11

Billy Bragg in Berlin

johnny clash

Was für ein Tag. Steve Jobs und Billy Bragg in Berlin. Und wir immer schön dabei. Wo bleibt der Papst? Den könnte dann Malte interviewen!

Bragg, der sich für das „Jail Guitar Doors“-Projekt „Johnny Clash“ nennt, spielt heute Abend in der Kulturbrauerei und spricht morgen vormittag eine Popkomm-Keynote.

11 Kommentare

  1. 01

    Und, was hat er so gesagt, der Steve?

  2. 02

    Mensch MaBU, les‘ doch einfach einen Eintrag vorher. Oder geh‘ doch nach drueben.

  3. 03

    Mensch, bei Euch in Berlin ist immer was los…

  4. 04

    na das das was fuer unseren johnny ist is schon klar, ein sehr netter man der bily gell, durfte auch mal ein konzert mit ihm veranstalten ;-)

  5. 05

    Nur zur ergänzenden Erinnerung:
    Der Mann bloggt und hat auch, wie Woody Guthrie seelig, eine seiner Gitarren beschriftet mit:
    „This machine kills fascists“

  6. 06

    Mit „New England“ haben wir damals die Mädchenherzen weichgeschraddelt. Danke, Billy!

  7. 07

    Noch eine erinnernde Ergänzung:
    Der Mann hat auch vor zehn Jahren zusammen mit Wilco unveröffentlichte Woody Guthrie Lyrics neu vertont. *klugscheiss*

  8. 08

    Wenn schon klugscheissen dann bitte richtig: Das war vor 9 Jahren (Mermaid Avenue) und 7 Jahren (Mermaid Avenue II), zumindest wenn man vom Veroeffentlichungsdatum ausgeht. Die Musik wurde 1996-2000 geschrieben.

  9. 09

    Hossa, wie schnell so ein Tag im Internet vergeht … Aber danke für’s Für-mich-ins-Konzert-gehen!

  10. 10

    Da freut sich Dagger drauf :-)

Diesen Artikel kommentieren