10

Themenvielfalt

Neulich noch sorgte ich mich um die Inhalte dieses kleinen Online-Tagebuchs für die kommenden Jahre, denn mein beschreibenswerter Lebenserfahrungspool dürfte bald ausgetrocknet sein. Kurz bevor ich jedoch auf der Suche nach neuen Herausforderungen und spannenden Erlebnissen die Resultate meines persönlichen Matrizentests bei Stefanie Fischer abschickte fiel mir rechtzeitig ein: Ich bin ja heute schon wieder älter geworden! Und mit dem Älterwerden setzen aufregende Erlebnisse rund um den eigenen Körper ein, eine Art Rückkehr zum Teenager-Dasein also. Doch statt sich dafür auf dem Klo einzuschließen diskutieren erwachsene Menschen ihre biologischen Freuden in aller Öffentlichkeit, in Kaffees zum Beispiel oder auch online – www.chen sozusagen.

Freuen wir uns also auf die kommende Woche, wenn hier mit exklusivem Fotomaterial vom diffizilen Skalpell-Einsatz unterhalb meines linken Augenlids berichtet wird, welcher der Entfernung einer Hautungewöhnlichkeit dienen wird. Ich freu‘ mich auch schon.

10 Kommentare

  1. 01
    boo

    Ich bitte um Videomaterial und um Debaser als Hintergrundmusik.

  2. 02

    Hast Du Frau Fischer denn auch nach den Einstellungsvoraussetzungen gefragt? Dann haettest Du Dir den Test naemlich sparen koennen:

    Interessieren Sie sich für eine Laufbahn im Militärmusikdienst, so müssen Sie zudem mindestens ein Orchesterinstrument beherrschen und dürfen nicht älter als 25 Jahre alt sein.

    Beim ersten habe ich so meine Zweifel (Ich glaube singen zaehlt nicht) und beim zweiten duerfte es dann endgueltig zu spaet sein (Sorry).

  3. 03

    Ich kann Triangel. Und sehe jünger aus, als ich bin!

  4. 04

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Oder wird man auch abseits der Geburtstage älte?!

  5. 05

    Ich auch. Aber ich bin ja auch erst 29 Jahre. Und 124 Monate.

  6. 06

    Punkr, danke, aber is‘ schon eine Weile her. Und ja, man wird jeden Tag älter, fürchte ich. :)

  7. 07
    jochen

    meine schwiegeromi ist auch immer ganz heiss auf geschichten aus dem arztumfeld.

  8. 08

    Hoffentlich kann man ob der Masse an Glückwünschen noch sehen,
    dass auch ich Dir ‚Beste Grüße‘ u. ‚Gute Genesung‘ wünsche.

  9. 09
    oehi

    Lieber Johnny, die besten Wünsche mit Worten von Tucholsky:

    Einkehr
    Mit vierzig Jahren soll man sich besinnen …

    Worauf?
    Auf das, was außen und was innen —
    und auf den Lauf
    der Sterne, die im kalten Kosmos schweben,
    sowie auch darauf:
    Wovon mag eigentlich der Bornemann leben —?

    Die Wiese summt und liegt grün eingesponnen —
    ich mittendrin;
    durch die geschlossenen Lider sagen tausend Sonnen,
    dass ich lebendig bin.
    Schreite die Straße der Einsamkeit empor,
    Stimmen hörst du wie nie zuvor …
    aus dem Äther kommen dir Einsicht und Stärke
    Laßler platzt vor Neid. Ich werde ihn ärgern, indem ich es nicht bemerke.

    Wolken ziehn über die Sonne. Es rührt sich kein Blatt.
    Stumm
    liegt der See; der Weise, der einmal begriffen hat,
    fragt nicht: Warum?
    Er betrachtet nur noch das Wie; er sieht die Kristalle zergehn,
    wenn es geschneit hat —
    Warum schneidet man sich eigentlich immer die Nägel,wenn man keine Zeit hat —?

    So schwingst du dich in die obern Regionen —
    mußt aber dennoch hier unten wohnen.
    Ein Vers von Morgenstern tanzt querfeldein:
    »Es zieht einen immer wieder hinein.«

Diesen Artikel kommentieren