12

In Englands Schulen ist jetzt RFID-Schluß mit lustig.

Den englischen Schülern stehen totalüberwachte Zeiten ins Haus. Den in South Yorkshire testet man grade in die Schuluniform implementierte RFID-Chips, damit man zu jeder Zeit sehen kann, welcher Pennäler mit welchen Noten auf welchem Klo einen Joint raucht.

The tags pull up data including academic performance, the child’s current location, and can even deny access to certain restricted areas — behind the bike shed, perhaps? (Engadget)

Schöne neue Welt: Schäuble, übernehmen Sie!

12 Kommentare

  1. 01
    manuel

    Steht das Deaktivieren von RfuckID eigentlich schon unter Strafe?

  2. 02

    Nö, aber Nachsitzen.

  3. 03

    In Barcelona gibt es einen Club, in dem sich die „VIPs“ freiwillig RFIDs unter die Haut schieben lassen – das ermöglicht dann reibungslosen Einlass und bargeldloses Bezahlen… Bizarre Welt…

  4. 04
  5. 05

    Unabhaengig davon wie ich das finde, richtig ist, das nur der Aufenthalt in Klassenrauemen, bzw. das Betreten und Verlassen geloggt wird.

  6. 06
    Jay

    Tja, dann trennt man das ding einfach raus und steckt es dem Klassenstreber in den Rucksack, schon hat man freie Fahrt zum schwänzen…

  7. 07
    leife

    ich bin mir nicht sicher, aber ich meine von einem versuch gehört zu haben, bei dem ein wissenschaftler mäusen solche rfid-chips implantierte, mit dem ergebnis das ein (ziemlich) großer prozentsatz von ihnen an genau der stelle hautkrebs bekam. als vip würd ich mir also zweimal überlegen ob ich mir so etwas in die haut schieben will. als schüler hat man da anscheinend nicht so wirklich die auswahl.

  8. 08

    In GBs Schulen dürfen zudem biometrische Daten der Schüler ohne Einwilligung der Eltern genommen werden und die Prügelstrafe wurde auch wieder eingeführt. Hail to the Queen.

  9. 09
    Jens

    Gehört die EMRK nicht zum britischen Verfassungsrecht?

  10. 10
    Milton

    @maloXP

    MaloXP, welchem Abschnitt des von dir verlinkten Textes entnimmst du, dass an britischen Schulen die Prügelstrafe wieder eingeführt worden sei? Darum geht es in dem Text doch gar nicht!

  11. 11
    beggar

    Irgendwie erstaunlich, wie sehr das doch an V wie Vendetta erinnert. Remember, remember …

Diesen Artikel kommentieren