36

Spreeblick warnt

Schäuble warnt vor schmutzigen Bomben, mit denen sich hier auch der Spiegelfechter beschäftigt.

Beckstein warnt vor mit Sprengstoff beladenen Schiffen.

Klarer Fall: Warnen is the new zu mehr Eigenverantwortung aufrufen. Spreeblick, Deutschlands eigenverantwortlichstes Blog, warnt daher auch.

Warnung vor Rucksäcken

Alle Terroristen tragen Rucksäcke, sogar auf Fotos. Oder haben mal einen getragen. Oder haben vor, einen zu tragen. Oder kennen jemanden, der vor hat, mal einen zu tragen.

Nachdem das Problem viele Jahre lang unterschätzt wurde, sind sich Sicherheitsexperten sicher: Rucksäcke wirken zunächst harmlos, doch wer genauer hinschaut, kann ihre Brisanz und den versteckten Hinweis auf böseste Absichten schon am Namen erkennen. Hier eine bisher unveröffentlichte Liste der Rucksäcke, von denen die größte Gefahr auszugehen scheint.

  • Scout – Der Späher!
  • Crumpler – Der Zerdrücker!
  • Samson-ite – Ein Angriff gegen christlichen und jüdischen Glauben?
  • Deuter – Wer ist dieser Deuter?
  • Globetrotter – Der Welt-(Zer?)treter

Ganz besonders warnen Experten aller Art vor Rucksäcken der Marke:

  • Eastpak

Weil bei der ja nun echt mal wohl alles klar ist.

Es scheint keine Frage mehr zu sein, ob der nächste Rucksack gekauft wird, sondern wann. Die Polizei allein kann der Last der bereits in Deutschland existierenden Rucksäcke nicht mehr Herr werden, eine Entrucksackisierung der Bevölkerung benötigt die Unterstützung der Bundeswehr.

Durch Deutschland darf kein Rucksack gehen. Unter bestimmten Umständen muss daher auch die vorsorgliche Erschießung derer ermöglicht werden, die mit einem Rucksack bewaffnet sind.

Warnung vor Kulturveranstaltungen

Sogar in Sprachen, die nicht Deutsch sind, werden auf verschiedenen Veranstaltungen in Deutschland angebliche Gedichte vorgetragen. Beim oft unverständlichen Inhalt dieser Verse ist höchste Wachsamkeit vonnöten, denn aufgrund der Veranstaltungstitel werden versteckte Botschaften vermutet. Das Dechiffrierungsteam der freiwilligen Feuerwehr Heilbronn konnte zufällig die wahre Botschaft entziffern, in der sich die vortragenden Dichter zu ihrem Glauben bekennen:

Poetry Slam.

Poetryslam.

Poet. R. Yslam.

Die Bevölkerung wird gebeten, auf mögliche Poetryslamisten zu achten und diese sofort dem Innenministerium zu melden.

Weitere Warnungen folgen in unregelmäßigen Abständen, falls dafür noch Zeit bleibt.

36 Kommentare

  1. 01

    Endlich mal ein Buzzword, dass trifft! Poetryslamisten, ich werd nicht mehr!!! Gut das, einer aufpasst. Danke, Johnny!

  2. 02

    Hatten wir ja schonmal… ;) Ouuuuu

  3. 03

    Lol, sehr schöner Beitrag :D

  4. 04

    Wir sollten die Zeit die uns noch bleibt nicht mit Kultur verschwenden!

  5. 05
    erlehmann

    in der chaosradiofolge zum luftsicherheitsgesetz meint einer der beteiligten sowas wie „wenn wir das jetzt durchgehen lassen, kommt bald das seesichereheitsgesetz etc.“. ich habe das damals irgendwie als witz abgetan.

    [1] http://chaosradio.ccc.de/cre037.html

  6. 06

    Ich wohne zufällig 200m entfernt von der Feuerwehr in Heilbronn (ohne Witz!) und wusste bis heute nicht, das hier ein Dechiffrierungsteam am Werke ist. Vielen Dank für diese Insiderinformation :)

  7. 07

    Hey, die Bowlingargumentation, das gute und bewährte Mittel der Aushebelrethorik. Gefällt mir :-)

    Aber bei Rucksäcken seid ihr zu spät, wurden die Leute da in London nicht abgeknallt, weil sie verdächtige Rucksäcke bei sich trugen?

  8. 08

    Und wo bleibt eigentlich Sandra Bullock, wenn man sie braucht?

  9. 09

    ‚Poetryslamisten‘, wie großartig ist das denn. :D

  10. 10
    dingsda

    @Sebastian: die was argumentation? die will ich auch haben. wo gibt’s die?

  11. 11
  12. 12

    ich mach mir direkt in die buchsen.

  13. 13

    Shit, mir hängt einer im Nacken. Man darf ihnen nie den Rücken zukehren. :-)

  14. 14

    Aaron, ich hatte beim Tippen noch gehofft, dass nicht zufällig jemand aus Heilbronn mitliest… ;)

  15. 15
    Chris

    Bombastisch gut!

  16. 16
    Matthias (aus Dresden)

    # Samson-ite – Ein Angriff gegen christlichen und jüdischen Glauben? #
    Naja… die Person Samson ist doch schon sehr umstritten.

    Offtopic: Bis morgen in BERLIN. :)

  17. 17
  18. 18

    Bin ich der einzige, der das Skript zum schwärzen einiger Wörter, nicht mag? Zwar weiß man fast immer was gemeint ist, auch ohne das Wort zu markieren, jedoch verwirrt ihr damit mindestens seltene Leser.

  19. 19

    Das ist nicht witzig! Ihr könnt nicht den Rucksack schlagen und den Esel meinen.

    Rucksäcke, Gedichte oder Flugzeuge sind doch alles nur Container.

    Die echten Feinde der Freiheit stecken bereits in euch selbst.

    Jeder, der auf seine garantierte Freiheit pocht ist verdächtig diese Freiheit zu missbrauchen.

    Denn die Freiheit des einen ist immer auch eine Einschränkung eines anderen.

    Möglichst viel Freiheit für alle erwächst daher nur aus möglichst wenig Freiheit für den einzelnen.

    Die freiwerdende Restfreiheit wird dann freiheitsgewinnbringend von den Hütern der Freiheit zum Schutz der allgemeinen Freiheit eingesetzt.

    So funktioniert das!

  20. 20
    Jan(TM)

    Könnte doch sein das daß verwirren von seltenen Lesern das Ziel ist(Träumer würden von „zum nachdenken bringen“ reden) – also abgesehen von der staatsbürgerlichen Pflicht die Leser vor Terror, Bomben, Genozid und Töten zu bewahren!

  21. 21

    Morgen ist die Demo am Brandenburger Tor. Dafür das ihr ziemlich Werbung oben links in der Ecke betreibt, muss ich euch echt kritisieren. Wo bleiben die Erinnerungen?
    Ich wette von den Spreeblickbloggern wird morgen niemand dort anwesend sein.
    Dicke Kritik von mir!

  22. 22
    Harm

    Es ist doch keine Frage mehr ob mal einer mit Backpack oder Trackback kommentieren könnte, sondern nur wann!
    (Auch befürworte ich, einen durch durchgeknalle Kommentatoren entfremdeten Artikel im Fall des übergeordneten Notstands zu löschen, auch wenn dadurch Kommentare von Bundesbürgern betroffen wären.)

  23. 23
    Malte

    @ Raucherblog
    Wir haben schon darauf hingewiesen:
    hier

  24. 24

    Das ist doch nichts neues, in jedem Rucksack könnte sich eine ***** verbergen. Daher sollte man in Betracht ziehen, zukünftig vom Tragen Rucksäcke aller Coleur abzusehen.

  25. 25

    Endlich weiß ich nun, was der damalige Bundespräsident Roman Herzog in seiner Berliner Rede wirklich meinte:

    „Es soll ein Ruck(sack) durch Deutschland gehen…!“

    [1] http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Rede

  26. 26
    leo

    Zumindest in Flugzeugen sollten nur noch Rucksäcke mit einem Fassungsvermögen von höchstens 100ml zugelassen werden.

  27. 27

    Poet R. Islam! Das ist mal ein richtig geiles Wortspiel!
    Warum sind die Textboxen hier eigentlich so kacke?

  28. 28

    Und das schlimmste ist – in 2 Wochen werden hunderte von Poetryslamisten (und -innen) in Kreuzberg ein konspiratives Treffen abhalten… http://www.slam2007.de :)

  29. 29
    Frank

    Zeit dass so ein Rucksack(tour)terrorist mal eine ordentliche S t i n k b o m b e losgeh`n läßt.
    Dann is a Ruah!

  30. 30

    Auch ich habe mir
    Das sag ich Dir
    Und allen anderen sogleich
    – Man, bin ich reich –
    Einen Rucksack gekauft

  31. 31

    Werden jetzt eigentlich entführte Rollis auch zum Abschuss frei gegeben?

Diesen Artikel kommentieren