14

Das Tao der Sexualität

tao.jpg

Nicht nur die neuen Chinesen sind uns in allen Belangen überlegen, auch die alten wussten schon so allerhand. Wenn nun die neuen Chinesen sich der alten Weisheiten annehmen und sie in ein Buch packen, kommt folgendes heraus:


Link: sevenload.com

14 Kommentare

  1. 01

    Erster!

    Diese geste mit der Kordel errinert mich sehr stark hier ran: http://youtube.com/watch?v=uO4CRbVK9-Y

  2. 02
    Maltefan

    Jaja, das hätten sie gerne, die Männer …

  3. 03
    lana

    das fleißige bienchen ist ja ganz schön füllig geworden. wobei weiß ohnehin aufträgt. tag: zivildienstleistender in reizwäsche.

  4. 04

    ich kann also noch hoffen???

  5. 05
    Malte

    @ lana
    das fleißige bienchen ist aufgequollen, erkältet und morgendlich verklebt, aber eben nicht füllig geworden. oder aber ich sollte aufhören, meine waage zu bestechen.
    @ jensjetz
    aber immer kräftig schütteln
    @ Maltefan
    meine zivildiensterfahrung sagt: man kann alle hoffnung fahren lassen. oder aber die penisse, die ich wusch, haben mal sehr klein angefangen

  6. 06
    Maltefan

    @Malte
    Bei manchen jugendlichen Penissen müsste man auch umgekehrt um ihre Träger fürchten, wenn die *noch* weiter wachsen würden.
    Wenn’s um Penisgrößen geht bin ich immer sehr froh, dass ich kein Mann bin …

  7. 07

    ;-) wohl war, wohl war – muss es ja sein, wenn es auch China kommt.

  8. 08

    Der mit der Kordel schwingt und liest. Im Tao der Sexualität geht es gar nicht eigentlich um Sex, sondern um ein langes Leben. Man kann darin einges über Sex lernen, doch Ziel der Taoisten war die Verfeinerung der Person und ein langes Leben. Siehe hierzu : http://vorleser.blog.de/?tag=sexualit%E4t

  9. 09

    danke malte für diesen hinweis noch mal. im übrigen STEHT spreeblick sexueller content gut. alles für die quote ;-)

    grüße – jens

  10. 10

    Erinnert mich ein bisschen an Swami Durchananda.

  11. 11

    mit abschütteln hatte das in dem video aber nichts mehr zu tun…

  12. 12
    Peter H aus B

    Wir haben den gleichen Bademantel

  13. 13

    Mit „Zen“ und „Tao“ kann man wirklich immer noch jeden Scheiß verkaufen – passt ja zu allem und jedem. Mein Fav: [url=http://oba.users3.50megs.com/members/literature/zen_satanism.html]Zen-Satanismus[/url]

    Ich warte eigentlich nur noch auf Tao-Terroristen, dagegen wird dann der [url=http://sfgate.com/cgi-bin/article.cgi?file=/chronicle/archive/2005/04/08/DDG27BCFLG1.DTL]unitarische Jihad[/url] ganz blass aussehen.

  14. 14

    Apropos Chinesen:
    Finde, als Rache für die versauten Milchpreise sollte man denen mal ordentlich die Enten wegfressen. Rezepte und umfänglicher Aktionsaufruf hier: http://www.s-u-p-e-r.de/blog/?p=39
    Die Beziehung von Sex und Essen erklär ich hier nicht noch einmal.

Diesen Artikel kommentieren