24

Wie ich wirklich aussehe

Obwohl es hier reichlich Videos und Bilder von mir gibt, reicht das nicht. Es ist eben nicht genug, etwas vor Augen zu haben. Man muss es mit etwas anderem vergleichen, das man kennt. So wie die Hausfrau aus Siegburg beim Anblick der Niagara-Fälle sagt: „Ist ja wie der Rheinfall bei Schaffhausen“, so wurde ich in jüngster Vergangenheit mit dem Mann auf dem Sofa im IKEA-Werbespot, mit August Zirner, mit dem Sänger der Band The Thrills, einem Menschen auf dem Cover einer Zeitschrift und Bastian Sick in Verbindung gebracht. Alle Vergleiche sind äußerst charmant. Wirklich treffend ist allerdings nur folgendes Bild:

malte.jpg

Bildbearbeitung: René

24 Kommentare

  1. 01
    Tobias

    Rasier dich doch mal wieder!

  2. 02

    Son Monchichi hatt ich auch mal. Tolles Kinderspielzeug.

  3. 03
    leo

    Ich wusste vor dem Klick, was kommt. Also ist es tatsächlich treffend…

  4. 04

    beck scheint durch

  5. 05

    Ungemein treffend – nur dass der Blick in etwa so verpeilt ist wie der so manchen Lesers nach der Lektüre deiner Artikel…

  6. 06

    Neee, das haut nicht hin, Malte. In echt bist Du knuffiger.

    (Darf man das sagen zu einem Mann?)

  7. 07
    zolip

    jaaa – ich wußte es!

    jedesmal, wenn ich Dich gesehen habe, dachte ich: das könnte der Malte sein … ?

  8. 08
    heinz

    Das bedeutet also „beschäftige Dich mit Dir selbst“ (edit-Bemerkung zur Löschung eines Kommentars v. mir)?! Dann mußt Du aber zusätzlich zu Schäubles posttraumatischer Paranoia auch Deine eigene aus dem Drama-des-begabten-aber- langweiligen Kindes resultierende maßlose Eitelkeit, die durch übersteigerte kompensierte mangelnde Spritzigkeit sowie die von einem Sprachfehler herrührende Graphomanie thematisieren! (wird wohl der Kommentar nicht gelöscht werden, wenn ich hier ein von-klammheimlicher-Freude-nicht-freies-aber-dennoch-Ironiemarkierendes Emoticon hinsetze?)

  9. 09

    auf einmal bist du mir so nahe
    und so vertraut. *seufz*

    ähm.ja. denk mal drüber nach!
    harr

  10. 10

    so lange du nicht auch noch so stinkst wie ein Monchichi „¦

  11. 11

    Sie stanken fürchterlich und viele Legenden um ranken sich um sie bezüglich ihrer Verbindung zu irgendwelchen Sekten. Aber cool waren die Daumenlutscher doch irgendwie.

  12. 12

    das it ein fake!
    das ist doch eindeutig rene…

  13. 13

    ich weiß nicht, ob mit Bastian Sick verglichen zu werden schmeichelhaft ist.

  14. 14
    schläfer

    War das analoge Bildbearbeitung, also habt ihr den Dreitagebart durch Ankokeln mit ’nem Feuerzeug hinbekommen?

  15. 15
    Malte

    @ nora
    das steht auch immer noch zwischen andreas und mir. frechheit, oder? selbst wenn es so wäre, dürfte man es nicht sagen.

    @ schläfer
    no monchichis were harmed

  16. 16

    malte – allerdings. Ich würde ihn wegen verbaler Körperverletzung verklagen.

  17. 17

    Finde ich klasse. :-)

  18. 18

    Überraschung:

    „Malte heißt eigentlich Felix Schwenzel“

    DER Fotobeweis, nun auf „Spreeblick“… :)

  19. 19

    SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSüüüüüüüüüüüüüüüüüßßßßßßßßßßßßßßßß.
    (u.a. als Ironie auf den vorletzten(?) Podcast) :D

  20. 20

    Eindeutig Kurt Beck. Malte geht eher in Richtung Reinhold Messner.

  21. 21
  22. 22

    Werter Herr Malte,
    immer das Fläschen in der Hand.
    Da verwundert es auch nicht, dass
    Ihnen der Herr Winkelsen seine
    Liebe gesteht.

    Prost!
    FrauvonWelt

  23. 23

    Ich bleibe dabei: wenn sich der Malte ein bißchen Mühe gäbe, könnte er aussehen wie Jim Morrison, als er noch lange nicht tot war.

  24. 24

    @malte auf dem Foto siehst du voll aus wie ein Monchichi!

Diesen Artikel kommentieren