19

Max und ich

Ich: http://www.spreeblick.com/wp-admin/xxxx
lies da mal bitte gerade drüber, ich gehe aufs klo und möchte dann eine blendende idee

max.winde: habs schon gelesen und immer noch nicht wirklich verstanden was eine Barbour-Jacke ist.
Ich: ich habs verändert, lies nochmal
max.winde: was willste hören?
soll das wirklich ein zweiter teil sein, oder willst du was erklären.
außerdem machst du mich damit ganz paranoid, dass leute mich an meiner kleidung beurteilen könnten.
Ich: das habe ich doch nicht erfunden
max.winde: ich glaube auch so eine jacke zu besitzen, die ich nie getragen habe, aber nur weil sie merkwüdig roch.
Ich: wer hat denn gesagt: der ist bei der lega nord?
max.winde: keine ahnung?
wer hat das?
Ich: du hast dich doch auch über das bud-spencer-shirt aufgeregt, du warst das
max.winde: klick
so einen habe ich heute in einem laden im schaufenster gesehen!
Ich: was ist das?
max.winde: ein NeXT Cube.
ein ziemlich seltener computer.
seiner zeit damals um mindestens ein jahrzehnt vorraus.
[…]
max.winde: dieses ich war deutschland habe ich nie so richtig verstanden.
klick
Ich: ha, bountyhunter
mittelkomisch
„ich war deutschland“ habe ich nie geschrieben
da habe ich nur einen traum notiert
max.winde: nicht superkomisch, klar.
ich weiß.
Ich: hatte ich ganz vergessen
max.winde: ich möchte nicht deine träume haben.
Ich: das will keiner, meine träume
selbst lotta wundert sich
max.winde:und sie liegt daneben.
Ich: tja, das ist die tragik des menschen
so nah und doch allein
max.winde: tragik!
lsd hilft da wunder, beim geist verschmelzen.
Gesendet um 02:37 am Donnerstag
Ich: ahnee, bin ich zu neurotidsch für
max.winde: neuroditsch?
Ich: neurotisch
max.winde: ich mag neuroditsch lieber.
klingt nach einer misslungenen hirntumorentfernung.

19 Kommentare

  1. 01
  2. 02

    Wenn ich anfangen würde, meine Online-Korrespodenz zu posten, dann… naja, okay, wäre es auch ganz unterhaltsam.
    Oder soll das jetzt lediglich die Theorie widerlegen, dass die Blogosphäre nur aus einer Person besteht?

  3. 03

    wladimir und estragon 2.0 warten auf johnny.

    mir gefällt ja die die idee des grauen das die blogosphäre ein solipsistischer traum von johnny und tanja irgendwo im keller mitten in berlin … ist.

    ich geh jetzt wieder kommentieren üben, das wird schon noch wie in der anleitung- geduld bringt neurosen. laßt tausend neurosen blühen hätte der große vorsitzende fast mal gesagt.

  4. 04
    Micha

    Rolltreppe`?

  5. 05

    …fieselschweif?

  6. 06

    Mein Leben ist eine Milchorange. B-)

  7. 07
  8. 08

    Es spricht! Blödsinn zwar, aber es spricht!

  9. 09

    …anders gesagt: da sind eine menge flausen im bauchnabel, verzeihung, flusen.

  10. 10

    Mal eine Frage: Das passt jetzt nicht hierher, aber ich kann mich nicht entscheiden, ob die Papaya eine leckere oder eine sehr leckere Frucht ist.!

  11. 11

    Also echt, muss das sein, Lottas Auffassungsgabe für einen mittelmäßigen Wortwitz in Misskredit zu bringen? Du bist mir mal ein Freund. Elender Chauvi!

  12. 12
    Elepferd

    In China ist gerade ein Sack Reis umgefallen.

  13. 13
    Malte

    @ Herr-Nicht-Scharz-Nicht-Weiß aka Herr Grau aka Lottafan
    Nicht Auffassungsgabe: Liebe, Hingabe, Verständnisheucheln sind gefragt.
    @ Elepferd
    Hat Yahoo den Sackschubser schon gemeldet?

  14. 14

    ich finde solche „making of“s gar nicht schlecht …

  15. 15

    ^^ Die letzten zwei Sätze.

  16. 16
    Stalinallee Nordseite

    Wer ist das Skript ???

  17. 17
    fabiank22

    Ihr redet also auch untereinander wie eine Mischung aus Assoziationskette und einem in Java geschriebenen Zufallsgenerator? Faszinierend.

  18. 18

    Ich hasse Making-Ofs. Sie verderben einem immer den ganzen Spaß.

  19. 19

    NeXT-Fans sind wirklich nicht von dieser Welt. Diese Marke hat offensichtlich das Gehirnareal für das Speichern von Namen und Coolnes-Faktor auf Jahrzehnte blockiert. Man kann nur hoffen, dass man das Areal irgendwann mal resetten kann… (ihr wisst schon die Sache mit den Mäusen aus der letzten Woche)

Diesen Artikel kommentieren