0

Alptraum in Lissabon

Ich hab´ da ja so einen Alptraum: Blackburn Rovers tritt im letzten Spiel der UEFA-Cup-Gruppenphase in der Allianz Arena an. 85 Minuten lang ist der FC Bayern Spiel bestimmend, aber leider will das verdammte erste Tor nicht fallen. Das Sturm-Duo Klose und Toni hat beste Chancen vergeben. Es ist wie so oft in dieser Saison: Bayern überlegen, aber am Ende springt nichts Zählbares raus. Einfach zum Haare raufen.

Und kurz vor Schluss passiert es: Nach einem erneuten Zuckerpass von Ribéry versiebt der inzwischen eingewechselte Podolski (für Toni) die nächste 100% aus halbrechter Position. Harter Schuss, aber knapp vorbei. Torwart Brad Friedel drischt die Pille beim folgenden Abstoß weit in die Bayern-Hälfte. Ze Roberto und Bentley steigen zum Kopfball hoch, der Brasillianer allerdings wie so oft nur alibimäßig, so dass der Engländer relativ unbedrängt den Ball weiter nach vorne köpfen kann. Die Kugel gelangt zu ihm. Er zögert für einen kurzen, kaum wahrnehmbaren Moment und lächelt – beinahe. Kaum am Ball nimmt er Fahrt auf, umspielt mit einer Körpertäuschung den ausgepumpten Van Bommel und nur noch der staksige Van Buyten steht zwischen ihm und Oliver Kahn. Mit einer abrupten Vollbremsung und einer Drehung lässt er den Belgier aussteigen. Läuft dann noch zwei Schritte und zieht mit einem knüppelharten Schuss vor der Strafraumlinie den Ball unhaltbar in den rechten Winkel. Kahn hatte nicht einmal Zeit sich in eine Ecke zu werfen.

In der Arena ist es mucksmäuschenstill. Nur eine handvoll mitgereister englischer Fans und obligatorischer Bayern-Hasser jubelt über das überraschende und unverdiente Siegtor der Gäste. Blackburn hatte bis dahin nicht ein einziges Mal auf das Münchener Tor geschossen. Spieler und Fans des FC Bayern sind konsterniert: Sie sind soeben Augenzeuge geworden wie Roque Santa Cruz seinen Ex-Arbeitgeber Bayern München aus dem UEFA-Cup gekickt hat. Und zwar mit Karacho. Ich schreie vor Wut, als einziger in Südkurve, während alle anderen mit offenen Mündern dastehen…
Schweißgebadet wache ich auf.

Glück gehabt, morgen geht’s in den Ostblock „nur“ gegen Belenenes.
Schau´n wer mal was da ´rauskommt…

Keine Kommentare

  1. 01
    willi

    Das ist kein Albtraum sondern ein Traum!!!!
    Mei wär des schön:-)

  2. 02

    Dann würde wahrscheinlich wieder der alte Bayern-Reflex greifen, alle Spieler zu kaufen, gegen die sie je ein Tor gefangen haben.

    Ich Roque wäre wieder Münchner.

  3. 03
    obligatorischer bayern hasser :D

    hui wär das fein. allerdings hätte ich es noch lieber wenn sowas gegen einen totalen underdog passieren würde. das wär ne schöne blamage..

  4. 04
    Samuel

    Also…letztes Spiel der Gruppenphase verloren? Und damit dann raus? Dann muss der Alptraum aber schon mit den Spielen vorher begonnen haben…

Diesen Artikel kommentieren