze Zeit ein Kommentar stand, den Sie für rufschädigend halten, würden Sie…

A.) froh sein, wenn der Journalist diesen Kommentar wie gefordert nicht wiederholt
B.) sich heimlich darüber ärgern, wenn der Journalist diesen Kommentar wie gefordert nicht wiederholt
oder
C.) sich in allen möglichen Kommentaren in diversen Blogs selbst zu Wort melden, sich darüber beschweren, dass der Kommentar nicht wiederholt wurde und es dann selbst tun?

Es geht um 50 Geldpakete. Der Hot-Button rotiert.

Drei Stunden später.

Weil niemand die richtige Leitung getroffen hat: die richtige Antwort ist natürlich C.

Überrascht? War ich auch, als ich vorhin die Antwort von Callactive Geschäftsführer Stephan Mayerbacher bekam, in der er mir bestätigte, dass die Kommentare tatsächlich aus seinem Haus stammten.

Meine daraufhin folgenden Fragen wurden mir leider bisher noch nicht beantwortet:

Ich muss zugeben, dass ich doch ein wenig verwirrt bin: Sie werfen Stefan Niggemeier vor, dass er den abgemahnten Kommentar nicht wiederholt. War es nicht Zweck Ihrer Abmahnung, dass der Kommentar nicht wiederholt wird? Wenn der Kommentar für Sie rufschädigend ist, warum wiederholen Sie ihn dann selbst?

Wenn ich den inkriminierten Kommentar jetzt in einem Artikel zitiere, müsste ich dann ebenfalls mit einer Abmahnung von Ihnen rechnen? Oder wäre dies in Ihrem Interesse – schließlich nehmen Sie ja offensichtlich einige Mühen auf sich, den betreffenden Kommentar weiter zu verbreiten.

Diese und viele weitere Fragen bekommen Sie vielleicht beantwortet, wenn Sie jetzt (!) weiter anrufen! Es kann sich nur noch um Sekunden handeln.

26 Kommentare

  1. 01
    martin

    na dann viel glück, ich glaube die erfolgsaussichten sind gering.

  2. 02

    Aber ich habe angerufen! Es war immer besetzt.

  3. 03
    martin

    kein wunder jeder blogger will wohl das neuste in dem fall schreibe. btw ich habs nicht verbloggt steht ja eh schon hundertfach im netz ;)

  4. 04

    Mutig, mutig… wenn hier mal nicht das zulässige Maß an Satire überschritten ist. ;-)

    Anläßlich dieses Theaters hat man fast eher den Eindruck, der Fa. Callactive sollte man dringend nicht nur einen guten Anwalt, sondern auch einen guten Therapeuten vorbeischicken. Würde offenbar nicht schaden…

  5. 05

    Seltsame Strategie irgendwie. Ich wollte den Kommentar bei mir schon löschen, weil ich dachte da mir jemand ein faules Ei ins Nest legen…

    Zumal mir nicht klar ist, was Callactive damit bezweckt. Mir ist schon bewusst, dass sie gegen einen Kommentar vorgehen, der in dieser Art und Weise geschrieben ist und nicht gegen Sachen wie „Callactive ist doof“.

  6. 06

    Mein Mitleid mit Stefan Niggemeier und den sonstigen Bloggern hält sich in Grenzen. Das deshalb, weil ich aus den Kreisen der Überwachungsgegner bislang immer nur Jubelbekundungen über Einschränkungen der Meinungsfreiheit gegen rechts gehört habe. Wer sich über gesetzliche Meinungseinschränkungen begeistert und nicht kapiert, daß auch die eigene “ gute“ Meinung nur gedeihen kann in einem Klima der positiven Bewertung der Meinungsfreudigkeit , der bekommt für soviel Ignoranz nun vom Kapitalismus die Quittung. Eine Kultur der Meinungsfreudigkeit gab es in Deutschland noch nie(politisch Lied, garstig Lied), und Stefan Niggemeier ist mir noch nie als Befürworter der vollen Meinungsfreiheit aufgefallen

  7. 07
    G

    Wohnt nicht ein Blogleser zufällig in München und könnte mal bei Callactive vorbei gehen und gucken, wie es Herrn M. geht? Ich mach mir ein wenig Sorgen…

    Lustig ist allerdings auch er Verweis auf fixmbr. Ich frag mich ja, ob die Jungs von fixmbr dann die nächste Moderatorengeneration im Call-in-TV sind. Wäre eine klassische Win-Win-Situation.

  8. 08

    Bei Spreeblick ist das Telefon immer besetzt, ich komme einfach nicht durch.

  9. 09

    Du musst eine Telefonnummer hinschreiben. Woher soll ich denn sonst wissen WO ich anrufen soll???

    Das ist doch alles Abzocke hier!

  10. 10
    h.kkl

    0137….. es ist schon bemerkenswert wieviel aufmerksamkeit dem call in tv geschenkt wird und wie wichtig sich die betreiber der sender selber nehmen das sie die meinugsfreiheit, durch unterlassungsklagen, einschrenken wollen und das es richter gibt die es zulassen

  11. 11
    sonic

    ich glaube, das hätte der herr m. wohl lieber mit seinen/m anwalt/anwälten absprechen sollen ;)

  12. 12

    Was, es wird ein Therapeut gesucht (Marc, Kommentar 4)?
    Hier bin ich :-)
    Soll ich zuerst oder der Anwalt :-)

  13. 13
  14. 14
    nero

    Liest sich wie eine Episode aus dem Hexenhammer.
    Besitzt die Hexe ein Muttermal, so ist es ein Mal des Teufels.
    Besitzt sie keines, so ist sie eine so enge Vertraute des Teufels, daß er sie nicht einmal kennzeichnen muß…

    Also alles rein metaphorisch gesprochen, und in keinem Fall soll hiermit in irgendeiner Weise eine Beziehung zwischen Callactive und der Logik der Inquisition hergestellt werden :)

  15. 15

    Junker Kurbjuhn? Bleib lieber bei Deinen braunen Brüdern! Du bist hier nicht erwünscht.

  16. 16
    Jan(TM)

    …. Oh Mann, das ist einfach die falsche Frage für die Uhrzeit!!! Sag mal ihr in der Redaktion was denkt ihr euch eigentlich? ….

  17. 17
    Lockengelöt

    Worum gehts?…….SCHERZ!

  18. 18
  19. 19

    Und wenn dann doch mal ein Kommentar durchkommt und nix vernünftiges drin steht, nennt man das dann „Verwirrter Kommentator“?

  20. 20

    Och ne, jetzt muss ich dich abmahnen.

  21. 21
    Rene

    Ich habe mir mal die 9live-Webseite angesehen.
    Hier liest man die tolle Geschichte der Gewinnerin Barbara H. mit ihrem süßen Sohn und den niedlichen 9live-Plüschtier.
    Sollte der Sohn sich die Seite ansehen und ausversehen auf das ‚Girl der Woche‘ klicken, könnte das zur Folge haben, daß Mama am Abendbrottisch ein Paar ungewohnte Fragen beantworten muß…

Diesen Artikel kommentieren